T-Systems gewinnt Großauftrag in Nordrhein-Westfalen

(PresseBox) (Frankfurt am Main/Düsseldorf/Hannover, ) Das Land Nordrhein-Westfalen investiert in den kommenden vier Jahren einen hohen zweistelligen Millionenbetrag in den Ausbau der Kommunikationswege zwischen Bürgern, Unternehmen und Staat. Während der CeBIT erteilte das Landesamt für Zentrale Polizeiliche Dienste Nordrhein-Westfalen (LZPD NRW) im Auftrag des Innenministeriums Nordrhein-Westfalen (IM NRW) T-Systems den Zuschlag für die Modernisierung des Landesverwaltungsnetzes. Vorausgegangen war eine europaweite Ausschreibung. Den Vertrag übergaben Jürgen Mathies (LZPD) und Innenminister Dr. Ingo Wolf (Foto von links nach rechts) heute an Elke Lievenbrück (T-Systems) und Joachim A. Langmack (Mitglied der Geschäftsführung T-Systems).

T-Systems International GmbH

Mit einer weltumspannenden Infrastruktur aus Rechenzentren und Netzen betreibt T-Systems die Informations- und Kommunikationstechnik (engl. kurz ICT) für multinationale Konzerne und öffentliche Institutionen. Auf dieser Basis bietet die Großkundensparte der Deutschen Telekom integrierte Lösungen für die vernetzte Zukunft von Wirtschaft und Gesellschaft. Rund 46.000 Mitarbeiter verknüpfen Branchenkompetenz und ICT-Innovationen, um Kunden in aller Welt spürbaren Mehrwert für ihr Kerngeschäft zu schaffen. Im Geschäftsjahr 2008 erzielte T-Systems einen Umsatz von rund 11 Milliarden Euro.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.