Stiftung WISS schult Bundesangestellte

(PresseBox) (Zürich, ) Der Informatikrat Bund hat beschlossen, die ITArbeitsplätze der Mitarbeitenden der Bundesverwaltung auf Windows Vista und Office 2007 zu migrieren. Die bundesweite Umstellung beginnt 2009 und wird im Jahr 2011 abgeschlossen sein.

Im Rahmen der geplanten Migration ist ein fundiertes Umschulungsprogramm für die PC-Anwenderinnen und -Anwender der Bundesverwaltung vorgesehen. Den Zuschlag für das Projekt «ARBAS - Umschulung Vista/Office 2007» hat die Stiftung WISS, das führende schweizerische Bildungsinstitut in der Informatik, erhalten. Die Umsetzung erfolgt gemeinsam mit der IT-Education, dem Informatik-Ausbildungsbereich des Bundesamtes für Informatik und Telekommunikation (BIT). Das Programm sieht vor, innert drei Jahren mehr als 20 000 Mitarbeitende für die neue Windows-Arbeitsumgebung zu schulen. Die Ausbildung erfolgt an verschiedenen Standorten in allen Sprachregionen der Schweiz.

Die Evaluation des Schulungspartners erfolgte im Rahmen eines öffentlichen Ausschreibungsverfahrens. Dabei hat die Stiftung WISS den Zuschlag erhalten.Ausschlaggebend dafür waren sowohl das ausgewiesene Know-how der über 350 Referentinnen und Referenten als auch die langjährige Erfahrung im Bereich der IT-Aus- und Weiterbildung. Als weitere Stärke darf die Stiftung WISS auf die erfolgreiche Umsetzung zahlreicher grosser Umschulungsprojekte verweisen.

Angaben zur IT-Education des Bundesamts für Informatik

Der Bereich IT-Education BIT erbringt Leistungen in der Informatikausbildung für die gesamte Bundesverwaltung. Die IT-Education bietet ein vielfältiges und interessantes Angebot an Standard- sowie massgeschneiderten Ausbildungen im Bereich der Informatik und der Wirtschaftsinformatik. Das Ausbildungsangebot umfasst Kurse mit zeitgemässen Inhalten aus dem IT-Bereich sowie bundesspezifischen Themen. Zusätzlich bietet die IT-Education den Kunden ausbildungsbezogene Leistungen wie konzeptionelle Unterstützung bei Ausbildungsprojekten, Kursadministration und technische Unterstützung für Kurslokalitäten.

Stiftung Wirtschaftsinformatikschule Schweiz WISS

Die Stiftung WISS ist das führende Kompetenzzentrum der Informatikbildung in der Schweiz. Mit dem modular aufgebauten Bildungsangebot vermittelt sie fundiertes IT-Wissen - von der Berufslehre über berufsbegleitende, eidgenössische Abschlüsse bis zur Stufe Höhere Fachschule; in Zusammenarbeit mit der Kalaidos Fachhochschule zudem Bachelor- und Masterstudiengänge. Als Partnerinstitution verschiedener IT-Organisationen (Microsoft Gold Certified Partner, SIZ, ECDL, Prometric usw.) bietet sie auch technische Seminare und entsprechende Zertifizierungsprüfungen an.

Die WISS entstand 1982 aus einem Impulsprogramm des Bundes und bildete seither über 10 000 IT-Spezialistinnen und -Spezialisten aus. Seit dem 1. Juli 2002 ist die Stiftung WISS Trägerin des Ausbildungsinstituts.

Die Stiftung gehört zur Kalaidos Bildungsgruppe Schweiz und unterrichtet an fünf Standorten (Basel, Bern, Luzern, St. Gallen, Zürich). Mit über 350 fachlich bestens ausgewiesenen Referentinnen und Referenten aus der Praxis und 45 Mitarbeitenden in der Leitung und Administration verfügt sie über ein reiches Know-how.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.