Swisscom Solutions AG geht Partnerschaft mit Vanco ein

(PresseBox) (Bern, ) Swisscom Solutions AG geht für mindestens zehn Jahre eine Partnerschaft mit der britischen Vanco plc ein. Damit wird das Serviceangebot für ihre multinationalen und internationalen Kunden über die Grenzen des Heimmarktes Schweiz und Liechtenstein hinaus erweitert. Swisscom Solutions AG ist damit das erste grössere europäische Telekom-Unternehmen, das eine globale Verbindung mit einem Virtual Network Operator (VNO) eingeht.

«Wir haben in Vanco plc den idealen Partner gefunden, um multinationalen Kunden in der Schweiz eine umfangreiche und attraktive Palette von Dienstleistungen zur Verwaltung von globalen End-to-End-Kommunikationslösungen anzubieten,» sagt René Fischer, CEO von Swisscom Solutions AG. «Unsere multinationalen Geschäftskunden erwarten zunehmend von uns, dass wir uns als alleiniger Ansprechpartner für ihre Unternehmensnetzwerke etablieren. Entscheidende Faktoren waren neben der Kostenoptimierung die Fähigkeit, umfassende End-to-End-Lösungen, eine garantiert hohe Netzwerkverfügbarkeit und eine erstklassige Servicequalität anzubieten. Durch die Geschäftsbeziehung mit Vanco lassen sich diese Vorteile am effektivsten weltweit am Markt umsetzen. Swisscom ist der erste Telekom-Netzbetreiber, der seinen Kunden die Vorzüge von Vanco und deren VNO-Modell anbietet.
Vanco startete 1988 und gilt als Begründer des VNO-Modells, einen kapitalgünstigen Ansatz für den Netzwerkbetrieb über ein virtuelles Netz: Zu den Kernkompetenzen von Vanco gehören das Design, die Implementierung und der Betrieb von globalen Unternehmensnetzwerken, ohne die zugrunde liegende Infrastruktur zu besitzen. Vanco wählt und beschafft die nötige Infrastruktur von bestehenden Anbietern und integriert diese in das Unternehmensnetz. Auf diese Weise kann Swisscom Solutions eine massgeschneiderte, geschäftsspezifische Lösung bei einem idealen Preis-Leistungs-Verhältnis anbieten. Ausserdem gibt das VNO-Modell dem Kunden die Möglichkeit, die zugrunde liegende Technologie oder den Netzbetreiber zu wechseln und an seine jeweiligen Anforderungen anzupassen.

«Die niedrigen Betriebskosten während der Laufzeit, maximale Flexibilität und der Fokus auf Kundenservice sind die Vorteile des VNO Modells,» sagt Allen Timpany, CEO von Vanco plc. «Mit Swisscom Solutions haben weltweit tätige Schweizer Kunden einen Ansprechpartner und einen globalen Vertrag. Anstatt in die Netzwerkinfrastruktur zu investieren, konzentrieren wir uns auf den Kundenservice. Auf diese Weise hat der Kunde Zugang zur innovativsten Technologie- und Infrastruktur und den Vorteil maximaler Netzwerkabdeckung zum weltweit besten Preis.»

Zu den Kunden von Vanco zählen u. a. Siemens, IBM/Lloyds TSB, British Airways, Ford Motor Company, Accor und Avis Europe. Vanco verzeichnete in den letzten fünf Jahren ein durchschnittliches jährliches Wachstum (CAGR) von über 35% und wies im Januar 2005 einen Umsatz in Höhe von CHF 240 Mio. aus. Zu Jahresbeginn 2005 betreuten die rund 600 Mitarbeiter von Vanco Kunden in 142 Ländern. Der Hauptsitz des Unternehmens befindet sich in Isleworth, in der Nähe von London.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.