Talkline-Umfrage: Trotz „Geiz-ist-geil“-Mentalität keine Mehrheit für Billig-Tarife

Befragung zum Thema Discount-Tarife im Mobilfunk: 61 Prozent der Deutschen ohne Interesse, 22 Prozent großes Interesse

(PresseBox) (Elmshorn, ) Rund 15 Millionen Deutsche (21,9 Prozent)* könnten sich vorstellen, einen Discount-Tarif im Mobilfunk abzuschließen, für rund 43 Millionen (61 Prozent)* kommen Billig-Mobilfunkangebote derzeit nicht in Frage. Das ergab eine repräsentative Infratest-Umfrage, die der Mobilfunk Service Provider Talkline in Auftrag gegeben hat.

Im Detail ergab die Untersuchung, dass 1,9 Prozent derzeit ganz konkret den Abschluss eines Discount-Vertrags planen, während sich 21,9 Prozent immerhin dafür interessieren. Besonders die Altersgruppe der 14 bis 29-Jährigen reizt dieses Thema: Von ihnen zieht fast jeder Dritte (32,1 Prozent) den Abschluss eines Billigtarifs in Betracht. Immerhin 8,9 Prozent der Deutschen bezeichnen ihren bestehenden Mobilfunkvertrag bereits jetzt als Billigtarif.

Kein besonderes Interesse an diesen Tarifen haben 61 Prozent der Deutschen. Hierbei zeigen sich deutliche Unterschiede zwischen den Geschlechtern. Bei den Männern lehnen 53,3 Prozent Billigtarife ab, bei den Frauen sind es sogar 68,1 Prozent. Was sind nun die Gründe für diese ablehnende Haltung? In der offen gestellten Frage war mit 19,7 Prozent die häufigste Antwort von Männern wie Frauen, dass sie durch einen Billigtarif keine sinkenden Mobilfunkosten für sich erwarten. 17,9 Prozent sind der Meinung, mit ihrem bestehenden Prepaid-Vertrag die bessere Lösung gefunden zu haben. Dass es bei den meisten der Discount-Angebote kein subventioniertes Handy dazu gibt, stört 12,6 Prozent. Der reduzierte Service bei den Billigtarifen schreckt dagegen nur 10,6 Prozent der Handynutzer in Deutschland ab.

„Die Studienergebnisse spiegeln ein heterogenes Bild wider. Talkline ist mit seiner breiten Angebotspalette jedoch in allen Segmenten bestens aufgestellt“, erklärte Talkline-Geschäftsführer und CEO Christian Winther anläßlich der Vorstellung der Studie. „Insbesondere mit unserem 9,9 Cent-Tarif machen wir auch jenen Kunden, die Billigangeboten skeptisch gegenüber stehen, ein attraktives Angebot“, ergänzt Winther, „denn anders als bei den Spar-Angeboten anderer Anbieter gibt es beim Talkline 9,9 Cent-Tarif nicht nur die freie Netzwahl zwischen T-Mobile, Vodafone und E-Plus sowie ein kostenloses Handy, sondern es ist auch der gewohnte Talkline Service sicher gestellt.“

*Die Umfrage bezieht sich auf die rund 70,5 Millionen Menschen ab 14 Jahre. Die hier genannten Zahlen sind das Ergebnis einer Studie des Meinungsforschungsinstituts TNS Infratest im Auftrag von Talkline. Der Befragungszeitraum war der 10./11. August 2005. Es wurden insgesamt 1002 Personen befragt.

Talkline

Die Talkline GmbH, Elmshorn, zählt seit Jahren zu den führenden Telekommunikationsanbietern in Deutschland. Das Unternehmen beschäftigt rund 850 Mitarbeiter und erwirtschaftete 2006 einen Umsatz von über einer Milliarde Euro. 1991 als Mobilfunk Service Provider gegründet, betreut die Talkline GmbH heute über 3,7 Millionen Mobilfunkkunden. Talkline ist 100-prozentige Muttergesellschaft des Hamburger Mobilfunk-Discounters callmobile.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.