Das Multitalent für NAS Management

Synology gibt Startschuss für finale Version des Disk Station Manager 2.1

(PresseBox) (Taipeh/Düsseldorf, ) Synology, Spezialist für energiesparende, hochleistungsfähige und zuverlässige NAS-Server, präsentiert mit dem Disk Station Manager 2.1 ein Firmware Upgrade, das aus der engen Zusammenarbeit mit über 8.000 professionellen Anwendern weltweit entwickelt wurde. Auf Basis der AJAX-Technologie bietet die kostenlose Management Software einen Mailserver sowie zahlreiche neue Features und Erweiterungen für die Synology Surveillance Station, das Speichermanagement, das Benutzermanagement und für die Benutzerrechte. Ausgestattet mit vier neuen Sprachen liefert der NAS Experte den Disk Station Manager 2.1 mit allen aktuellen NAS Servern aus - wie bei Synology üblich steht das kostenlose Firmware Upgrade allen Synology-Usern zur Verfügung.

Integrierter Mailserver im Outlook-Format

Sie haben Post! - Die Mailstation stand ganz oben auf der Wunschliste der Synology Kunden, die mit ihren Erfahrungen und Anregungen engagiert zur neuesten Version beigetragen haben. Mit nur einem Mausklick lässt sich der integrierte Mailserver einrichten: "Die Mailstation bietet Privatanwendern und Business-Kunden einen echten Kostenvorteil", sagt Edward Lin, Marketing Director Synology Inc. und ergänzt: "Diese elegante Webmail lässt sich einfach und komfortabel mit SMTP, POP3 und IMAP einrichten."

Surveillance Station unterstützt jetzt 139 IP Kameras

69 neue IP Kameras werden von der Surveillance Station 2 unterstützt, damit erhöht sich die Zahl aller unterstützten Modelle auf 139. Audio Streaming und das neue Selbsterkennungs-Feature erleichtern das Setup der IP-Kameras und machen die Surveillance Station 2 zu einer echten Alternative zu konventionellen NVR-Lösungen.

File Station für einfachen Datenzugang

Die File Station ist speziell für Anwender konzipiert, die sich nicht mit aufwändigen FTP- Up--und Downloads im Internet aufhalten möchten. Die File Station 2 erleichtert nun den Datenzugang noch zusätzlich, in dem Drag-n-Drop Funktionen, Klicken mit der rechten Maustaste und benutzerdefinierte Unterordner-Einstellungen sowie mehrere gleichzeitige Up- und Downloadmöglichkeiten eingerichtet wurden. "Um mehrere Prozesse gleichzeitig zu ermöglichen, haben wir uns darauf konzentriert, diese Technologie in den Webbrowser zu integrieren ", sagt Allen Kao, R&D Manager bei Synology und ergänzt:" Wir sind sehr stolz, dass wir dies geschafft haben."

Was hat sich zur Version 2.0 noch verändert?

Im Zuge der Neuerungen unterstützt der Disk Station Manager 2.1 RAID 5+Spare und JBOD. Die verbesserten RAID Funktionen ermöglichen nun die Migration von Basic zu RAID 5 indem zwei neue Festplatten hinzugefügt werden, oder von RAID 1 zu RAID 5 mit einer zusätzlichen Festplatte.

Das neue Login Interface listet nur autorisierte Anwendungen und erlaubt zusammen mit der Schnellsuche-Box einen raschen Zugang zu einer Setup Seite mit "Suchfunktion beim Tippen". Das "User Home"- Feature erstellt einen privaten Ordner und eine persönliche Webadresse für jeden Anwender und minimiert damit den Verwaltungs-Aufwand bei der Aufteilung in gemeinsame und private Ordner. Die Audio Station unterstützt nun auch zahlreiche Nicht-Admin User, die sich einfach einloggen können um Musik zu streamen oder zu hören. Lokales Backup und Netzwerk Backup wurden in einen Assistenten integriert und das Backup für die MySQL Datenbank unterstützt.

Alle Neuerung der DSM 2.1 Firmware im Überblick:

1. Sie haben Post!: Die neue Stand-Alone Mail Station bietet einfache Installation in einem Schritt und ermöglicht damit, die Synology Disk Station zum Mailserver im Outlook Stil zu machen mit SMTP, POP3 und IMAP Zugang.

2. Neues DSM 2.1 Interface: Der neue Synology Disk Station Manager 2.1 ermöglicht einen Login im Windows-Stil. Nur zugriffsberechtigte Anwendungen werden nach dem Login dargestellt. Mit der hinzugefügten Quick Search Box kann " Suchen beim Tippen" gewählt werden, damit man schneller zu einer Setup Seite gelangt.

3. Verbessertes Speicher-Management: RAID 5+Spare & JBOD sowie die Möglichkeit der Migration von "Basic auf RAID 5" beziehungsweise von "RAID 1 auf RAID 5" werden unterstützt.

4. Synology DX5/RX4 Unterstützung: Mit der Möglichkeit über Synology DX5/RX4 zusätzliche Festplatten zu integrieren, können Disk Station User einfach ihre Speichermöglichkeiten auf bis zu zehn Festplatten erweitern oder den DX5/RX4 als Backup einsetzen, das komplett über die Disk Station Manager 2.1 Oberfläche verwaltet werden kann (nur für bestimmte Modelle erhältlich).

5. 2.5 Zoll HDD Festplatten Unterstützung: Mit dem Synology 2.5 Zoll Disk Holder kann die Disk Station auch mit den 2.5-Zoll Notebookfestplatten ohne Lüfter unter normalen Einsatzbedingungen arbeiten. Damit kann ein besonders leises, energiesparendes und zuverlässiges Arbeiten garantiert werden (nur für bestimmte Modelle erhältlich).

