Synaxon AG meldet vorläufige Zahlen für den Neunmonatszeitraum 2010 / Erhöhung der Gewinnprognose

(PresseBox) (Bielefeld, ) Die Umsatzerlöse der Synaxon AG sind auf Basis vorläufiger Zahlen in den ersten neun Monaten 2010 vor allem aufgrund eines starken Wachstums im Online-Handelsgeschäft um 47,4% auf 14.720 TEUR (Vorjahr: 9.987 TEUR) gestiegen.

Das Betriebsergebnis (EBIT) belief sich zum 30.09.2010 auf 684 TEUR (Vorjahr: 699 TEUR); der Periodenüberschuss auf 456 TEUR (Vorjahr: 473 TEUR). Dies entspricht einem Ergebnis je Aktie von 0,13 Euro (Vorjahr: 0,14 Euro). Die Gesellschaft übertrifft damit bereits nach neun Monaten die Planung für das vollständige Geschäftsjahr 2010. Diese sah aufgrund der erhöhten Investitionen vor allem in das Online-Geschäft ein Plan-EBIT von 200-300 TEUR vor.

Der Konzern profitierte im dritten Quartal von einem deutlichen Anstieg der Nachfrage nach IT-Produkten bei einem gleichzeitig stabilisierten Preisniveau, was sich positiv auf die Entwicklung des Verbundgruppengeschäfts und den Online-Handel auswirkte.

Auf Basis der Neunmonatszahlen und der grundsätzlich weiterhin positiven Marktaussichten hebt der Vorstand seine Gewinnprognose für das Jahr 2010 an. Er geht nunmehr von einem EBIT für das Gesamtjahr in einem Korridor von 800-900 TEUR aus. Bei einem guten Verlauf des Weihnachtsgeschäfts hält er auch ein höheres Ergebnis für erzielbar.

Der vollständige Zwischenbericht zum 30.09.2010 mit den endgültigen Zahlen wird am 30. November 2010 veröffentlicht.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.