SQS will bis zu 100 zusätzliche Berater einstellen

Nachfrage nach IT-Services zieht weiter an

(PresseBox) (Köln, ) Die SQS Software Quality Systems AG plant, im kommenden Jahr bis zu 100 zusätzliche Berater einzustellen. Der europaweit agierende Spezialist für Software-Qualitätsmanagement und -Qualitätssicherung reagiert damit auf die stark anziehende Nachfrage nach Management- und Testexperten.

Die neuen Fachkräfte werden das bestehende Beraterteam verstärken, das bislang aus rund 340 Mitarbeitern besteht. Die zusätzlichen Experten will SQS vor allem in Deutschland und in der britischen Niederlassung einsetzen. Einige Neueinstellungen sind darüber hinaus bei der Schweizer Tochtergesellschaft geplant. Auf diese Weise wird das Beratungshaus die Zusammenarbeit mit einem Großteil der externen Berater durch den Einsatz eigener Fachkräfte ersetzen.

SQS wird das Tätigkeitsprofil der neuen Mitarbeiter an jenen Dienstleistungen ausrichten, bei denen der stärkste Nachfrageüberhang besteht. Dies sind vor allem Testmanagement, Testautomatisierung, Delivery Management, Projektmanagement und das Auslagern der Qualitätssicherung an „Managed Test Factories“. Darüber hinaus sucht das Kölner Unternehmen Berater für die Software-Qualitätssicherung in der industriellen Fertigung. Hier besteht bei der Entwicklung und Produktion von so genannten „Embedded Systems“ der größte Bedarf – vor allem in der Automobilindustrie.

„In erster Linie Großunternehmen greifen auf das Know-how unserer Berater zurück“, sagt René Gawron, Personalvorstand der SQS AG. „Wir stellen fest, dass insbesondere unsere Rolle als unabhängiger Gutachter in IT-Projekten mehr und mehr geschätzt wird.“

SQS Software Quality Systems AG

SQS ist der weltweit größte Anbieter von Dienstleistungen zu Software-Qualitätsmanagement und -Testen mit dem Schwerpunkt in Europa. Mit Hauptsitz in Köln, beschäftigt SQS weltweit rund 1.450 Mitarbeiter. Neben einer starken Präsenz in Deutschland und Großbritannien hat SQS weitere Tochtergesellschaften in Ägypten, Finnland, Indien, Irland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Schweden, der Schweiz, Südafrika und den USA. SQS unterhält zudem eine Minderheitsbeteiligung in Portugal und eine Kooperation mit einem Unternehmen in Spanien. Im Jahr 2007 erwirtschaftete SQS einen Umsatz von 121,1 Millionen Euro. Für 2008 erwarten Analysten einen Umsatz von 146 Millionen Euro.

SQS ist das erste deutsche Unternehmen, das ein Primärlisting am AIM (Alternative Investment Market) in London durchführte. Darüber hinaus ist SQS mit einem Zweitlisting am Open Market der Deutschen Börse in Frankfurt/Main vertreten.

Mit über 4.800 erfolgreich durchgeführten Projekten verfügt SQS über eine starke Kundenbasis, darunter die Hälfte der DAX-30-, 30 Prozent der STOXX-50- und 36 FTSE-100-Unternehmen. Dazu zählen unter anderem Dresdner Bank, Barclays, Deutsche Telekom, BP, Daimler, Airbus sowie weitere Unternehmen aus allen Branchen.

Weitere Informationen unter: www.sqs.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.