Antrieb unter Strom

Elektrifizierung des Antriebsstrangs / ATZlive und TÜV Süd Automotive präsentieren engine.tech 2009

(PresseBox) (Wiesbaden, ) Antriebsentwickler stehen schwere Zeiten ins Haus. Denn die gesteckten Emissionsziele sind nur noch mit erheblichem Aufwand zu erreichen. Der Fokus liegt dabei einerseits auf der Senkung des Kraftstoffverbrauchs, andererseits auf der Reduktion der CO2-Emissionen. Bieten die Verbrennungsmotoren noch ausreichend Einsparpotenzial oder stehen wir bereits am Übergang zur Elektrifizierung des Antriebs? Welche Alternativen gibt es? Bei der diesjährigen engine.tech diskutieren Experten der Automobil- und Zulieferindustrie, Entwicklungsdienstleistern und Hochschulen diese und weitere Fragen. ATZlive und TÜV Süd Automotive präsentieren die Konferenz gemeinsam am 23. und 24. Juni 2009 in der Volkswagen AutoUni.

Das Auto der Zukunft benötigt innovative Antriebskonzepte. Welche Chancen und Herausforderungen sich daraus für die Automobilhersteller ergeben, analysiert Dr. Jens Hadler - Leiter Aggregatentwicklung der Marke Volkswagen, Volkswagen AG - zu Beginn der zweitägigen Konferenz. Direkt im Anschluss vergleicht Dr. Joachim Schommers - Leiter Entwicklung PKW-Dieselmotoren, Daimler AG - den Status quo der bestehenden Systeme. Eine Prognose, welche Entwicklungen im Kraftstoffbereich zu erwarten sind, liefert Wolfgang Dörmer - Projektmanager Kraftstoffentwicklung, Deutsche BP AG. Natürlich findet bei allen Vorträgen auch die Frage Beachtung, welche Bedürfnisse die verschiedenen Märkte mit sich bringen.

Nach dem Abend der Begegnung in der Volkswagen Autostadt, steht der zweite Konferenztag der engine.tech 2009 unter dem Zeichen der Hybridisierung, des Energiemanagements und der reduzierten CO2-Emission. Den Startschuss gibt Peter Lück, Leiter Hybridkomponenten der Volkswagen AG, mit dem Thema "Elektrifizierung des Antriebsstrangs". Parallel zum Konferenz-Programm findet an beiden Veranstaltungstagen eine Fachausstellung in den Räumen der AutoUni statt, die sich mit den mit den zukünftigen Antriebskonzepten beschäftigt.

Weitere Informationen zur engine.tech 2009 sowie Anmeldemöglichkeiten finden Sie auf dem Portal: www.atzlive.de

ATZlive und TÜV SÜD Automotive präsentieren die 5. engine.tech in der Volkswagen AutoUni in Wolfsburg am 23. und 24. Juni 2009.

ATZlive ist eine Marke von Springer Automotive Media / GWV Fachverlage GmbH. GWV Fachverlage ist Teil der Fachverlagsgruppe Springer Science+Business Media.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.