Praxis ist Trumpf

Neuer Kongress Professional Learning Europe zeigt Themenvielfalt von E-Learning

(PresseBox) (Köln, ) Drei volle Tage wird die "Professional Learning Europe (PLE)", Europäischer Fachkongress für E-Learning, Wissensmanagement und Personalentwicklung, vom 12. bis 14. Oktober 2010 füllen. Neben den Themeneinheiten auf Deutsch und Englisch im Kongresszentrum der Koelnmesse, sind auch Vorträge und Diskussionen in den Praxisforen der parallel stattfindenden Messe Zukunft Personal geplant. Sowohl Einsteiger als auch Profis kommen bei dem anspruchsvollen Programm auf ihre Kosten.

Das dreitägige Kongressprogramm der PLE setzt auf einen hohen Praxisanteil. Konkrete Beispiele aus Unternehmen bestimmen die Best-Practice-Sektion, die am ersten Messetag mit dem Planspielforum "Hard Facts & Soft Skills - Kompetenzerwerb mit Planspielen" beginnt. In Kooperation mit dem deutschsprachigen Fachverband für Planspiele, SAGSAGA, moderieren Prof. Dr. Friedrich Trautwein und Birgit Zürn vom Zentrum für Managementsimulation (ZMS) Vorträge zum Thema Simulation and Gaming. Am Nachmittag folgen unter der Moderation von Dr. Martin Lindner Beiträge zum Thema Microlearning.

An den darauffolgenden Tagen stehen Praxisbeispiele zu folgenden Themen auf dem Programm: "Innovation und Qualität" (Moderation: Dr. Werner Kohn, Viwis GmbH), "Optimierung von Bildungsprozessen durch den Einsatz von E-Learning am Beispiel von Compliance" (Moderation: Roya Isabell Wenning, Metro Cash & Carry Deutschland GmbH), "Systematische Qualifizierung mit modernen Trainingsmethoden in der Personalentwicklung" (Moderation: Christiane Nicolai, AUDI AG) sowie "Lernen und Entscheiden in High Performance Teams" (Moderation: Verena Dziobaka-Spitzhorn, vds Consulting).

Durchgehend englischsprachige Vorträge

Wert legen die Veranstalter auch auf die internationale Ausrichtung des Kongressprogramms, das in enger Zusammenarbeit mit der "European Learning Industry Group" (ELIG) entwickelt wurde. Prof. Dr. Sabine Seufert, Professorin für Wirtschaftspädagogik an der Universität St. Gallen und Geschäftsführerin des Swiss Centre for Innovations in Learning (scil), war bei der Programmgestaltung des Tracks "Global Learning" federführend. Am 12. Oktober moderiert sie die beiden Sektionen "Strategic Focus on Innovations in Learning" und "Innovative Learning Design".

Am 13. und 14. Oktober sind weitere internationale Experten als Moderatoren mit von der Partie: Dr. Tanja Fandel von der Universität St.Gallen ("Change Focus on Innovations in Learning"), Dr. Richard Straub von der ELIG ("International Trends in Learning and Development in a Digital Society") sowie Armin Hopp und Thomas Jenewein von der SAP AG ("Global Talent Development and Performance Management - from Strategy to Delivery").

Workshops für Einsteiger und Profis

Zusätzlich wird es täglich ein Workshop-Programm speziell für Einsteiger geben. An den ersten beiden Tagen erfahren die Besucher, wie Unternehmen an neue E-Learning-Projekte herangehen können. Christina Neuhoff von time4you führt durch die Blöcke "Getting Started" und "E-Learning Projekte erfolgreich implementieren und managen". Am dritten Tag geht es im Track "E-Learner professionell begleiten" darum, welche Unterstützung E-Learning-Novizen von ihrem Arbeitgeber erhalten sollten. Manuel Jans und Inga Geisler vom Berufsverband für Online-Bildung werden diesen Workshop leiten.

