Besuch aus Wisconsin

(PresseBox) (Gießen, ) Ingenieurwissenschaftler, Informatiker und Betriebswirte der University of Wisconsin Stout haben die Technische Hochschule Mittelhessen besucht. Die anwendungsorientierte US-Hochschule ist seit 1964 Universität und hat etwa 9000 Studentinnen und Studenten.

Ziel des Besuchs der achtköpfigen Gruppe war die Vorbereitung einer Kooperation in Forschung und Lehre. Neben Laborbesuchen in Gießen und Friedberg diskutierten Vertreter verschiedener Fachrichtungen die Möglichkeiten internationaler Praktika und ein Studienprogramm, das Abschlüsse beider Hochschulen ermöglicht.

In Friedberg referierte Prof. Dr. Cornelius Malerczyk über die "e.media summer school", die auch für ausländische Studierende offen ist. Sehr konkrete Planungen gibt es bereits für ein zweiwöchiges Blockseminar über "Risikomanagementstrategien in den USA und in Deutschland", das Prof. Dr. Harald Platen vorstellte. Professoren beider Hochschulen werden im kommenden Frühjahr in Gießen über das Risikomanagement auf Deponien, bei der Wasserversorgung und im Baustellenbetrieb referieren. Studenten der THM und aus Wisconsin werden an der Lehrveranstaltung teilnehmen.

Die Zusammenarbeit der beiden Hochschulen wird im Rahmen der vertraglich vereinbarten Kooperation zwischen dem US-Bundesstaat und dem Land Hessen gefördert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.