Erfolg mit wirtschaftlichen Fertigungsmethoden

Sunflex setzt bei Maschinenpark auf elumatec

(PresseBox) (Wenden-Gerlingen, ) Begonnen mit der Herstellung von Rollläden und Haustür-Überdachungen, gehören heute Schiebe-Systeme, Schiebe-Dreh-Systeme, Falt-Schiebe-Systeme und Horizontal-Schiebe-Wände zur Produktpalette der SUNFLEX Aluminium Systeme GmbH. Mit dem Unternehmenswachstum stiegen auch die Anforderungen, rentabler und schneller zu produzieren - und damit an den Maschinenpark.

"Wir sind System-Erfinder und entwickeln die erforderlichen Komponenten selbst. 99 Prozent aller Teile entstehen aus eigener Entwicklung - lediglich Schrauben oder Ähnliches kaufen wir ein", erläutert Dennis Schneider, Junior Managing Director der SUNFLEX Aluminiumsysteme GmbH. Weiterentwicklungen und Innovationen testet SUNFLEX ausführlich im eigenen Prüflabor. "Wir prüfen unsere Systeme hier beispielsweise auf Schlagregen-Dichtigkeit, Luftdurchlässigkeit und Widerstand gegen Windkraft", erklärt Dennis Schneider. Im nächsten Schritt müssen die Systeme passgenau gefertigt werden, um ihre Funktion zu erfüllen. Dafür sind exakt arbeitende Maschinen und entsprechende Softwareprogramme erforderlich. SUNFLEX setzt in der Produktion Sägen und Stabbearbeitungszentren des schwäbischen Maschinenherstellers elumatec GmbH sowie die Programmiersoftware eluCad des Tochterunternehmens elusoft GmbH ein.

Zum Maschinenpark gehört beispielsweise ein 3-Achs-Stabbearbeitungszentrum. Dieses ist für die effiziente Bearbeitung von Aluminium-, Stahl- und Edelstahlprofilen konzipiert. Nur das ruhende Profil wird bearbeitet, sodass Kratzer und Beschädigungen der Oberflächen vermieden werden. Ein Revolverkopf mit acht Werkzeugen sorgt für sehr kurze Wechselzeiten und optimierte Bearbeitungszyklen. Optional können Winkelköpfe mit zwei gegenüberliegenden Werkzeugen eingesetzt werden. Zwei getrennte Bearbeitungszonen ermöglichen es, die Maschine im Pendelbetrieb zu nutzen. Während auf dem SBZ 130 beispielsweise Laufschienen bearbeitet werden, fertigt Sunflex auf dem zweiten Stabbearbeitungszentrum SBZ 122 vorwiegend Rahmen. Das SBZ 122 ist für die 5-Seiten-Profilbearbeitung wie die automatische Türen-Herstellung mit Einfach- oder Mehrfachverriegelung konzipiert. Eine in die Spindel integrierte Dreheinrichtung ermöglicht es, den Rotationswinkelkopf auf 0, 90, 180 und 270° einzustellen. Damit kann ein Profil von vorne, hinten und stirnseitig mit zwei unterschiedlichen Werkzeugen bearbeitet werden. Für ein besonders kraftvolles Drehmoment in den unteren Drehzahlbereichen sorgt beim Gewindeschneiden die speziell für diese Modellreihe entwickelte Power-Torque-Frässpindel. Zum schnellen und exakten Sägen setzt SUNFLEX verschiedene elumatec-Sägen ein - darunter die Doppelgehrungssäge DG 244, deren Sägeblätter einen Durchmesser von 550 Millimeter haben.

Neben exakt und schnell arbeitenden Maschinen unterstützt eine leistungsfähige Software-Lösung die Produktion. Um den Datenfluss optimal zu gestalten, setzt Sunflex auf das eigene ERP-System "ProCon" und die Programmiersoftware "eluCad". ProCon ist eine firmenspezifische Lösung von Sunflex, mit der Aufträge konfiguriert, erfasst weltweit weitergeleitet und fertigungstechnisch konkretisiert werden. Sie rechnet anhand hinterlegter Daten produktionstechnische Details wie Zuschnittmaße oder Fräsmaße der Profilbearbeitungen aus. Mit der ERP- und der Programmiersoftware ist der Datenfluss heute so strukturiert, dass der Maschinenbediener nur noch die Auftragsnummer eingeben muss.

"Unsere maßgeschneiderten Produkte stellen hohe Anforderungen an die Maschinengenauigkeit und auch die Software muss die exakten Bearbeitungsmaße übermitteln können. So können wir unseren hohen Qualitätsansprüchen gerecht werden ", erklärt Dennis Schneider abschließend.

Weitere Informationen unter www.sunflex.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.