An Kenner und E-Learning-Anwender mit Erfahrung richten sich die Workshops, die jeweils an den Nachmittagen stattfinden. Während sich am ersten Kongresstag alles um Planspiele dreht, widmet sich Martin Attallah vom Global Leadership Institute ganz speziell den E-Learning-Fragen von Fortgeschrittenen. Prof. Dr. Michael H. Breitner von der Universität Hannover wird sich am dritten Kongresstag mit Methoden und Strategien des Mobile Learning befassen - und dabei auch Fragen der Wirtschaftlichkeit beleuchten.

Kongress und Messe im Zusammenspiel

Gleichzeitig erstrecken sich einige Ausläufer des Kongresses auf die Messe Zukunft Personal. Praxisforum 7 in der Halle 2.2. ist vielfach für die Aussteller im Bereich E-Learning und Wissensmanagement reserviert. Dort wird unter anderem der Journalist, Moderator und Trainer Joscha Remus am 13. und 14. Oktober ein "Wissenscafé" veranstalten. Außerdem sind im Forum "E-Learning und Wissensmanagement" täglich von 9.30 bis 17.00 Uhr Vorträge und Diskussionen geplant.

Einer der Höhepunkte des ersten Kongress- und Messetages ist der Keynote-Vortrag von Dr. Frank Schirrmacher, Mitherausgeber der F.A.Z. und Autor des Buches "Payback", über die Zukunft des Lernens. Ebenfalls am 12. Oktober wird der Europäische Bildungspreis "Leonardo" an eine hochrangige Persönlichkeit verliehen, die sich um die Förderung von Bildung und Beschäftigung in Europa besonders verdient gemacht hat.

Die komplette Programmübersicht finden Interessierte unter www.professional-learning.de. Informationen zur Messe Zukunft Personal sind unter www.zukunft-personal.de erhältlich.

Über die Professional Learning Europe

Die Professional Learning Europe, kurz PLE, ist die neue E-Learning-Veranstaltung in Deutschland, die künftig unter der Wissenschaftlichen Leitung von den Professoren Dr. Sabine Seufert, Dr. Uwe Beck und Dr. Winfried Sommer in Köln stattfindet. Parallel zur Messe "Zukunft Personal/HRM Expo" widmet sich der Kongress vom 12. bis 14. Oktober dem Themengebiet E-Learning, Personalentwicklung und Wissensmanagement in Unternehmen und Organisationen. Die zeitliche und räumliche Anbindung an Europas größte Messe für Personalmanagement macht neue Synergien möglich: Nicht nur ausgewiesene Experten, sondern auch interessierte Personalentscheider können sich auf internationalem Parkett über neue Trends informieren und austauschen.

Über die Zukunft Personal

Vom 12. bis 14. Oktober 2010 öffnet die Zukunft Personal, Europas größte Fachmesse für Fragen rund um das Thema Personal in Unternehmen, bereits zum 11. Mal ihre Hallen. Mehr als 11.000 Personalverantwortliche aus dem In- und Ausland informierten sich 2009 auf diesem Event über Strategien und Lösungen für den Umgang mit ihren Beschäftigten. Bekannt ist die Messe insbesondere für ihr umfangreiches Vortragsprogramm zu den aktuellen Trends im Personalmanagement. Das Themenspektrum reicht von Recruiting und Retention über Leadership-, Weiterbildungs-, Arbeitsrechts und Softwarefragen bis hin zur Zukunft der Arbeitswelt.

spring Messe Managment GmbH

spring Messe Management veranstaltet Messen für Personalmanagement, Arbeitssicherheit, kommunale Wirtschaft, IT & Unternehmenssteuerung, Online-Marketing und Motivation in sechs Ländern - Deutschland, Österreich, der Schweiz, Ungarn, Russland und Spanien. Der private Messeveranstalter bringt Interessenten, Experten und Anbieter zusammen. Auf diese Weise fördert das Unternehmen die Kommunikation und den Austausch der Marktteilnehmer. Die Messen von spring sind ein Seismograph für neue Produkte, Ideen und Managemententwicklungen.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.