Larry Augustin auf dem LinuxTag 2010 in Berlin

SugarCRM CEO Larry Augustin hält Keynote "The Move Towards Open Source and Open Clouds" am Freitag, den 11. Juni 2010

(PresseBox) (Munich, ) SugarCRM, weltweit führender Anbieter von Open-Sourcebasierter CRM-Software (Customer Relationship Management), stellt auf dem LinuxTag mit Larry Augustin, CEO von SugarCRM und Open Source Evangelist, den Keynotesprecher am Freitag, den 11. Juni 2010. Bereits am Mittwoch, den 9. Juni 2010, wird John Mertic, Softwareentwickler bei SugarCRM, darlegen, wie einfach es für jedes Unternehmen ist, sich auf der SugarCRM Business Application Plattform eine maßgeschneiderte CRM-Lösung zu entwerfen.

Der LinuxTag findet vom 9. bis zum 12. Juni 2010 auf dem Messegelände unterm Funkturm in Berlin statt. Mit 200 Vorträgen zu 25 Schwerpunktthemen bietet die Konferenz auch dieses Jahr unter dem Motto "Where .com meets .org" das breiteste Vortragsprogramm Europas zu Linux und Open Source.Themenschwerpunkte: Open Source und Cloud Computing.

In seiner Keynote "The Move Towards Open Source and Open Clouds" beschäftigt sich Larry Augustin mit Cloud Computing und Open Source als Geschäftsmodell und wird darlegen, wie Open Source wesentliche technologische Entwicklungen vorantreibt und welche Auswirkungen sich daraus für Software, offene Standards und Open Source- Entwickler weltweit ergeben.

Larry Augustin ist Angel Investor sowie Mitbegründer und ehemaliger Chef von VA Software, heute bekannt als Geeknet. Er gehörte der Gruppe an, die den Begriff "Open Source" prägte und bringt Open Source mit seinen Vorträgen und Publikationen der Öffentlichkeit näher.

Mit seiner Open Cloud Strategie ist SugarCRM Pionier auf diesem Gebiet. SugarCRMs globale Cloud-Computing-Plattform "Sugar Open Cloud" erlaubt die Verwaltung von SugarCRM sowie anderen Anwendungen und Erweiterungen und erfordert dafür lediglich einen Webbrowser. Sie basiert in Gänze auf einer modernen Open-Source-Infrastruktur unter Einhaltung von Standards, die Portabilität, geringe Kosten und Anbieterunabhängigkeit gewährleisten. So kann, standortunabhängig und auf den Bedarf des Kunden zugeschnitten, einfaches und kostengünstiges CRM angeboten werden.

Das Trendthema Cloud Computing wird auf dem LinuxTag in verschieden Vorträgen sowohl aus technischer als auch aus betriebswirtschaftlicher Perspektive beleuchtet sowie unter Aspekten des Datenschutzes.

SugarCRM @ LinuxTag 2010

Freitag, 11.06.2010, 13:00-14:00 Uhr, in Konferenzraum London

"The Move Towards Open Source and Open Clouds" von Larry Augustin (SugarCRM). Die zwei großen Wachstumsbereiche von Open Source sind das Cloud Computing und der Bereich der Business Anwendungen. Führende Cloud Service Provider wie Amazon und Google bauen vollständig auf Open Source Technologien auf. Da diese Plattformen auf einer Open Source Infrastruktur beruhen, besitzen sie auch eine starke Affinität zu Open Source Anwendungen. Eine Untersuchung von Forrester Research weist nach, dass bereits 58 Prozent der IT Verantwortlichen in Unternehmen auch in geschäftskritischen Bereichen auf Open Source Anwendungen vertrauen. In seinem Keynote-Vortrag spricht Larry Augustin darüber, wie Open Source die großen technologischen Entwicklungen vorantreibt und welche Auswirkungen sich daraus für Software, offene Standards und Open Source- Entwickler weltweit ergeben. Mehr Informationen erhalten Sie auf: http://www.linuxtag.org/2010/de/program/freiesvortragsprogramm/rednerliste/vortragsdetails.html?talkid=5

Mittwoch, 09.06.2010, 17:00-17:30 Uhr, in Konferenzraum Berlin I

"SugarCRM - Your next business application framework" von John Mertic (SugarCRM). SugarCRM ist als On-Demand und On-Premise Version unter GPLv3 Lizenz erhältlich. Was die meisten Leute aber nicht wissen, ist, dass SugarCRM auch eine stark erweiterbare und leicht zu bedienende Open Source Business Application Plattform ist. Diese ermöglicht es jedem Unternehmen, seine Organisationsprozesse zu automatisieren und zu vereinfachen, da das kraftvolle Application Framework für Business Anwendungen massgeschneidert ist. In diesem Vortrag werden die vielen Möglichkeiten der Plattform vorgeführt und es wird gezeigt, wie einfach es ist, auf dieser Anpassungen vorzunehmen oder etwas ganz neu zu erstellen. Dabei wird die Nutzung der grafischen Benutzeroberfläche ebenso gezeigt, wie das Schreiben von PHP Code. Mehr Informationen erhalten Sie auf: http://www.linuxtag.org/2010/de/program/freiesvortragsprogramm/rednerliste/vortragsdetails.html?talkid=131

LinuxTag 2010 Fakten

Öffnungszeiten: 9. - 12. Juni 2010, 9:00 - 18:30 Uhr (Konferenzbeginn 10 Uhr)
Veranstaltungsort:Messegelände Berlin, Messedamm 22, 14055 Berlin, Eingang: Halle 7

SugarCRM Deutschland GmbH

SugarCRM ist weltweit führender Anbieter von Open-Sourcebasierter CRM-Software (Customer Relationship Management). Über 6.000 Kunden und mehr als eine halbe Millionen Nutzer setzen auf SugarCRM für Marketingmaßnahmen, zur Steigerung des Umsatzes, zur Bindung von Kunden und zur Entwicklung benutzerspezifischer Business- Anwendungen. Führende Fachmagazine wie das CRM Magazine, InfoWorld und eWeek loben SugarCRM für seine Benutzerfreundlichkeit, seine Flexibilität und sein offenes Design. SugarCRM läuft auf den führenden Cloud-Computing-Plattformen wie Amazon EC2, Microsoft Azure, Sugar On-Demand sowie privaten Clouds und bietet seinen Kunden damit eine beispiellose Auswahl und Kontrolle über ihre Daten und Deployments. Weitere Informationen erhalten Sie telefonisch unter der Rufnummer 030 629 89 756 bzw. per E-Mail unter sugareurope@sugarcrm.com oder auf der Website http://www.sugarcrm.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.