6. AJAX-basierte File Station 2: File Station 2 wurde mit einem komplett neuen Interface ausgestattet, das basierend auf der AJAX Technologie eine Windows ähnliche Oberfläche mit Drag-n-Drop und rechter Maustaste-Funktionen bietet. Mit mehrfachem File Upload und Download und ferngesteuerten Entpackungs-Features.

7. AJAX-basierte Surveillance Station 2: 69 neue IP Kameras werden zusätzlich unterstützt, darunter Modelle von AXIS, ACTi, Vivotek, TRENDnet und SparkLAN. Audio Streaming in Live-Ansicht, Aufnahme und Wiedergabe (nur MPEG4). Das Selbsterkennungs Feature der IP Kameras erleichtert das Setup der Kamera im LAN.

8. Unterordner können mit Nutzerrechten ausgestattet werden: Mit den eleganten Nutzerrechten im Linux-Stil können zugangsberechtigte Anwender auch bei Ordnern, Unterordnern und Dateien Rechte vergeben - dies ist nicht mehr nur auf die Gemeinsamen Dateien limitiert.

9. Erweitertes Anwender Management: Das "User Home" - Feature erstellt automatisch einen Zuhause-Ordner und eine persönliche Webadresse für jeden User. Das minimiert erheblich den Verwaltungsaufwand um Gemeinsame Dateien für die einzelnen Benutzer freizugeben. Die besonderen Anwendungs-Einstellungen gestatten eine flexible Bestimmung der Applikationen für jeden Nutzer (FTP Dienste, File Station, Audio Station, Download Station und Surveillance Station). Zusätzlich kann der Admin nun Zugriffsrechte für gemeinsame Dateien für jeden Anwender vergeben.

10. Erweiterte Audio Station: Die Audio Station gestattet nun auch Nicht-Admin Nutzern das Hören von Musik im Webstreaming- oder USB-Modus.

11. Erweiterte Photo Station 3: Die Suchfunktion hilft Besuchern einfacher die gewünschten Fotos oder Alben zu finden. Zudem kann der Benutzer die Fotodatenbank entweder als Lokales Backup oder als Netzwerkbackup mit zusätzlichen Informationen (Titel, Beschreibung, etc.) einrichten.

12. Erweitertes Backup: Netzwerk Backup und Lokales Backup werden in den neuen Backup-Assistenten integriert und damit vereinfacht. Auch das Backup der MySQL Datenbank wird nun unterstützt.

13. Erweiterter eMule Download: Die Downloadgröße ist nicht mehr auf 4 GB limitiert..

14. Case-Sensitives File System: Groß- und Kleinschreibung wird nach dem Firmware Upgrade automatisch erkannt um eine bessere Linux- und Mac- Kompatibilität zu gewährleisten.

15. Netzwerk UPS: Anwender, die mehrere Synology Disk Stations im LAN einsetzen, können nun UPS gleichzeitig mit dem Netzwerk-UPS Feature nutzen.

16. Dual-Printer Support: Synology Disk Stations unterstützen nun bis zu zwei USB-Drucker gleichzeitig.

17. Assistent für Linux Version: Der Linux Assistent erleichtert die Suche nach Synology Disk Stations in der LAN-Umgebung.

18. Vier neue Sprachen: Portugiesisch (Brasilien), Portugiesisch (Europa), Türkisch, und Ungarisch wurden für die Benutzeroberfläche ergänzt. Auch der Synology Assistent, der Synology Data Replicator 3 und der Synology Download Redirector unterstützen diese Sprachen.

Zusammen mit der Disk Station Manager 2.1 Firmware stehen die Mailstation und die neueste SqueezeCenter Version 7.3.2 ab sofort auf der Synology Website zum Download zur Verfügung.

Upgrademöglichkeit und Erhältlichkeit:

Das Upgrade ist für folgende Modelle möglich: DS209+, RS408, RS408-RP, DS508, DS408, DS108j, RS407, CS407, CS407e, DS207+, DS207, DS107+, DS107, DS107e, and DS-106j.

Ab sofort zum kostenlosen Download unter:
http://www.synology.com/support/download.php?lang=enu

Synology GmbH

Synology Inc. wurde im April 2000 von einem Experten-Duo im Bereich Network Attached Storage (NAS) in Taipeh City, Taiwan, gegründet. Basierend auf einem engagierten und hochmotivierten Team von erfahrenen Spezialisten entwickelt Synology qualitativ anspruchsvolle NAS Server für den Weltmarkt.

Dynamik, Kreativität, Erfahrung und Flexibilität zeichnen die Stärke der Synology-Mannschaft aus. Durch die nachhaltige und umfangreiche Investition in Forschung und Entwicklung hat sich das Unternehmen auf internationalem Parkett als einer der wichtigsten NAS Hersteller positioniert. Damit setzt Synology neue Maßstäbe und bringt Bewegung in den NAS-Markt. Um alle Kundenansprüche schnell und zuverlässig erfüllen zu können, legt das Unternehmen besonderen Wert auf einen professionellen und zuverlässigen Service. Synologys NAS-Server bieten ihren Kunden Sicherheit, Leistungsfähigkeit, Energieeffizienz sowie höchste Funktionalität. Die breite Produktpalette orientiert sich an den Bedürfnissen ihrer Kunden - vom professionellen Nutzer bis zum mittelständischen Unternehmen - für jede Größe - weltweit. Unter dem Motto "Having a vision beyond the visible" stehen Synologys Server für höchsten Kundennutzen. Weitere Informationen unter: www.synology.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.