STULZ überarbeitet MiniSpace-Präzisionsklimaserie

(PresseBox) (Hamburg, ) Der Klimaexperte STULZ überarbeitet seine MiniSpace-Präzisionsklimaserie für kleine und mittlere Serverräume. Ab September sind die MiniSpace-Geräte in allen Baugrößen und Kältesystemen mit energieeffizienten EC-Ventilatoren verfügbar. Vergrößerte Filter- und Wärmetauscherflächen verringern den internen Gerätedruckverlust und ermöglichen eine hohe sensible Kälteleistung.

Bei seinen neuen MiniSpace-Präzisionsklimageräten setzt der Hamburger Klimaexperte STULZ auf modernste EC-Ventilatortechnik. Aufgrund ihrer hohen Wirkungsgrade senken die EC-Ventilatoren die Betriebskosten signifikant. Gegenüber herkömmlichen Drehstromlüftern verbrauchen sie bis zu 30 Prozent weniger Energie. Bei der wassergekühlten CW-Version reduziert sich der Energieverbrauch der Lüfter durch intelligentes Stand-by-Management sogar um bis zu 70 Prozent.

Um exakt auf wechselnde Leistungsanforderungen reagieren zu können, lässt sich die Luftmenge mit EC-Ventilatoren elektronisch stufenlos steuern. Weitere Vorteile: ECVentilatoren sind wartungsfrei, geräuscharm und sehr robust. Die Lebensdauer der bürstenlosen Motoren ist deutlich höher als bei herkömmlichen AC- und DCVentilatoren.

Optimiert für den Einsatz im Technikraum

Zur Erhöhung der sensiblen Kälteleistung setzt STULZ vergrößerte Wärmetauscherflächen bei den MiniSpace-Geräten ein. Sie eignen sich damit optimal für den Einsatz in Technikräumen, wo hohe Wärmelasten bei konstanten Luftfeuchten abgeführt werden müssen. Neben den Wärmetauschern sorgen größere Filterflächen für einen geringeren internen Gerätedruckverlust.

Maximale Leistung auf minimaler Fläche

Die MiniSpace-Klimageräte sind mit drei unterschiedlichen Kältesystemen in zwei Baugrößen erhältlich. Sie eignen sich mit einer Kälteleistung von 5 bis 31 kW sehr gut zur Klimatisierung kleiner und mittlerer Serverräume. Alle Geräte sind als Up- oder Downflow Variante verfügbar. Die Anlagen sind extrem mobil und lassen sich aufgrund der kompakten Größe und des geringen Gewichts problemlos transportieren. Der geräteinterne C7000 Regler ermöglicht eine benutzerfreundliche Bedienung und Kontrolle der Geräte. Über die RS485-Schnittstelle können die MiniSpace-Geräte einfach in bestehende Gebäudeleittechniksysteme eingebunden werden. Auch die Wartung ist einfach und bequem, da alle Bauteile von der Frontseite des Gerätes erreichbar sind. STULZ liefert die MiniSpace-Geräte wahlweise mit dem Standardkältemittel R407C oder dem Hochtemperaturkältemittel R134a.

Stulz GmbH

Seit der Gründung im Jahre 1947 hat sich das Unternehmen STULZ zu einem weltweit führenden Systemlieferanten im Bereich Klimatechnik entwickelt. Im Jahr 2007 erzielte dieser Bereich der STULZ-Gruppe mit der Herstellung von Präzisionsklimageräten und Kaltwassersätzen, dem Vertrieb von Klima- und Befeuchtungssystemen sowie Serviceund Objektmanagement einen Umsatz von rund 300 Millionen Euro. Seit 1974 erfolgt der konstante internationale Ausbau des Klimatechnikgeschäftes mit der Spezialisierung auf die Klimatisierung von Rechenzentren und Telekommunikationsanlagen. In Deutschland und zwölf Tochtergesellschaften (in Frankreich, Italien, Großbritannien, den Niederlanden, Neuseeland, Polen, Spanien, China, Indien, Südafrika, Australien und den USA) beschäftigt STULZ 1.600 Mitarbeiter. Außerdem kooperiert das Unternehmen in mehr als 100 weiteren Ländern mit Vertriebsund Servicepartnern und verfügt so über ein internationales Netzwerk von Spezialisten in der Klimatechnik. Produktionsstandorte sind Deutschland, Italien, USA sowie China und Indien. Die STULZ-Gruppe beschäftigt weltweit rund 4.000 Mitarbeiter. Das aktuelle Umsatzvolumen beträgt etwa 700 Mio. Euro.

Weitere aktuelle Informationen über STULZ finden Sie im Internet unter www.stulz.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.