WAZ-Gruppe verlängert Zusammenarbeit mit T-Systems

(PresseBox) (Frankfurt am Main, ) Die Westdeutsche Allgemeine Zeitung (WAZ)-Gruppe hat T-Systems mit dem Betrieb des Telefon-, Mobilfunk- und Datennetzes für 140 deutsche Standorte beauftragt. Der Vertrag ist auf vier Jahre ausgelegt und umfasst IT- sowie TK-Dienstleistungen in zweistelliger Millionenhöhe. Damit erneuert der Verlag seine bisherige Zusammenarbeit mit T-Systems, die seit zehn Jahren die Netze der WAZ-Gruppe betreut.

Das Datennetz verbindet neben den Verwaltungsstandorten der WAZ-Gruppe vor allem auch die Zeitungsredaktionen im Ruhrgebiet. Diese schicken ihre Lokalteile auf elektronischem Weg an die Zentralredaktion. Doppelt ausgelegte Leitungsstrecken sorgen dafür, dass es im schnellen Zeitungsgeschäft nicht zu Netzausfällen kommt. Über das Datennetz von T-Systems erhalten auch die Auslandskorrespondenten der WAZ-Zeitungen einen geschützten Zugang zum Intranet ihrer Redaktionen. Hierzu können sich die Journalisten weltweit über alle Zugangstechniken wie analoges Telefonnetz, ISDN, GSM, UMTS oder DSL einwählen.

"Mit einem zentralen Dienstleister für unser Gesamtnetz bündeln wir zum einen unseren Einkauf bei Kommunikationstechnik, erzielen günstigere Preise am Markt und erhalten den Service aus einer Hand", sagt WAZ-Geschäftsführer Dr. Detlef Haaks. "Das verringert den Koordinationsaufwand und spart Geld."

"Durch den Neuvertrag mit dem größten regionalen Zeitungshaus Deutschlands unterstreichen wir unsere Dienstleistungskompetenz im Medienumfeld. Daten- und Sprachnetze sind heute das Nervensystem für Medienunternehmen und müssen höchsten Anforderungen an Sicherheit, Servicequalität und Preis genügen", betont Ulrich Kemp, Geschäftsführer Vertrieb und Services bei T-Systems.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.