Studie von Sybase und der University of Texas prognostiziert bis zu 2 Milliarden USDollar zusätzlichen jährlichen Umsatz durch 10 prozentige Steigerung der Nutzbarkeit von Unternehmensdaten

Der erste Teil eines dreiteiligen Berichts zeigt deutlichen Zuwachs der finanziellen Leistung und Produktivität für die Fortune 1000-Unternehmen durch verbesserten Zugang zu qualifizierten Daten

(PresseBox) (München, ) Sybase, Inc., ein Unternehmen der SAP (NYSE: SAP) und führender Anbieter von Unternehmens- und Mobilitätssoftware, hat kürzlich die Ergebnisse des neuen Berichts "Measuring the Business Impacts of Effective Data" veröffentlicht. Bei diesem Bericht handelt es sich um eine umfangreiche Studie, die einige der weltweit führenden Unternehmen aus einer Vielzahl von Branchen bewertet, in dem sie die direkten Korrelationen zwischen den IT-Investitionen und der gesamten wirtschaftlichen Leistung der Unternehmen misst. Die Studie deckt außerdem auf, welche vertikalen Branchen den größten Nutzen aus effizienteren Daten ziehen können.
Dazu zählen Einzelhandel, Beratungsdienstleistungen, Finanzdienstleistungen, Telekommunikation sowie Energie- und Gasversorger.

Die Studie wurde von Forschern der McCombs School of Business an der University of Texas, in Zusammenarbeit mit der Indian School of Business, durchgeführt. Sie betrachtet fünf ausgeprägte Eigenschaften von Daten - Qualität, Nutzbarkeit, Information, Fernzugriff, Vertriebs-Mobilität - und untersucht, wie eine zehnprozentige Verbesserung eines oder zwei dieser Merkmale die Metrik beeinflusst, die gemeinhin zur Bewertung der wirtschaftlichen Leistung eines Unternehmens erstellt wird.
Vorangegangenen Studien in diesem Bereich ist es nicht gelungen, einen Zusammenhang zwischen bestimmten wirtschaftlichen Auswirkungen und den Aufwendungen eines Unternehmens für die IT herzustellen. Demgegenüber quantifiziert diese erste Untersuchung ihrer Art ganzheitlich die Auswirkungen einer verbesserten Dateneffizienz auf wirtschaftliche Metriken, die als Schlüsselindikatoren für die Wettbewerbsfähigkeit, Gesundheit und Profitabilität eines Unternehmens gelten.

"Trotz jahrzehntelanger IT-Investitionen in die Informationstechnologie hat sich der unmittelbare Zusammenhang zwischen diesen Investitionen und der wirtschaftlichen Leistung eines Unternehmens den führenden Entscheidungsträgern nicht erschlossen," so Anitesh Barua, angesehener Hochschulprofessor und führender Forscher der University of Texas in Austin. "Dies ist die erste Studie, die die Beziehung zwischen schrittweisen Verbesserungen von Daten und den heute wichtigsten Leistungsmetriken von Unternehmen quantifiziert. Vorangegangene Studien erklären uns weder das Ausmaß des Effekts auf die Leistung, noch wie man die Dateneigenschaften verbessern kann. Unsere Erkenntnisse spornen uns weiter an und wir gehen davon aus, dass die Geschäftswelt diese beachten wird."

Laut Teil 1 dieser Studie, die sich mit den wirtschaftlichen Auswirkungen effizienter Daten ("Financial Impacts of Effective Data") befasst, haben selbst die geringsten Investitionssteigerungen in die Verbesserung der Datenvielseitigkeit dramatischen Einfluss auf die folgenden entscheidenden Metriken für die Unternehmensleistung:

- Mitarbeiterproduktivität, häufig definiert und bemessen als Umsatz pro Mitarbeiter, wird durch die Verfügbarkeit von Daten positiv beeinflusst. Laut der Studie läßt eine zehnprozentige Steigerung der Verfügbarkeit von Daten den Umsatz pro Mitarbeiter um 14,4 Prozent steigen. Angewandt auf den durschnittlichen Umsatz pro Mitarbeiter (388.000 US-Dollar), könnte das durchschnittliche Unternehmen diesen finanziellen Messwert um 55.900 US-Dollar pro Mitarbeiter jährlich erhöhen.

- Return of Equity (ROE/Kapitalrendite), ein wichtiger Indikator für das Wachstumspotential eines Unternehmens, wird durch Datenqualität und Vertriebs-Mobilität erheblich beeinflusst. Wenn diese beiden Dateneigenschaften um 10 Prozent verbessert werden, steigt der ROE um 16 Prozent. Angewandt auf das Unternehmen aus der Studie mit durchschnittlichen Nettoeinnahmen (410,47 Millionen US-Dollar), würde eine Steigerung des ROE um 16 Prozent zu einer jährlichen Steigerung der Nettoeinnahmen um 65,67 Millionen US-Dollar führen.

