Sybase meldet Rekordergebnisse für das zweite Quartal

9 % Steigerung beim Gesamtumsatz, 12 % Wachstum bei Mobile-Software-Lizenzen, 24 % beim Messaging-Bereich und Erhöhung des Nettogewinns nach GAAP um 20 %

(PresseBox) (Düsseldorf, ) Sybase, Inc. (NYSE: SY), ein führender Anbieter von Unternehmens- und Mobilitätssoftware, legt seine Ergebnisse für das zum 30. Juni 2010 beendete zweite Quartal vor.

Highlights:

Gesamtumsatz, operatives Ergebnis, operative Marge, Nettogewinn und Gewinn pro Aktie (EPS) auf historischem Höchststand für ein 2. Quartal

Gesamtumsatz: Steigerung von 9 Prozent gegenüber dem Vorjahr

Umsatz im Bereich Mobile-Software-Lizenzen: Steigerung um 12 Prozent

Umsatz im Messaging-Bereich: Steigerung um 24 Prozent

Operatives Ergebnis nach GAAP: Steigerung um 17 Prozent auf 74,3 Millionen US-Dollar; dies entspricht einer operativen Marge von 25 Prozent

Operatives Ergebnis (Non-GAAP): Steigerung um 17 Prozent auf 91,2 Millionen US-Dollar; dies entspricht einer operativen Marge von 30 Prozent

GAAP-EPS: Steigerung um 19 % auf 0,51 US-Dollar; Non-GAAP-EPS um 18 Prozent auf 0,66 US-Dollar

Ergebnisse des zweiten Quartals 2010

Der Gesamtumsatz für das zweite Quartal 2010 stieg von 278,0 Millionen US-Dollar im zweiten Quartal 2009 um 9 Prozent auf 302,0 Millionen US-Dollar. Der Lizenz-Umsatz stieg gegenüber dem zweiten Quartal 2009 von 94,1 Millionen US-Dollar um 6 Prozent auf 100,1 Millionen US-Dollar, während der Umsatz mit Services um 5 Prozent auf 147,2 Millionen US-Dollar und der Messaging-Umsatz um 24 Prozent auf 54,8 Millionen US-Dollar zunahmen.

Das Ergebnis des operativen Geschäfts nach GAAP (Generally Accepted Accounting Principles) erhöhte sich im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahr um 17 Prozent auf 74,3 Millionen US-Dollar; dies bedeutet eine operative Marge von 25 Prozent.

Der Nettogewinn nach GAAP betrug 45,3 Millionen US-Dollar und konnte damit gegenüber dem Vorjahreswert für das zweite Quartal um 20 Prozent zulegen. Der Gewinn pro Aktie (Earnings per Diluted Share - EPS) nach GAAP erhöhte sich gegenüber dem Vorjahr um 19 Prozent auf 0,51 US-Dollar

Das Non-GAAP-Ergebnis aus dem operativen Geschäft kletterte im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahresquartal um 17 Prozent auf 91,2 Millionen US-Dollar; die operative Marge betrug damit 30 Prozent.

Der Non-GAAP-Nettogewinn stieg im zweiten Quartal gegenüber dem Vorjahresquartal um 20 Prozent auf 59,1 Millionen US-Dollar. Die Non-GAAP-EPS nahmen im gleichen Zeitraum um 18 Prozent auf 0,66 US-Dollar zu.

Die Non-GAAP-Ergebnisse werden berechnet ohne die Amortisation bestimmter erworbener immaterieller Werte, ebenso ohne aktienbasierte Kompensationen, Restrukturierungskosten, Rückstellungen für die Wertminderung von Auction Rate Securities, kalkulatorische Zinsen aus Wandelschuldverschreibungen, Gewinne bzw. Verluste aus Vermögenswerten im Rahmen eines Mitarbeiter-Sparplans (Deferred Compensation Plan), die Transaktionskosten aus dem offenen Übernahmeangebot einer Tochtergesellschaft von SAP America, Inc. bezüglich des Erwerbs aller ausstehenden Sybase-Aktien sowie die mit diesen und ähnlichen Größen verbundenen Steuern.

Bestandteil der vorliegenden Veröffentlichung ist eine durch die Umstellung von GAAP auf Non-GAAP erforderliche Berichtigung der Ergebnisse für das zweite Quartal 2010 und den entsprechenden Berichtszeitraum des Vorjahres.

"Wir freuen uns, auch für das zweite Quartal 2010 wieder Spitzenwerte melden zu können, darunter ein historisches Rekordergebnis für ein 2. Quartal in Bezug auf Umsatz, operative Marge und Gewinn", erklärt John Chen, Chairman, CEO und President von Sybase.

"Unser kontinuierlich starkes Finanzgebaren demonstriert die Marktführerschaft von Sybase, bestätigt unsere Unwired-Enterprise-Vision und spiegelt die lukrativen Chancen wider, die der Markt für Unternehmensmobilität und Analytik bietet."

"Unser Erfolg wäre nicht möglich ohne die harte Arbeit der Sybase-Mitarbeiter, die vertrauensvollen Beziehungen zu Kunden und Partnern und die Unterstützung der Finanzbranche. Wir sind sehr stolz auf die fortlaufenden Produktinnovationen, die wir unseren Kunden bieten, und den langfristigen Wert, den wir unseren Aktionären verschaffen. Wir möchten an dieser Stelle allen Anteilseignern für ihr Engagement und ihr Vertrauen in Sybase danken", betont Chen abschließend.

Offenes Übernahmeangebot

In Anbetracht des offenen Übernahmeangebots der Sheffield Acquisition Corp., einer 100prozentigen Tochtergesellschaft von SAP America, Inc., bezüglich des Erwerbs aller Sybase-Stammaktien für 65 US-Dollar pro Anteil findet kein Conference Call zu den Ergebnissen des zweiten Quartals statt.

Sybase GmbH

Sybase ist ein führender Anbieter von Unternehmens- und Mobilitätssoftware für das Management, die Analyse und Mobilisierung von Informationen. Wir sind im Hinblick auf Performance weltweit als führend anerkannt, und haben uns in den Datenintensivsten Branchen in allen gängigen Systemen, Netzwerken und Endgeräten bewährt.

Unternehmenskritische Systeme von Finanzdienstleistern, von Telekommunikations- und Produktionsunternehmen sowie von Behörden und Verwaltungen basieren auf unseren Lösungen in den Bereichen Informationsmanagement, Analytik und Unternehmensmobilisierung.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.sybase.com sowie in den Sybase-Blogs: http://blogs.sybase.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.