Swisscom gliedert ihre Telex-Plattform aus

(PresseBox) (Bern, ) Swisscom gliedert den Betrieb der Telex-Plattform an SwissTelex AG aus, bedient ihre Kunden in der Schweiz aber weiterhin direkt. Sie hat damit für die Bedürfnisse ihrer Telex-Kunden eine internationale Lösung gefunden. Elf Mitarbeitende von Swisscom werden ihr Know-how und ihre Leistung aus dem Telex-Geschäft in die neu gegründete Firma einbringen.
Das Telex-Geschäft von Swisscom ist seit Jahren rückläufig. Neue Technologien wie Fax, E-Mail und digitale Signatur haben den Service zunehmend ersetzt.
Dennoch zählen in der Schweiz immer noch rund 300 Geschäftskunden auf den Telex. Um dieses Nischengeschäft zukunftsgerichtet zu gestalten, hat sich Swisscom für ein neues Businessmodell entschieden: Sie lagert den Betrieb ihrer Telex-Plattform an die SwissTelex AG mit Sitz in Lugano aus. SwissTelex AG will international Kunden und Telex-Betreiber auf ihre Plattform bringen, mit dem Fernziel, Telex-Kunden in Asien und Europa zu bedienen.

Mit dieser Lösung schafft Swisscom Mehrwert für Kunden, Mitarbeitende und den weltweiten Telex-Verkehr. Für Kunden in der Schweiz bleibt nach wie vor Swisscom Vertrags- und direkter Ansprechpartner; sie erhält durch diesen Schritt den Telex-Dienst für ihre Kunden auf längere Sicht aufrecht.
SwissTelex AG wird zusätzlich den Telex-Verkehr von sieben ausländischen Anbietern übernehmen und richtet sich auf weitere Serviceanbieter aus.

Das Vorhaben ist vom Swisscom Venture Fund unterstützt worden. Dieser begleitet die Verselbständigung von Bereichen, die nicht zum Kerngeschäft von Swisscom gehören. Seit seinem Bestehen hat er 19 Unternehmen mit 300 Mitarbeitenden in die Selbständigkeit verholfen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.