Des Pudels Kern auf Französisch

(PresseBox) (Karlsruhe, ) Wie mag wohl "bin weder jung, noch bin ich schön, kann ungeleit nach Hause gehen" auf Französisch klingen? Die Theatergruppe "le Théâtre Universitaire de Nancy" gibt am 11. November mit einer Inszenierung des Urfaust von Goethe im Studentischen Kulturzentrum am Adenauerring die Antwort zu ungewöhnlichen Eintrittspreisen.

Das Unitheater Nancy ist zu Gast beim Studentenwerk Karlsruhe - eine Kooperation zwischen dem CROUS Nancy, dem UniTheater Karlsruhe und dem Studentenwerk Karlsruhe. Das Ensemble besteht aus 16 Personen und einer Musikerin. Das ambitionierte Projekt der Universität Nancy 2 inszeniert den «Urfaust» von Goethe. Das Stück ist die ursprüngliche Version des 26-Jahre jungen Dichters. Es handelt von den Entscheidungen und dem Engagement von zwei sich begegnenden leidenschaftlichen Menschen. Faust ist besessen von allem, was er noch nicht gesehen, erlebt und verstanden hat. Gretchen ist eine junge Frau, die aus Liebe zu allem bereit ist: lieben, töten, und verdammt werden. Die Figuren besitzen eine starke Lebensenergie und Goethe spielt mit der Vulgarität, der Unanständigkeit und dem Sakrileg. Begleitet von Theaterprofis beschäftigt sich die Truppe von jungen Studierenden der Universität Nancy 2 mit diesen Themen, und präsentiert am 11. November ihre Interpretation. Aber nicht erschrecken. Für alle, deren französisch etwas eingerostet ist, wird das Stück mit deutschen Untertiteln versehen.

"Französisches Theater mit deutschen Inhalten und das von, für und mit Studierenden und für alle, die sich immer mal die Frage gestellt haben, wie man des Pudels Kern auf französisch übersetzt (le fond du caniche?)" beschreibt Sylvia Schmidt - die Leiterin der Abteilung Kultur.Internationales.Soziales beim Studentenwerk Karlsruhe - die Idee hinter der Einladung an die französische Theatergruppe. "Das heißt aber nicht, das nur Studierende kommen dürfen. Ich würde mich auch über den einen oder anderen Schüler mit Französisch-Kenntnissen sehr freuen" sagt Schmidt.

Der Urfaust ist als Auftaktveranstaltung für das 20-jährige Jubiläum des Karlsruher UniTheaters konzipiert und das UniTheater hat sich zu diesem Anlass etwas Besonderes einfallen lassen. "20 Jahre UniTheater feiern wir für die Auftaktveranstaltung mit Eintrittpreisen wie vor 20 Jahren.
Theater für 4 Euro (2 Euro für Schüler und Studierende). Für alle, die noch in D-Mark bezahlen können, ist der Wechselkurs 1:1", beschreibt Jennifer Scheydt - Pressesprecherin des UniTheaters ihre Pläne. "Wir freuen uns, dass Nancy den Auftakt macht zu unserer Feierwoche, die vom 26-28. November 2010 geht und sind sehr gespannt auf die französische Interpretation des Stückes".

Für alle weiteren Fragen zur Kulturkooperation steht Ihnen Sylvia Schmidt (Tel.: 0721-6909-262, schmidt@studentenwerk-karlsruhe.de) zur Verfügung. Für Fragen bezüglich der Festwoche des UniTheaters wenden Sie sich an Jennifer Scheydt (Tel.: 0172-2828233, presse@unitheater.de).

Für Journalisten werden zur Vorführung 10 Pressekarten hinterlegt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.