M.Tech mit deutlicher Ergebnissteigerung

(PresseBox) (Unterensingen, ) Die M.Tech Technologie und Beteiligungs AG setzte ihre positive Entwicklung im ersten Halbjahr 2010 fort: Bei einer um 6,5 % gestiegenen Gesamtleistung in Höhe von 73,7 Mio. Euro stieg das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit deutlich von -0,6 Mio. Euro auf 3,1 Mio. Euro. Nach einer erfolgreichen Restrukturierung des Konzerns und einer verstärkt internationalen Ausrichtung firmiert die M.Tech AG zukünftig unter dem Namen SWARCO Traffic Holding AG auf.

Die Gesamtleistung der M.Tech Gruppe beläuft sich in den ersten sechs Monaten des Jahres auf 73,7 Mio. EUR. Trotz der Beeinträchtigungen durch einen langen Winter konnte somit eine Steigerung gegenüber dem Vorjahr mit einer Gesamtleistung von 69,2 Mio. EUR erreicht werden.

Das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit liegt bei 3,1 Mio. EUR und damit um 3,7 Mio. EUR höher als im Vorjahreszeitraum. Das Periodenergebnis liegt mit 0,9 Mio. EUR ebenfalls deutlich über dem Vorjahr mit minus 1,7 Mio. EUR.

Gesellschaftsrechtliche Änderungen und organisatorische Entwicklung

Die neue Unternehmensstruktur, Synergien mit der SWARCO Gruppe und eine verstärkt internationale Ausrichtung des Unternehmens will die M.Tech AG durch eine Namensänderung nach außen reflektieren. Per Beschluss der Hauptversammlung vom 09.08.2010 wird die M.Tech Technologie und Beteiligungs AG künftig als Firma "Swarco Traffic Holding AG" mit Sitz in München firmieren. Die Signalbau Huber GmbH wird zudem zukünftig in "Swarco Traffic Systems GmbH" umbenannt.

"Die Nutzung von Synergien im Bereich des operativen Geschäfts werden sich nach den Reorganisationsmaßnahmen im Verlauf des Geschäftsjahres weiterhin positiv auswirken. Wir blicken zuversichtlich auf das Gesamtjahr und erwarten, dass wir unsere gesetzten Ziele erreichen werden", sagt Dr. Ferdinand von Alvensleben, Vorstandsvorsitzender der M.Tech Technologie und Beteiligungs AG.

Auftragslage und Ausblick

Der Auftragsbestand liegt zum Ende des 1. Halbjahres 2010 bei 83,8 Mio. EUR auf dem Niveau von Ende 2009. Die Auftragseingänge der zum 30.06.2010 einbezogenen Konzernunternehmen belaufen sich auf konsolidiert 73,5 Mio. EUR und liegen damit ca. 16,5% unter dem Vergleichszeitraum des 1. Halbjahr 2009 (88,0 Mio. EUR). Dieser Rückgang resultiert im Wesentlichen aus geringeren Ausschreibungsvolumina der öffentlichen Hand. Ein erhöhter Anteil des Straßenverkehrsbudgets wurde in die Beseitigung witterungsbedingter Straßenschäden investiert und damit ein geringerer Anteil in die Verkehrsleitinfrastruktur.

Für das Geschäftsjahr 2010 erwartet M.Tech insgesamt ein moderates Umsatzwachstum. Dabei geht das Unternehmen davon aus, dass das Vorjahresergebnis deutlich übertroffen wird.

SWARCO AG

Die M.Tech AG mit Sitz in Unterensingen ist einer der europäischen Marktführer im Bereich Intelligente Verkehrssysteme (ITS). Über die Signalbau Huber GmbH und ihre Tochterunternehmen sowie die Dambach-Werke GmbH deckt sie das gesamte Spektrum moderner Straßenverkehrstechnik ab: von der Verkehrsdatenerfassung und verarbeitung über Signalanlagen, Wechselverkehrszeichen, urbane und interurbane Verkehrssteuerung sowie Tunnelleitechnik. Das Unternehmen erwirtschaftete 2008 rund 166 Mio. EUR Umsatz und beschäftigte europaweit 967 Mitarbeiter. Die M.Tech AG befindet sich zu rund 90% im Besitz der Swarco Group mit Sitz in Wattens/Österreich.

Weitere Informationen erhalten Sie auch im Internet unter www.mtech-ag.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.