Antragszahlen beim BAföG in Siegen gestiegen

(PresseBox) (Siegen, ) Nun ist es beschlossene Sache: Das 23. BAföG-Änderungsgesetz vom 27.10.2010 ist rückwirkend ab 1. Oktober 2010 in Kraft getreten. Der BAföG-Höchstsatz wurde von 648 auf 670 Euro erhöht. Die Elternfreibeträge steigen um 3 % auf 1.605 Euro. Die allgemeine Altersgrenze wird von 30 auf 35 Jahre angehoben, wenn ein Masterstudiengang absolviert wird. Bundesweit können so 50.000 bis 60.000 Studierende und Schüler/innen zusätzlich von der staatlichen Förderung profitieren.

Der durchschnittliche BAföG-Satz in Siegen ist von 398,00 Euro auf 428,00 Euro gestiegen. Die Anzahl der Erst- und Wiederholungsanträge hat sich von Januar bis September 2010 gegenüber dem Vorjahr um 333 von 3.104 auf 3.437 erhöht, was einer Steigerung von 10,73 % entspricht.

"Wie auch in den übrigen Bereichen des Studentenwerkes (Wohnheime, Verpflegungsbetriebe, Kindertagesstätte), wurden wir im Wintersemester 2010/2011 auch im "BAföG-Bereich" durch den großen Ansturm völlig überrascht", berichtet Detlef Rujanski, Geschäftsführer des Studentenwerkes Siegen, "so dass sich die Antragsbearbeitung nicht in der gewohnten Zügigkeit erledigen lässt." "Jetzt wird deutlich, dass auch die Finanz- und Wirtschaftskrise in den Geldbeuteln der Eltern der Studierenden angekommen ist", so Detlef Rujanski weiter.

Bis zum Beginn des Wintersemesters 2010/2011 war bereits jeder 4. Studierende an der Siegener Hochschule BAföG-Empfänger. "Warten wir einmal ab", so Detlef Rujanski, "wie sich das einschreibestarke Wintersemester 2010/2011 bis zum 01.12.2010 noch entwickelt." Denn bis Ende des Jahres wird noch ein bis zu 5 %iger weiterer Anstieg der BAföG-Antragsteller/innen erwartet, so die Prognose des Siegener Studentenwerks.

19. Sozialerhebung des Deutschen Studentenwerkes (DSW)
Im Sommer 2009 wurden mehr als 16.000 Studierende befragt. 23 % erhielten Leistungen nach dem BAföG. Unter den Bachelor-Studierenden ist die Quote der BAföG-Studierenden mit 34 % deutlich höher. Ca. 3 % der Studierenden erhalten ein Stipendium und ca. 5 % nehmen einen Studienkredit in Anspruch. In 2009 erhielten rund 870.000 Schüler/innen und Studierende BAföG.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.