+++ 807.932 Pressemeldungen +++ 33.634 Newsrooms +++ 6.000 Medien +++

Strähle Raum-Systeme GmbH baut Umsatz weiter aus

Flexible Trennwand-, Akustik- und Raum-in-Raum-Lösungen erfreuen sich starker Nachfrage

(PresseBox) (Waiblingen, ) Die Strähle Raum-Systeme GmbH legte 2015 erneut zu. Der Umsatz stieg gegenüber dem Vorjahreszeitraum um 7 Prozent auf 45 Mio. Euro. Der Exportanteil lag unverändert bei 25 Prozent, wobei die Schweiz, Österreich und Großbritannien die wichtigsten Auslandsmärkte waren. An den Firmenstandorten in Waiblingen bei Stuttgart und Borkheide bei Berlin beschäftigte das Familienunternehmen zum Jahresende 145 Mitarbeiter.

Hauptumsatzträger waren wie in der Vergangenheit die flexiblen Trennwandsysteme, die Strähle in unterschiedlichsten Ausführungen als Glas-, Voll- oder Oberlichtwände anbietet.

Im wachsenden Markt für Raum-in-Raum-Systeme konnte Stähle seine Stellung mit den hochschalldämmenden Kuben und der Modellvariante mit autarker Kühlung weiter ausbauen. Die gelungene Verbindung von Produktdesign, Bauphysik und bauökologischen Anforderungen sowie die Erfahrung in der Umsetzung komplexer Ausbaukonzepte waren wieder in anspruchsvollen Projekten gefragt. Dem Wunsch von Architekten und Bauherren nach ganzheitlichen Lösungen entspricht Strähle mit variantenreichen, versetzbaren und untereinander kompatiblen Wandsystemen. Sie erfüllen auch in Ganzglasausführung hohe Anforderungen an Schall- und Brandschutz. In die Wände integrierbare Absorberelemente, Vorwand- und Deckenabsorber sowie freistehende Absorber erlauben, die Akustik raumspezifisch zu optimieren. Hinzu kommen innovative Türlösungen, die sich mit modernster Türtechnik kombinieren lassen.

Neu ist die SG100-EI30-Brandschutztür in flächenbündiger Structural-Glazing-Ausführung. Diese kann als hochschalldämmende Brandschutztür (Prüfwert 42 dB Rwp) für Konferenzräume und repräsentative Zugangszonen genutzt werden. Sie ist ein- und zweiflügelig erhältlich. Die Zulassung in der Schweiz ist erfolgt und in Deutschland für Oktober 2016 geplant.

„Auch dieses Jahr wollen wir weiter gesund wachsen“, sagt Geschäftsführer Paul Strähle mit Blick auf die gute Auftragslage. In Kürze startet der Innenausbau in weiteren Neubauten des Pharmakonzerns Roche in Mannheim und im nahe Basel gelegenen Kaiseraugst. Auch im neuen Technologiezentrum des Filterspezialisten Mann + Hummel, bei der UBS Bank in London und bei der Revitalisierung der Bertelsmann-Hauptverwaltung in Gütersloh wird Strähle mit von der Partie sein.

Um Kapazität für die weitere Expansion zu schaffen, investierte das Unternehmen 2015 am Standort Borkheide rund eine Million Euro in eine neue Lager- und Logistikhalle sowie zusätzliche Maschinen. Hinzu kamen Investitionen im Bereich der Warenwirtschaftssoftware und im 3D-CAD-Bereich.

„Gut gewappnet für die Zukunft“ sieht sich Strähle auch angesichts der steigenden Erwartungen von Investoren an die Gebäudeökologie. Für die geringen Auswirkungen auf die Raumluftqualität der gängigen Wandsysteme und Komponenten kann Strähle den Baubiologen nun Prüfberichte nach AGGB-Schema vorlegen. Durch den modularen Aufbau und den Einsatz hochwertiger Materialien können die Systeme generell leicht umgebaut werden, besitzen eine überdurchschnittlich lange Lebensdauer und lassen sich am Ende des Lebenszyklus leicht in separat recyclebare Bestandteile zerlegen. Als Mitglied der Deutschen Gesellschaft für Nachhaltiges Bauen (DGNB) treibt Strähle das Thema Nachhaltigkeit durch eigene Entwicklungen konsequent voran. Mit einer Spezialistin im Haus, die sich um Projekte mit DGNB- und LEED- Zertifizierung kümmert, stellt das Unternehmen Architekten, Planern und Bauherren die erforderlichen Informationen bereit. Seit letztem Jahr unterstützt Strähle aktiv das Cradle-to-Cradle-Prinzip („Von der Wiege zur Wiege“). In der Entwicklungsabteilung in Waiblingen nimmt das erste auf die Cradle-to-Cradle-Prinzipien ausgelegte Trennwandsystem bereits Gestalt an. „Wir arbeiten hier eng mit der auf Projektmanagement und bautechnische Beratung spezialisierten Drees & Sommer AG und der EPEA Internationale Umweltforschung GmbH in Hamburg zusammen“, erklärt Paul Strähle. Die Vorzertifizierung habe man schon durchlaufen. Wenn alles nach Plan läuft, soll die C2C-Zertifizierung im Herbst abgeschlossen werden.

Über die STRÄHLE Raum-Systeme GmbH

Strähle gehört zu den führenden Herstellern von modularen Innenraumlösungen für Büro- und Verwaltungsgebäude sowie Schulen. Das ganzheitliche Produktangebot umfasst hochwertige Trennwandsysteme und Türen mit hohen Schallschutz- und Brandschutzwerten, Akustik-lösungen sowie Raum-in-Raum-Systeme. Alle Produkte verbindet der hohe gestalterische und funktionale Anspruch. Neben der Entwicklung und Fertigung der Produkte bietet Strähle seinen Kunden einen Komplettservice als Fachfirma mit kompetenter technischer Beratung und einer fachgerechten Bauausführung. Architekten und Bauherren aus ganz Europa vertrauen seit Jahrzehnten auf die Innovationskraft, Kompetenz und Verlässlichkeit des inhabergeführten Unternehmens, das 2011 sein hundertjähriges Bestehen gefeiert hat. Strähle beschäftigt im Kernmarkt Deutschland 145 Mitarbeiter und fertigt am Stammsitz in Waiblingen bei Stuttgart sowie in Borkheide bei Berlin. Der Vertrieb ins europäische Ausland erfolgt über eigene Tochtergesellschaften und Systempartner.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

Für die oben stehende Pressemitteilung ist allein der jeweils angegebene Herausgeber (siehe Firmeninfo rechts) verantwortlich. Dieser ist in der Regel auch Urheber des Pressetextes, sowie der angehängten Bild-, Ton und Informationsmaterialien. Die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH übernimmt keine Haftung für die Korrektheit oder Vollständigkeit der dargestellten Meldung. Auch bei Übertragungsfehlern oder anderen Störungen haftet sie nur im Fall von Vorsatz oder grober Fahrlässigkeit.
Die Nutzung von hier archivierten Informationen zur Eigeninformation und redaktionellen Weiterverarbeitung ist in der Regel kostenfrei. Bitte klären Sie vor einer Weiterverwendung urheberrechtliche Fragen mit dem angegebenen Herausgeber. Bei Veröffentlichung senden Sie bitte ein Belegexemplar an service@pressebox.de.
Eine systematische Speicherung dieser Daten sowie die Verwendung auch von Teilen dieses Datenbankwerks sind nur mit schriftlicher Genehmigung durch die unn | UNITED NEWS NETWORK GmbH gestattet.

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.