René Gawron zum "Finance Director of the Year" gekürt

Britischer Preis für Finanzvorstand der SQS Software Quality Systems

(PresseBox) (Köln, ) Das in Großbritannien führende unabhängige Finanzmagazin "Growth Company Investor" hat René Gawron, den Chief Financial Officer (CFO) der SQS Software Quality Systems AG, als "Finance Director of the Year 2009" ausgezeichnet. Nach Angaben der Juroren erhielt er den Preis unter anderem, da SQS eine außergewöhnlich gute Gewinnentwicklung pro Aktie erzielte, sich durch innovative Konzepte zur Akquisitionsfinanzierung auszeichnete und eine besonders transparente Investorenpolitik verfolgt.

Die "Quoted Company Awards" werden jedes Jahr an kleinere und mittelständische Unternehmen vergeben, die an einer der britischen Börsen notiert sind und eine geringere Kapitalisierung aufweisen als die Top-350-Unternehmen des London Stock Exchange (LSE). Zu der diesjährigen Preisverleihung am 28. Januar 2009 kamen mehr als 1.000 Vorstände, Unternehmer, Aufsichtsratsmitglieder, Banker, Berater und Fondsmanager. Neben dem "Finance Director of the Year" kürten die Juroren unter anderem auch den "Chairman of the Year" und den "Chief Executive Officer of the Year". Die Jury bestand in diesem Jahr aus 16 führenden britischen Finanzanalysten, Fondsmanagern, Unternehmerpersönlichkeiten und Publizisten.

René Gawron nahm den Preis auf einer Galaveranstaltung im Grosvenor House Hotel in London entgegen. "Der Preis ist letztlich ein Preis an das gesamte Unternehmen SQS", freut sich Gawron, "denn SQS hat dank seiner hervorragenden Marktpositionierung in den letzten drei Jahren seinen Umsatz nahezu verdreifacht."

SQS Software Quality Systems AG

SQS ist der weltweit größte Anbieter von Dienstleistungen zu Software-Qualitätsmanagement und -Testen mit dem Schwerpunkt in Europa. Mit Hauptsitz in Köln, beschäftigt SQS weltweit rund 1.450 Mitarbeiter. Neben einer starken Präsenz in Deutschland und Großbritannien hat SQS weitere Tochtergesellschaften in Ägypten, Finnland, Indien, Irland, den Niederlanden, Norwegen, Österreich, Schweden, der Schweiz, Südafrika und den USA. SQS unterhält zudem eine Minderheitsbeteiligung in Portugal und eine Kooperation mit einem Unternehmen in Spanien. Im Jahr 2007 erwirtschaftete SQS einen Umsatz von 121,1 Millionen Euro. Für 2008 erwarten Analysten einen Umsatz von 146 Millionen Euro.

SQS ist das erste deutsche Unternehmen, das ein Primärlisting am AIM (Alternative Investment Market) in London durchführte. Darüber hinaus ist SQS mit einem Zweitlisting am Open Market der Deutschen Börse in Frankfurt/Main vertreten.

Mit über 4.800 erfolgreich durchgeführten Projekten verfügt SQS über eine starke Kundenbasis, darunter die Hälfte der DAX-30-, 30 Prozent der STOXX-50- und 36 FTSE-100-Unternehmen. Dazu zählen unter anderem Dresdner Bank, Barclays, Deutsche Telekom, BP, Daimler, Airbus sowie weitere Unternehmen aus allen Branchen.

Weitere Informationen unter: www.sqs.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.