- Return of Invested Capital (ROIC/ Ertrag des investierten Kapital), ein Messwert für die Effizienz der Bereitstellung von Kapital für profitable Inestitionen, wird durch die Vertriebs-Mobilität positiv beeinflusst. Eine zehnprozentige Steigerung der Vertriebs-Mobilität erhöht den ROIC um 1,4 Prozent. Angewandt auf einen mittleren ROIC-Wert wie im Besipiel der Studie, würde eine solche Verbesserung den ROIC des Unternehmens auf 19,4 Prozent erhöhen. Wenn sein Kapitalbetrag konstant bleibt (2,144 Milliarden US-Dollar), könnte dieses Fortune 1000-Unternehmen seine Nettoeinnahmen um 5,4 Millionen US-Dollar jährlich erhöhen.

- Return on assets (ROA/Gesamtkapitalrendite), ein Indikator für die Fähigkeit eines Unternehmens, seine Ressourcen effizient zur Umsatzgenerierung einzusetzen, wird von den Merkmalen Information und Fernzugriff positiv beeinflusst. Eine zehnprozentige Steigerung dieser beiden Eigenschaften erhöht den ROA um 0,7 Proznet, was den mittleren ROA in der Studie auf 10,95 erhöht.
Eine entsprechende Minderung des Anlagevermögens betrüge 28 Millionen USDollar, was zusätzlichen Einnahmen aus dem Anlagevermögen des Unternehmens in Höhe von 2,87 Millionen US-Dollar entspricht.

"Seit mehr als 25 Jahren konzentriert sich Sybase einzig darauf, die Effizienz von Daten für Unternehmen zu erhöhen. Die Ergebnisse dieser Studie - vor allem vor dem Hintergrund der heutigen, äußerst anspruchsvollen und wettbewerbsorientierten wirtschaftlichen Rahmenbedingungen, unterstreichen, wie wichtig es ist, Dateneffizienz zu einer Unternehmenspriorität zu machen," kommentiert Dr Raj Nathan, Senior Vice President & CMO bei Sybase. "Durch das ständige Wachstum des Datenvolumens müssen Unternehmen jeder Größe die Herausforderungen hinsichtlich der Verwaltung,Analyse und Mobilisierung der Daten auf neue Weise angehen. Diese Studie belegt nachweislich, dass selbst die pragmatischsten Verbesserungen der Dateneffizienz zu messbaren, finanziellen Gewinnen führen können."

Im zweiten und dritten Teil dieser Studie (Veröffentlichung im Laufe des kommenden Monats) werden die selben Dateneigenschaften angewandt, um kundenbezogene Einflüsse auf die Fähigkeit, Umsatz mit neuen Produkte und Diensten zu generieren, zu untersuchen. Außerdem werden die operativen Auswirkungen effizienter Daten untersucht, mit Schwerpunkt auf der Verbesserung der Genauigkeit von Planungen und Voraussagen. Klicken Sie hier, um den ersten Bericht kostenlos herunterzuladen.

Über die Studie

Die erwähnte Studie wurde von Sybase in Auftrag gegeben und von der McCombs School of Business an der University of Texas, in Zusammenarbeit mit der Indian School of Business, durchgeführt. Die Methodik der Studie umfasst drei Stufen - 1) Operationalisierung der Dateneigenschaften, Gestaltung der Umfrage und Tests, 2) Datensammlung und 3) Analysen. Das Ziel lag darin, Daten aus verschiedenen Branchen und Funktionen zu sammeln. Der Fragebogen wurde hinsichtlich seiner Verständlichkeit und Augenscheinvalidität getestet. Mit Hilfe der Eingaben von Mitarbeitern der Fortune 1000-Unternehmen wurde der Fragebogen präzisiert. Diese Mitarbeiter befinden sich in Positionen, in denen genaue und zeitnahe Informationen erforderlich sind, um Entscheidungen treffen oder Maßnahmen (Vertrieb, Prognosen, etc.) ergreifen zu können. Der endgültige Fragebogen wurde von mehr als 150 Befragten aus Fortune 1000-Unternehmen ausgefüllt. Finanzielle sowie einige betriebliche Leistungsdaten der durch die Befragten repräsentierten Unternehmen wurden aus Archivquellen ergänzt. Die empirische Analyse umfasste zwei Schritte:
Faktorenanalyse zur Bestimmung verschiedener Dateneigenschaften und Mehrfachregressionsanalyse zum Testen der Beziehung zwischen Dateneigenschaften, Kontrollen und Leistungsmesswerten.

Sybase GmbH

Sybase, ein Unternehmen der SAP, ist ein führender Anbieter von Unternehmens- und Mobilitätssoftware für das Management, die Analyse und Mobilisierung von Informationen. Das Unternehmen gilt weltweit als führend und hat sich in den datenintensivsten Branchen in allen gängigen Systemen, Netzwerken und Endgeräten bewährt. Unternehmenskritische Systeme von Finanzdienstleistern, Telekommunikations- und Produktionsunternehmen sowie von Behörden und Verwaltungen basieren auf unseren Lösungen in den Bereichen Informationsmanagement, Analytics und Unternehmens-Mobilisierung.

Weitere Informationen finden Sie unter http://www.sybase.com sowie in den Sybase- Blogs: http://blogs.sybase.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.