Modernste Abfallaufbereitungsanlage der Welt

(PresseBox) (Köln, ) Im süddeutschen Albstadt errichtet die Fa. Korn Recycling GmbH derzeit die wohl modernste Abfallaufbereitungsanlage der Welt.

Nach dem verheerenden Brand im letzten Jahr setzt die Fa. Korn weiterhin auf ihr Konzept, hochwertige, qualitätsgesicherte Ersatzbrennstoffe für die europäische Energiewirtschaft zu produzieren und der weiterverarbeitenden Industrie organische und metallische Rohstoffe zur Verfügung zu stellen. Geprägt von Qualität und hoher technologischer Vielfalt im Bereich der Sortier- und Aufbereitungstechnik darf diese Anlage wohl zu Recht als modernste Anlage im Bereich der Gewerbe-, Sperrmüll und Baustellenabfallsortierung bezeichnet werden.

Als Hauptlieferanten wurden wie schon beim letzen Mal die bewährten Firmen STEINERT und STADLER ausgewählt.
- STEINERT liefert den größten Teil der Sortiertechnik, unter anderem bestehend aus Magnettechnik und präziser Röntgensortiertechnologie.
- STADLER ist für den Bau der Anlage zuständig und liefert neben seinen Ballistik Separatoren die Fördertechnik und den Stahlbau.

Aufgrund der guten Erfahrungen und der einzigartigen Positionierung von Steinert mit Bezug auf die Produktpalette entschied sich die Fa. Korn Recycling GmbH, den Hauptteil der Sortieraggregate ausschließlich aus dem Hause STEINERT in Köln zu beziehen. Als Vollsortimenter im Bereich der Sortiertechnik liefert STEINERT nicht nur die Magnettechnik sondern auch sämtliche sensorgestützten Sortiersysteme. Dies ist als klarer Vorteil bei der Schnittstellenabstimmung der einzelnen, sehr unterschiedlichen Technologien zu sehen. Schon das umfangreiche Testprogramm im Vorfeld hatte diese Rolle bestätigt.

Nicht zuletzt sorgen sechs Überbandmagnetscheider, ergänzt durch insgesamt 10 NIR-Sortiersysteme vom Typ UniSort® P, einem Induktionssortiersystem ISS® für zwei parallele Produktströme und zwei Röntgensortiersystemen XSS® für eine präzise und qualitativ hochwertige Sortierung.

Überzeugt vom Bau der ersten Anlage setzt die Fa. Korn Recycling bei der Detailplanung über die Montage bis hin zur schlüsselfertigen Übergabe wieder auf das erfahrene Familienunternehmen STADLER aus Altshausen. STADLER bringt in dieser Anlage gleich mehrfach seine Ballistik Separatoren STT5000_101 zur Trennung des Hauptmaterialstroms zum Einsatz. Der solide und hochwertige Stahlbau sowie die Fördertechnik stammen ebenfalls aus dem Hause STADLER.

Wichtige Kennzahlen:

Durchsatz: 25t/h bzw. 100.000 t/a

Inputmaterial: Gewerbeabfälle, Sperrmüll, Produktionsabfälle, Baustellenabfälle

Bebaute Fläche: 8.060 m², davon 2.350 m² baulich getrennter EBS-Lagerbereich

Installierte elektr. Leistung: 3 MW

Produkte: EBS, Eisen, NE-Metalle, Holz, Papier-Pappe-Karton, Inert, Kunststoffe

Betriebspersonal 5

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.