Kurz und sichtbar

Neues Logo der Stadtwerke Augsburg

(PresseBox) (Augsburg, ) Die Stadtwerke Augsburg geben sich ein neues Gesicht, wenigstens zum Teil. Mit Beginn des Jahres führt das Unternehmen ein neues, etwas verändertes Logo ein. Grund für die Umstellung ist die mangelnde Wahrnehmbarkeit des bisherigen Signets, vor allem aus einiger Entfernung. "Unser bislang sehr kleinteiliges Logo ist zwar schön, fällt aber auf Plakaten oder in Broschüren nur wenig auf", sagt Stadtwerke-Geschäftsführer Dr. Claus Gebhardt. Vor allem auch im Konzert mit den Signets anderer Unternehmen ist das bisherige Stadtwerke-Logo vergleichsweise unscheinbar. Während die stilisierte Zirbelnuss beibehalten wird, wird "Stadtwerke Augsburg" durch die Abkürzung "swa" mit größeren und damit auffälligeren Buchstaben ersetzt.

Bei der Abkürzung folgt der regionale Energie-, Wasser und Verkehrsdienstleister der in Deutschland für Stadtwerke gebräuchlichen Form. Die Umstellung auf das neue Logo wird über mindestens ein Jahr in mehreren Stufen vollzogen. "Wir wollen vor allem aus Kostengründen keinen harten Bruch, sondern eine schrittweise Einführung, etwa wenn Neuanschaffungen anstehen", so Gebhardt.

Viele alteingesessene Augsburger bringen mit dem Unternehmenskürzel swa auch die 1986 geschlossene Mechanische Baumwollspinnerei und Weberei Augsburg in Verbindung. Nachdem mittlerweile über 25 Jahre ins Land gegangen sind, ist eine Verwechselung sicherlich unwahrscheinlich. Im übrigen haben das Textilunternehmen und die Stadtwerke eine Menge gemein, befindet sich die Konzernzentrale der Stadtwerke doch am Hohen Weg auf eben jenem Gelände, auf dem einst das Riedinger-Gebäude stand; Ludwig August Riedinger leitete die Textilfabrik von 1843 bis 1852 und war danach mit seiner eigenen Firma ein Pionier für die Gasbeleuchtungen von Städten.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.