S&T Austria ist neuer IT-Servicedesk Partner für die Knorr-Bremse Gesellschaften in Europa

S&T Austria überzeugt bei Ausschreibung von Knorr-Bremse

(PresseBox) (Wien, ) .
- Outsourcing-Konzept setzt sich gegen Konzepte vieler namhafter Mitbewerber durch
- Nach erfolgreicher Umsetzung des Konzepts in Deutschland und Österreich ist die stufenweise Erweiterung in Europa geplant

Seit 2. August treffen sämtliche IT-Servicedesk-Anfragen der Knorr-Bremse Standorte München, Kematen und Mödling in der Wiener S&T Niederlassung ein. Doch das ist erst der Anfang. Der Weltmarktführer für Bremssysteme von Schienen- und Nutzfahrzeugen hat über 65 Standorte in mehr als 25 Ländern. Das Servicedesk-Konzept von S&T Austria soll nun schrittweise in ausgewählte Länder erweitert werden.

Österreichische IT-Kompetenz auf Weltreise

International bestens aufgestellt, bahnt sich bei S&T eine weitere Erfolgsgeschichte den Weg über die Grenzen. Knorr-Bremse, weltweit führender Hersteller von Bremssystemen für Schienen- und Nutzfahrzeuge mit über 14.400 Mitarbeitern, hat sich für S&T Austria als IT-Servicedesk-Partner in Europa entschieden.

Knorr-Bremse hat eine Auswahl renommierter IT Serviceprovider zu einem Ausschreibungsverfahren eingeladen. In einem "dropout Verfahren" wurde S&T nicht zuletzt auf Grund des Konzeptes des lokalen "native speaking support" in mehreren Ländern als Gewinner und zukünftiger, internationaler IT-Partner ausgewählt. Langjährige Erfahrung und gegenseitiges Vertrauen waren eine gute Ausgangsbasis im Ausschreibungsprozess. Immerhin musste sich S&T in einem Wettbewerb von rund 15 Mitbewerbern durchsetzen. "Wir freuen uns sehr, dass Knorr-Bremse sich für uns entschieden hat", so Eduard Bugelnig, Country Manager von S&T Austria.

Auf einem Level: Qualitätssicherung über SLAs

Seit 2. August ist die Zusammenlegung der User-Servicedesks von Österreich und München mit zentraler Anlaufstelle in Wien in Betrieb. Zusätzlich sind S&T Mitarbeiter vor Ort im Einsatz, die bei Bedarf persönlich Anfragen lösen und als Schnittstelle zur Knorr-Bremse IT-Abteilung fungieren.

Für S&T sprachen vor allem die Transparenz im Rahmen von Service Level Agreements und die Skalierbarkeit der Lösung im Hinblick auf weitere Länder. Die Vorgangsweise des lokalen Supports mit gleichzeitigem, zentralem Management (one face to the customer) überzeugte den Kunden. Die breitgefächerte IT-Kompetenz in allen Ländern war ebenfalls ein überzeugendes Argument für Knorr-Bremse.

Dipl.-Kfm. Christian Ihring, zuständiger IT-Manager von Knorr-Bremse, kennt die Spitzfindigkeiten der komplexen Zuliefererindustrie: "Wir arbeiten in einem Mehrschichtbetrieb und viele Prozesse laufen "justintime" ab. Die Verfügbarkeit der Systeme hat für uns oberste Priorität und wird im Rahmen von Service Levels durch die S&T garantiert. S&T hat das überzeugendste Konzept vorgelegt, weil es Verfügbarkeit, Synergieeffekte und landesspezifische Flexibilität ideal kombiniert", kommentiert Ihring.

Zentrales Ticketing mit dezentralen Ansprechpartnern

Das Konzept basiert auf einem zentral gesteuerten Ticketing-System, bietet volle Kostentransparenz pro Arbeitsplatz und ist flexibel erweiterbar. Sprachliche Synergien will S&T weitgehend nutzen, indem die D-A-CH Region in einem gemeinsamen Servicedesk-Team gebündelt wird. Beim europaweiten Ausrollen soll Knorr-Bremse jedoch vor Ort von "Native-Teams" der lokalen S&T-Niederlassungen und deren Partnern betreut werden. Das gilt auch für die personelle Unterstützung. Dabei setzt S&T die erforderliche Anzahl an Mitarbeitern direkt an den Knorr-Bremse Standorten ein.

"Wichtig ist für uns, dass S&T als Generalunternehmer die vereinbarten SLAs wie im jeweiligen Leistungsschein spezifiziert erbringt. Kompetente strategische Partner wie S&T sind die Voraussetzung für eine innovative Weiterentwicklung unserer IT", bringt IT-Manager Ihring die Vorzüge des klar geregelten Outsourcing-Konzeptes auf den Punkt.

Für S&T sind innovative Workplace-Managementsysteme ein inzwischen bewährtes und zukunftsträchtiges Modell: "Den modernen Outsourcing-Konzepten gehört die Zukunft", ist Bugelnig überzeugt: "Sie geben den IT-Verantwortlichen den Freiraum, sich auf Strategie, Prozess-Optimierung und Kostenmanagement zu konzentrieren."

S&T Austria GmbH

http://www.snt.at - beschäftigt über 320 Mitarbeiter in Wien, Graz, Innsbruck, Linz und Salzburg. S&T agiert als strategischer Berater seiner Kunden, begleitet Business Innovation und Transformations-Prozesse und übernimmt Gesamtverantwortung bei der Konzeption, der Integration und den Betrieb von Informationssystemen. Dabei nimmt S&T Austria eine Drehscheibenfunktion zwischen Management, Fachabteilungen und den marktrelevanten Herstellern ein. Zielsetzung ist es, kompetenter Partner unserer Kunden für wirtschaftliche, nachhaltige und praxisnahe IT-Lösungen in Österreich zu sein.

Über S&T - http://www.snt-world.com - XETRA Vienna: SNT

Mit ca. 2.400 Mitarbeitern und einem Umsatz von EUR 411 Mio. (2009) ist S&T führender Gesamtanbieter von Beratung, Outsourcing, Systemintegration und IT-Services in Mittel- und Osteuropa sowie der deutschsprachigen Region. Die S&T Gruppe ist in 21 Ländern präsent. Kerngeschäft von S&T sind Beratung, Entwicklung, Implementierung und Betrieb kundenspezifischer IT-Lösungen, -Prozesse und -Systeme. S&T betreut große und mittelständische Unternehmen entlang der gesamten IT-Wertschöpfungskette in den Bereichen Fertigung, Handel, Telekommunikation, öffentliche Verwaltung, Finanzdienstleistung sowie Energie- und Versorgungswirtschaft. Die S&T AG hat ihren Sitz in Wien und ist seit 2003 an der Wiener Börse gelistet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.