Tata Communications und neun führende Telekommunikationsanbieter vernetzen ihre Business Video Communities und fördern weltweit netzwerkübergreifende Zusammenarbeit

(PresseBox) (New York(NYSE) & Mumbai(BSE), ) Tata Communications hat sich mit neun weiteren weltweit tätigen Service Providern zur Global Meeting Alliance zusammen geschlossen. Das offene Ökosystem führender Telekommunikationsanbieter verbindet die jeweiligen Business Video Communities miteinander. Kooperationspartner der ersten Stunde sind Safaricom in Afrika, Telstra in Australien, Etisalat, Qtel und Mobily im Mittleren Osten sowie Neotel in Südafrika und Sprint, Glowpoint und TELUS in Nordamerika. Die Global Meeting Alliance ist aktuell die größte globale Kooperation zwischen Service Providern im Bereich Business Video Services.

"Tata Communications verfolgt das Ziel, ein offenes, weltweites Ökosystem zur Verfügung stellen, welches das Business Video von einem unternehmensinternen Erlebnis zu einem Collaboration-Werkzeug mit weltweiter Reichweite macht", sagt Peter Quinlan, Vice President, Integrated Business Video Services bei Tata Communications. "Die Global Meeting Alliance ist ein wichtiger Bestandteil dieser Strategie. Durch die Kooperation nehmen alle Mitglieder der Allianz eine wichtige Hürde bei der Realisierung einer offenen Community für Business Videos."

Das Netzwerk der Global Meeting Alliance ermöglicht jedem Service Provider, Unternehmen und Institutionen auf allen wichtigen Kontinenten zu verbinden - unabhängig von deren Anbieter. Das Geschäftsmodell funktioniert ähnlich wie das Airline Alliance Netzwerk. Kunden der Global Meeting Alliance haben Zugriff auf ein internationales Telepresence-Netzwerk mit Video-Endpunkten von drei Parteien sowie auf das weltweit größte Netzwerk an öffentlichen Telepresence-Räumen. Dies umfasst aktuell 40 Telepresence-Räume in 20 Ländern. Zudem verfolgt die Community einen gemeinschaftlichen Ansatz, um Herausforderungen der Branche zu lösen sowie das zentrale Ziel, Business Videos weltweit zur Verfügung zu stellen - einfach zu vernetzen und zu erschwinglichen Preisen.

"Dies ist ein wichtiger Schritt für die Videokonferenzbranche und ihre Kunden", sagt Andrew W. Davis, Senior Partner und Co-Founder von Wainhouse Research. "B2B-Anrufe werden einfacher. Durch die Vernetzung verschiedener Carrier, wird die Global Meeting Alliance die Nutzung von Videokonferenz- und Telepresence-Systemen vorantreiben. Des Weiteren werden Kunden schnellere und höhere Anlagenrenditen sehen. Durch seine Expertise im Bereich Wholesale Network Services, Intercarrier und öffentlichen Telepresence-Räumen, ist Tata Communications in einer guten Position, um die Allianz ins Leben zu rufen."

Die Global Meeting Alliance vereinfacht weltweit den Launch und den Betrieb von Business Videos. Zudem werden Business Videos erschwinglicher; Service Provider haben die Möglichkeit, ihre regionalen Netzwerke mit einer globalen Netzwerk- und Konferenzinfrastruktur, die vom Betreiber der Global Meeting Alliance zur Verfügung gestellt wird, zu verbinden und zu optimieren.

Zitate der ersten Mitglieder der Global Meeting Alliance

Mike Roberts, Director of Product Management bei Sprint: "Sprint freut sich, Teil der Global Meeting Alliance Initiative zu sein. Aufgrund der enormen Zunahme von Business Videos möchte Sprint die Global Meeting Alliance und seine offene Ökosystem- Grundlage unterstützen. Denn nur so können wir unseren Kunden die Vorteile globaler Kollaboration näher bringen."

Joe Laezza, Chief Executive Officer bei Glowpoint: "Wir sind froh, als Mitglied der Global Meeting Alliance unseren Kunden einen signifikanten Mehrwert bieten zu können. Wir wissen, dass unsere Kunden ihre weltweiten Partner und Kunden verstärkt durch Video- und Collaboration-Technologien erreichen möchten. Die Teilnahme an der Global Meeting Alliance ermöglicht uns den Ausbau unserer OpenVideo Community. Außerdem haben wir die Möglichkeit, Unternehmen Business-to-Business Austauschlösungen anzubieten, mit denen sie verschiedene Interessensgemeinschaften erstellen und aus ihren Investitionen in Videos mehr profitieren können."

Tony Krueck, Vice President, Business Products & Services bei Telus: "Um Wettbewerbsvorteile zu sichern, setzen viele kanadische Unternehmen auf internationale Kommunikation mit Niederlassungen, Lieferanten und/oder Kunden. Diese kommen für wettbewerbsfähige Collaboration-Lösungen für ihr Unternehmen zu Telus. Als Mitglied der Global Meeting Alliance kann Telus die Möglichkeiten für Business-to-Business Collaboration erweitern und somit seinen Kunden einen Mehrwert bieten."

