Auf der Medica 2010 präsentiert systema Deutschland die neue LIS-Generation

(PresseBox) (Koblenz, ) Erstmals stellt die systema Deutschland GmbH, ein Unternehmen der CompuGroup Medical AG, auf der Medica 2010 in Düsseldorf ihre neue Software-Generation für Krankenhauslabore vor. Als Labor-Informations-System (LIS) überzeugt systema.analytix hin-sichtlich Leistungsumfang und intuitiver Bedienbarkeit. Durch seine konsequente zukunfts-orientierte Ausrichtung ermöglicht das System darüber hinaus die immer wichtiger werdende bidirektionale Kommunikation zwischen Laboren und Ärzten. Vom 17. bis 20. November können sich interessierte Messebesucher in Halle 15, Stand B23, live von den Vorzügen des innovativen Systems überzeugen.

Prozessorientiert, multifunktional und -lingual unterstützt systema.analytix bei allen Aufgaben des Laboralltags. Vom Probeneingang über die Analytik bis hin zur Dokumentation ist die Lösung das benutzerfreundliche Werkzeug, das die Anwender intelligent über sämtliche Prozessstufen begleitet. Selbst Ungeübte sind nach einer kurzen Einarbeitungsphase in der Lage, das Programm produktiv zu bedienen.

Das Labor-Informations-System überzeugt durch hohe Effizienz und Sicherheit in der medizinischen Diagnostik ebenso wie durch Flexibilität und durchgängige Transparenz. Attribute also, auf die es im Laboralltag ankommt. "systema.analytix ist das passende System für Krankenhaus- und Facharztlabore, die eine besondere Flexibilität und Informationstiefe benötigen", so Carsten Germer, Geschäftsbereichsleiter Labor bei systema Deutschland. Die Anwendung eignet sich für den Einsatz in allen diagnostischen Disziplinen und ist bereits in acht Ländern erfolgreich im Einsatz.

Das zukunftsorientierte LIS ermöglicht über den reinen Funktionsumfang hinaus die Einbindung in den Kommunikationsfluss zwischen Leistungserbringern, Kostenträgern und Patienten. Das Produkt ist perfekt integriert in bestehende KIS-Systeme von CompuGroup Medical. Es kann mit mehreren Standorten verbunden werden, ermöglicht über ELAT den Datenaustausch mit Einsendern wie Arztpraxen und unterstützt die "e-life Services"-Akte.

"Unser Anspruch ist es, mit systema.analytix neue Maßstäbe am Markt für Krankenhaus-Labordiagnostik zu setzen. Die Lösung ist Bestandteil unserer Software "assisted Medicine"-Strategie und besitzt wegweisende Eigenschaften", erläutert Carsten Germer. "Wem bei der Softwareauswahl zusätzlich Innovation und Zukunftssicherheit wichtig sind, findet in der CompuGroup Medical und systema Deutschland einen zuverlässigen, starken Partner."

Über CompuGroup Medical AG

CompuGroup Medical ist eines der führenden eHealth-Unternehmen weltweit. Seine Softwareprodukte zur Unterstützung aller ärztlichen und organisatorischen Tätigkeiten in Arztpraxen und Krankenhäusern, seine Informationsdienstleistungen für alle Beteiligten im Gesundheitswesen und seine webbasierten persönlichen Gesundheitsakten dienen einem sichereren und effizienteren Gesundheitswesen. Grundlage der CompuGroup Medical Leistungen ist die einzigartige Kundenbasis von etwa 370.000 Ärzten, Zahnärzten, Krankenhäusern und Netzen sowie sonstigen Leistungserbringern. CompuGroup Medical ist das eHealth-Unternehmen mit einer der weltweit größten Reichweiten unter Leistungserbringern. Das Unternehmen ist in 14 europäischen Ländern, Malaysia, Saudi Arabien, Südafrika und USA tätig und beschäftigt derzeit rund 3.000 Mitarbeiter.

CGM SYSTEMA Deutschland GmbH

systema Deutschland GmbH, ein Unternehmen der CompuGroup Medical AG, ist einer der ersten eHealth-Komplettanbieter. systema Deutschland bündelt die Aktivitäten der CompuGroup Medical AG im deutschen Krankenhaus- und Kliniksektor. Das Unternehmen ist Marktführer bei Reha-Systemen und umsatzstärkster Anbieter in der Sozialwirtschaft. Mit 350 Mitarbeitern werden Softwarelösungen für Krankenhäuser, Reha- und Fachkliniken, Soziale Einrichtungen, Laboratorien, Radiologien, Ambulanzen sowie Unizahnkliniken entwickelt und vertrieben. Hierzu gehören Krankenhaus-Informations-Systeme (KIS), Klinik-Informations-Systeme, Gesamtlösungen für Soziale Einrichtungen, Betreuten-Informations-Systeme, Planungs- und Dokumentations-Systeme, Labor-Informations-Systeme (LIS), Radiologie-Informations-Systeme (RIS), Zahnklinik-Informations-Systeme (ZIS) und Picture Archiving and Communication Systems (PACS).

systema Deutschland ist deutschlandweit mit fünf Kompetenz- und Entwicklungs-Centern in Koblenz, Oberessendorf, Höxter, Augsburg und München sowie mit fünf Kompetenz-Centern in Berlin, Hannover, Hattingen, Osnabrück (Partner) und Bensheim vertreten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.