Über die Schulter geschaut: "Tag der offenen Tür im Bildungs- und Entwicklungszentrum"

Zukunftsträchtige Aus- und Weiterbildung bei den Stadtwerken Leipzig

(PresseBox) (Leipzig, ) Elektroniker, Mechatroniker, Industriekaufleute - die Stadtwerke Leipzig stellen am "Tag der offenen Tür" verschiedene Ausbildungsberufe und Studienrichtungen sowie Qualifikationsmöglichkeiten mit viel versprechenden Zukunftschancen vor. Am 29. Mai lassen sich die Auszubildenden des Unternehmens und kompetente Mitarbeiter des Bildungszentrums von 10:00 Uhr bis 15:00 Uhr über die Schulter schauen. Sie laden interessierte Schülerinnen und Schüler mit ihren Familien ein, sich über die vielfältigen Aus- und Weiterbildungsangebote zu informieren.

Vielfältige Ausbildungsberufe

Die Stadtwerke Leipzig bilden Elektroniker für Betriebstechnik, Mechatroniker und Industriekaufleute im Dualen System aus: Das theoretische Wissen wird in der Berufsschule vermittelt. Die praktischen Erfahrungen und die ständige Aktualisierung des Fachwissens sowie Fortbildungen für eine angemessene Karriere erfolgen im Bildungs- und Entwicklungszentrum und in den Abteilungen der Unternehmensgruppe. Für Abiturienten halten die Stadtwerke Leipzig spezielle Angebote bereit: Sie können einen Berufsabschluss mit akademischen Grad in Mechatronik erlangen. Diese Ausbildung dauert insgesamt fünf Jahre und wird in Kooperation mit der Hochschule Zittau/Görlitz absolviert. Oder die Abiturienten entscheiden sich für eine Ausbildung zum Elektroniker für Betriebstechnik. Hier kooperiert das Bildungszentrum mit der Hochschule für Technik, Wirtschaft und Kultur (HTWK). Diese Ausbildung dauert insgesamt vier Jahre.

An der Berufsakademie Glauchau bilden die Stadtwerke Betriebswirte für die Mittelständische Wirtschaft aus.

Interessantes Programm

Die Mitarbeiter und Auszubildenden führen durch das Bildungs- und Entwicklungszentrum - vorbei an verschiedenen Infoständen, die die einzelnen Berufsbilder und Weiterbildungsmöglichkeiten genau erklären. Nach der Führung können sich die Schüler zeigen lassen, wie beispielsweise das Schweißen, Löten, Programmieren und die Metallbearbeitung funktionieren. Mehr noch: Wer will, kann all das gleich selbst einmal ausprobieren.

Wie sich ein Bewerbergespräch anfühlt, können Interessierte zum Beispiel in der "Schnupperstunde zum Bewerbertraining" testen. Auch stellen die Auszubildenden ihre Projekte vor und klären wichtige Fragen wie: "Sortiert ein Roboter aus Langeweile Würfel und Zylinder?, "Was ist der Sinn einer fahrenden Mülltonne?" oder "Warum zieht ein Einkaufswagen selbstständig seine Kreise?".

Ausbildung und Weiterbildung bei der Stadtwerke Leipzig GmbH

Mit dem neuen Ausbildungsjahr 2009 starteten im Bildungs- und Entwicklungszentrum 22 eigene und 17 Auszubildende aus Unternehmen, mit denen die Stadtwerke Leipzig im Rahmen der Ausbildung kooperieren. Zu den Kunden im Bildungs- und Entwicklungszentrum gehören neben den Tochterunternehmen HL komm, perdata und LAS, beispielsweise die Kommunalen Wasserwerke, Verbundnetz Gas AG, BMW Leipzig und der Mitteldeutsche Rundfunk. Einige von ihnen werden am "Tag der offenen Tür" ebenfalls ihre Ausbildung vorstellen.

Die Bewerbungsfrist für das Ausbildungsjahr 2011/2012 endet im September 2010.

Das Bildungs- und Entwicklungszentrum der Stadtwerke Leipzig findet man in der Bornaischen Straße 120. Parkplätze sind ausreichend vorhanden.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.