Philip Jones, Executive Director Data IP Network Application & Services bei Telstra: "Telstra ist stolz, exklusiver Partner der Global Meeting Alliance in Australien zu sein. Telepresence und Business Video Services werden immer beliebter bei australischen Organisationen. Denn sie ermöglichen signifikante Produktivitäts- und Kostenvorteile während sich neue Möglichkeiten der Zusammenarbeit eröffnen. Wir erwarten einen wesentlichen Anstieg der Nachfrage in 2012 und den folgenden Jahren. Die Kunden von Telstra erwarten einfache, zuverlässige und kosteneffiziente Leistungen. Durch unsere Teilnahme an der Global Meeting Alliance können wir diesen Anforderungen gerecht werden."

Dr. Marwan Al Al Ahmdai, CBO bei Mobily: "In Saudi Arabien gibt es viele global agierende Unternehmen, die mit verschiedenen Büros, Partnern und Kunden weltweit zusammenarbeiten. Die Teilnahme von Mobily in der Global Meeting Alliance bietet diesen Organisationen die Möglichkeit, Business Videos als Collaboration-Werkzeug einzusetzen."

Kennedy Ojunga, Manager, Virtual Collaboration Solution Services bei Safaricom: "Als Mitglied der Global Meeting Alliance ermöglichen unsere Services, Unternehmen nahtlos und bequem Meetings mit Einzelpersonen oder Gruppen überall auf der Welt abzuhalten, ohne vor Ort sein zu müssen. Das hilft einerseits Reisekosten zu senken und Produktivität zu erhöhen, andererseits steigert es die Lebensqualität der Mitarbeiter."

Allen Teilnehmern der Alliance wird ein Standardset von Prozessen und Guidelines für die Bereitstellung der Services und den Einsatz zur Verfügung gestellt. Zusätzlich können gemeinsame Kundenservice-Tools zur Vereinbarung, Durchführung und Unterstützung von Video-Meetings genutzt werden. Dies reduziert die Komplexität für den Endnutzer und sichert einen standardisierten Ablauf sowie eine bestimmte Qualität, die einzuhalten ist.

Um an weltweiten Meetings teilnehmen zu können, stellt der Endnutzer oder sein Global Meeting Alliance Serviceanbieter ein zentralisiertes Terminplanungssystem zur Verfügung. Darüber können Business Video Konferenzen mit jeder anderen zertifizierten Organisation geplant werden. Die Meetings werden entweder direkt durch das Global Meeting Alliance Produktionsteam oder durch den Endnutzer selbst durchgeführt. Dafür wählt dieser eine sogenannte Meet-me Einwahlnummer und gibt eine PIN Nummer ein, die durch das Terminplanungssystem zur Verfügung gestellt wurde. Die Meetings werden durch eine weltweite Carrier-Grade Video-Plattform mit einer Infrastruktur in vier unterschiedlichen geographischen Orten ermöglicht.

Die Global Meeting Alliance Serviceanbieter haben ihre einzelnen unternehmensinternen Systeme und Leistungen innerhalb der Allianz integriert. Dies ermöglicht Kunden Meetings mit Endnutzern zu buchen und durchzuführen, die nicht direkt vom gleichen Serviceanbieter bedient werden. Der Service unterstützt Video Business Sitzungen, in SD, HD und unterschiedliche Endgeräte von Cisco, Tandberg und Polycom.

Weitere Informationen finden Sie unter: www.globalmeetingalliance.com

Tata Communications

Tata Communications ist ein weltweiter Anbieter von Kommunikationslösungen. Das Unternehmen ist besonders in Schwellenländern stark aufgestellt. Multi-nationale Konzerne und Service Provider werden mit hochmodernen Lösungen (managed solutions), einem global verfügbaren und pan-indischen Netzwerk und umfassender Expertise unterstützt. Endverbraucher sind ebenso die Zielgruppe von Tata Communications auf dem indischen Markt.

Das weltweit verfügbare Netzwerk von Tata Communications umfasst eines der modernsten und größten Tiefseekabelnetzwerke und über 400 PoPs. Mehr als 200 Länder werden verbunden. Weltweit unterhält der Anbieter rund 1 Million Quadratmeter Fläche für Rechenzentren und Kollokationsräume. Tata Communications ist führender Anbieter in Schwellenländern wie etwa in Indien bei Datendiensten für Großunternehmen. Weltweit gehört das Unternehmen zu den führenden Anbietern von Lösungen zur Sprachübertragung weltweit. Dazu kommt eine Reihe strategischer Investitionen in Netzbetreiber: in Südafrika (Neotel), Sri Lanka (Tata Communications Lanka Limited), Nepal (United Telecom Limited) und, vorbehaltlich der Genehmigung durch die chinesische Regierung, in China (China Enterprise Communications). Tata Communications Limited ist an der Börse in Mumbai und der National Stock Exchange of India notiert. ADR (American Depository Receipts) der Aktie sind an der New Yorker Börse notiert (NYSE: TCL).

www.tatacommunications.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.