RME präsentiert auf der Frankfurter Musikmesse neue Multikanal-Wandler für MADI und ADAT

(PresseBox) (Haimhausen, ) RME erweitert sein umfassendes MADI-Angebot um besonders hochwertige Mehrkanalwandler mit 16 und 32 Kanälen. Die Wandler der M-Serie wurden für den professionellen Einsatz in Rundfunk, Studio und auf der Bühne konzipiert und optimiert.

Der M-32 AD bietet auf nur zwei HE eine 32-kanalige AD-Wandlung zu MADI und ADAT in Referenzqualität. Das vollsymmetrische analoge Schaltungsdesign garantiert hervorragende Rausch- und Klirrwerte über einen großen analogen Pegelbereich. Dabei arbeitet der Wandler nicht nur bis 192 kHz, sondern erreicht einen realen Rauschabstand von 116 dBA - in jedem Kanal. Weitere Ausstattungsmerkmale sind analoge Limiter zur effektiven Übersteuerungsvermeidung der analogen Eingänge, drei Hardware-Referenzpegel bis zu +24 dBu, MADI I/O und ADAT I/O, analoge Eingänge per 6,3 mm Klinkenbuchsen und D-Sub, Fernbedienung über MIDI und MIDI over MADI, sowie Betrieb über einen großen Netzspannungsbereich.

Mit fast identischen Merkmalen präsentiert sich das Gegenstück, der M-32 DA. Er bietet eine 32-kanalige High-End DA-Wandlung, ist dabei einfach zu bedienen und doch umfassend ausgestattet. Das Gerät kombiniert exzellentes analoges Design mit neuesten DA-Wandlern und RMEs überlegener SteadyClock(TM) zu einer State-of-the-Art DA-Wandlung, mit außergewöhnlichen Klirr- und Rauschabstandswerten von bis zu 118 dBA.

Beide Wandler sind auch in einer 16-kanaligen Version verfügbar. M-16 AD und M-16 DA sind dabei bis auf die geringere Kanalzahl mit den großen Modellen identisch.

Die M-Serie besitzt einen koaxialen und optischen MADI-I/O für sicheren Redundanz-Betrieb. Der MADI-Eingang arbeitet nicht nur als Clock-Quelle, sondern schleift unbenutzte Kanäle des Eingangssignals unverzögert zum Ausgang durch. Auf diese Weise können die Signale von mehreren Geräten seriell in ein MADI-Signal von bis zu 64 Kanälen kombiniert werden. RMEs neue M-Serie stellt damit eine unübertroffen flexible Grundlage bei der Realisierung von Multikanal-Setups dar. 16, 32, 48 und 64 Kanäle AD- bzw. DA-Wandlung sind durch Kombinationen der Wandler M-16 und M-32 auf verschiedene Weise möglich. Bis zu vier M-16 AD/DA und bis zu zwei M-32 AD/DA sind per MADI seriell nutzbar.

Aufgrund des neu entwickelten, verzögerungsfreien MADI-I/O können die M-Serie Wandler auch problemlos mit beliebigen anderen MADI-Geräten und Setups seriell genutzt werden. Eine Kompensation auftretender Verzögerungen ist nicht notwendig, da sich die Geräte am MADI-I/O quasi transparent verhalten.

Dank der ADAT-Ports ist die M-Serie aber nicht nur mit MADI, sondern auch perfekt mit vielen anderen Geräten mit ADAT-Schnittstellen nutzbar.

Die Wandler der M-Serie sollen im Mai 2009 erhältlich sein.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.