Explosionsschutz für Planeten-Spiralkegel-Getriebe von Tandler

(PresseBox) (Bremen, ) Seit Mitte Oktober 2005 bietet Tandler Zahnrad- und Getriebefabrik GmbH & Co. KG jetzt auch ServoFoxx Planeten-Spiralkegelgetriebe für explosionsgefährdete Bereiche an. Die vom TÜV Nord zertifizierten ServoFoxx PSK2-Getriebe sind ATEX konform und werden ab sofort mit dem Zusatz S599 vertrieben.

Der Einsatz dieser Getriebe ist überall dort ATEX konform, wo explosionsgefährdete Atmosphären aus Staub, Dampf, Gas oder Nebel gelegentlich auftreten und daher vorhersehbar sind. Diese Atmosphären sind in den ATEX Kategorien 2G und 2D zusammengefasst, die auch die Kategorien 3G und 3D einschließen.

Tandler Zahnrad- und Getriebefabrik bietet damit die zweite Getriebetype für den Ex-Bereich an. Vor fast genau einem Jahr wurde die Zertifizierung aller Spiralkegelgetriebe-Baureihen für Einsatzfälle abgeschlossen, die der ATEX Richtlinie (94/9/EG) entsprechen. Seit dem Inkrafttreten dieser Richtlinie, am 30. Juni 2003, müssen erstmals auch mechanische Geräte wie Getriebe für den Einsatz in explosionsgefährdeten Bereichen besonderen Sicherheitskriterien entsprechen. Mit dem Angebot von explosionssicheren Planeten-Spiralkegelgetrieben der Getriebereihe ServoFoxx bietet Tandler zudem erstmalig auch ein Getriebe für die hochdynamischen Einsatzfälle der Servotechnik an.

Das ServoFoxx PSK2 Getriebe von Tandler vereinbart u. a. aufgrund seines rechtwinkeligen Abtriebs besonders gut die Vorteile modernster Servotechnik mit den platzsparenden Elementen herkömmlicher Spiralkegelgetriebe. Dabei werden die hohen mechanischen Leistungen eines Servomotors in die gewünschte Kombination von Geschwindigkeit und Drehmoment umgewandelt und auf bis zu fünf Abtriebsstränge verteilt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.