Sunways Technologie auf der Photovoltaic Technology Show

(PresseBox) (Konstanz, ) Vom 27. - 29. April 2010 findet in Stuttgart die "Photovoltaic Technology Show Europe" statt. Die Messe für Produktionstechnologie in der Photovoltaikindustrie wird von Fachkonferenzen begleitet, auf denen u.a. technologische Trends bei einzelnen Komponenten von Photovoltaiksystemen und neue Produktionstechnologien für Siliziumsolarzellen diskutiert werden. Experten der Sunways AG (FWB: SWW; ISIN DE0007332207) berichteten in diesem Rahmen über Technologie und Vorteile der Sunways Wechselrichter sowie über die Ergebnisse eines internationalen Workshops zur Metallisierung von kristallinen Siliziumsolarzellen, der vor wenigen Tagen mit Unterstützung der Sunways AG in Konstanz stattfand.

Christian Buchholz, verantwortlicher Produktmanager für Inverter und Module bei Sunways, informierte über die verschiedenen Geräteklassen (AT, NT, PT) bei Sunways Solar-Invertern. Die Geräte zeichnen sich insbesondere durch die vom Fraunhofer Institut für Solare Energiesysteme und Sunways entwickelte HERIC®-Technologie aus. Im Januar 2010 wurde der NT 4200 von der Zeitschrift "Photon" mit "sehr gut +" bewertet. Für den NT 4200, der einen Eingangsspannungsbereich bis 900 V aufweist und damit eine hohe Flexibilität bei der Anlagenplanung ermöglicht, wurde im Test der beste Wirkungsgrad (durchschnittlich 96,7 %) in der Klasse der 5kW-Wechselrichter ermittelt.

Für den Sunways NT 5000 wurden Mitte März 2010 ausgezeichnete Daten eines Tests durch Prof. Dr. H. Häberlin, Leiter des Photovoltaik-Labors an der Berner Fachhochschule in Burgdorf, Schweiz, veröffentlicht. Der dort ermittelte europäische Wirkungsgrad lag um 0,1 Prozentpunkte über den Angaben von Sunways. Der NT 5000 zeichnete sich im Test durch ein hervorragendes MPP (Maximum Power Point)-Tracking von nahezu 100% aus - selbst bei simulierten Leistungsschwankungen. Eine MPP-Regelung steuert die elektrische Leistungsentnahme, so dass eine PV-Anlage nach Möglichkeit immer mit der optimalen Ausbeute betrieben wird.

Dr. Gunnar Schubert, Leiter der Solarzell-Entwicklung bei Sunways, berichtete über die Ergebnisse eines internationalen Workshops zur Leistungssteigerung von kristallinen Siliziumsolarzellen, der vom 14. -15. April 2010 in Konstanz stattfand. Die 190 Teilnehmer aus aller Welt - Wissenschaftler von Forschungsinstituten, Universitäten und Entwicklungsabteilungen der Industrie - beschäftigten sich mit der "Metallisierung", d. h. dem Anbringen von Metallkontakten zur Ableitung der elektrischen Energie, einem wichtigen Schritt in der Herstellung von Solarzellen.

Die Metallisierung ist nach wie vor einer der Schlüsselprozesse in der Produktion von Hochleistungssolarzellen, da sie deren Wirkungsgrad deutlich beeinflusst. Rund 85% der weltweit hergestellten Solarzellen nutzen das etablierte Siebdruckverfahren. Gleichzeitig werden neue Ansätze zur Metallisierung verfolgt. Ziel aktueller Entwicklungsarbeiten ist sowohl die weitere Steigerung der Effizienz als auch die Senkung der Produktionskosten von Solarzellen. Verbesserungen bei den eingesetzten Materialien und Prozessen haben in den letzten Jahren zu deutlichen Fortschritten geführt. Dabei standen sowohl Verbesserungen auf der Vorder- als auch auf der Rückseite von Solarzellen im Fokus, insbesondere die zur Metallisierung eingesetzten Materialien (Silber, Nickel, Aluminium) und Prozessvariable wie die Temperatur.

Roland Burkhardt, Technologievorstand der Sunways AG, sagte in Stuttgart: "Ich freue mich über die ausgezeichnete Bewertung der Sunways Inverter. Ihre Leistung ist das Ergebnis der ständigen Fortentwicklung unserer Komponenten mit dem Ziel, die Stromausbeute und den Nutzen einer Photovoltaik-Anlage kontinuierlich zu steigern. Dies gilt auch für unsere Solarzellen: Hier konnten wir vor Kurzem über hervorragende Ergebnisse unserer Entwickler berichten, denen es gelang, Prototypen monokristalliner Zellen mit einem Wirkungsgrad von 19,1 Prozent herzustellen."

Sunways AG

Die Sunways AG, Konstanz, steht für die konsequente Nutzung der Sonnenenergie, um die Energieversorgung der Menschheit wirtschaftlich, langfristig und nachhaltig zu sichern. Sunways bietet technologische Kompetenz, Leistung und höchste Qualität - vom Einzelprodukt bis zum vollständigen Solarsystem.

Seit der Gründung 1993 hat sich die Sunways AG zu einem international tätigen Technologieführer in der Photovoltaik-Industrie entwickelt. Mit Solarzellen auf Siliziumbasis, Wechselrichtern, Solarmodulen und Solarsystemen bietet das Unternehmen die für Betrieb und Ertrag einer Photovoltaik-Anlage entscheidenden Komponenten an. Mit kundenorientierten Lösungen (transparente und farbige Solarzellen, in Gebäude integrierte Photovoltaik) verwirklicht Sunways einzigartige Ideen.

Zur Sunways AG gehören die Sunways Production GmbH in Arnstadt sowie eigene Vertriebsniederlassungen in Barcelona/Spanien und Bologna/Italien. Im Jahr 2009 erzielte die Gruppe mit rund 320 Mitarbeitern einen Umsatz von rund 180 Mio. €. Die Aktien der Sunways AG werden an der Frankfurter Wertpapierbörse gehandelt (SWW, ISIN DE0007332207).

Weitere Informationen unter www.sunways.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.