Erfolgsstory von SponsorPay und Smeet: Umsätze mit Werbeangeboten steigen um 60 Prozent, 21 Prozent der Nutzer konvertieren in direkte Bezahlkanäle

(PresseBox) (Berlin, ) SponsorPay, Europas führende Monetarisierungsplattform, hat der virtuellen Welt Smeet 60 Prozent höhere Umsätze mit Werbeangeboten beschert. Zudem wurden 21 Prozent der zuvor nicht monetarisierbaren Nutzer nach der Teilnahme an SponsorPay zu zahlenden Kunden. Erfolgsfaktor ist die nahtlose Integration von SponsorPay in die Welt von Smeet.

"Smeet ist ein sehr gutes Beispiel dafür, wie viel eine benutzerfreundliche Integration ausmacht - sowohl beim generierten Umsatz als auch bei der Konversionsrate. Mehr User vom Kauf virtueller Güter zu überzeugen ist oft das größte wirtschaftliche Potenzial für kostenlose Onlinespiele", kommentiert Janis Zech, Managing Director und Mitgründer von SponsorPay.

Die Werbeangebote von SponsorPay werden direkt in der Welt von Smeet präsentiert - über Banner oder Promotion-Avatare gelangen Nutzer auf den SponsorPay iFrame, egal in welcher virtuellen Umgebung sie sich gerade befinden. Dies sorgt für 60 Prozent höhere Umsätze der Angebote von SponsorPay, weil User schon innerhalb der Welt und nicht erst im Bezahlprozess auf sie aufmerksam gemacht werden. Die In-World Integration erreicht auch die Nutzer, die den Bezahlprozess nicht von sich aus angestoßen hätten. Smeet führt sie mit der optimierten Einbindung der SponsorPay-Angebote zunächst langsam an den Erwerb von virtueller Währung heran.

"Besonders erstaunlich ist für uns der Konversionseffekt", sagt Sebastian Funke, Gründer und CEO von Smeet. "Dank SponsorPay haben wir viele neue Kunden gewonnen, denn ein Fünftel der User, die Smeet Coins kostenlos mit SponsorPay ausprobieren, kaufen sie später auch direkt - per SMS, PaybyCall, PayPal, Kreditkarte oder anderer Zahlungsmethode. Der Anteil der Bezahlkunden hat sich damit signifikant gesteigert. Das zeigt, dass SponsorPay und konventionelle Paymentmethoden sich ideal ergänzen", freut sich der Geschäftsführer des virtuellen Multi-User Social Games.

Bei Smeet können Nutzer spielerisch andere Nutzer kennenlernen, ihre eigenen Avatare und Räume gestalten, gemeinsam Videos schauen, Punkte sammeln und in verschiedenen Leveln gegeneinander antreten. Dabei kommunizieren sie per Text oder Voice Chat. SponsorPay bietet den über 3 Millionen Smeet Mitgliedern in Deutschland, Frankreich, Italien, Spanien, Polen und Griechenland kostenfrei virtuelle Währung, wenn sie an Angeboten von renommierten Werbepartnern teilnehmen.

Über Smeet

Smeet (www.smeet.com), das innovative browserbasierte Multi-User Social Game, ist die neue Art des spielerischen und interaktiven Zeitvertreibs im Internet. In den grafisch abwechslungsreichen Welten können mittlerweile über 3 Millionen registrierte Nutzer neue Leute kennenlernen oder sich einfach nur mit Freunden treffen. Gemeinsam können sie ihre eigenen 3D Räume und Avatare gestalten, Spiele gegeneinander spielen, Punkte sammeln und in verschiedensten Leveln gegeneinander antreten. Die Nutzer haben auch die Möglichkeit sich gegenseitig eigene Inhalte wie Fotos oder ihre beliebtesten Videos zu präsentieren und sich darüber über Text oder Voice Chat auszutauschen. Die reichhaltige Kommunikations- und Unterhaltungserfahrung in Smeet liefert eine ideale Plattform für Entertainment-Veranstaltungen, die u.a. regelmäßig mit nationalen und internationalen Stars durchgeführt werden. Die Nutzung von Smeet erfordert keinen Software-Download oder spezielle Hardware. Die Smeet-Welten lassen sich per Link in jede beliebige Internetseite einbinden- dies wird u.a. auch schon bei Netlog, Zoo, Fotka und vielen weiteren Partnern praktiziert. Von Berlin aus werden die Märkte in Deutschland, Österreich, Schweiz, Frankreich, Italien, Spanien, UK, Polen, Griechenland und ausgewählte Länder in Südamerika bedient.

Die Geschäftsführung haben seit Beginn 2009 die Mitgründer Daniel Bülhoff, Sebastian Funke und Reinhard Köhn inne.

Fyber GmbH

Die SponsorPay GmbH (www.sponsorpay.com) ist europäischer Marktführer für die Monetarisierung von virtuellen Gütern durch Werbeangebote. Das Unternehmen wurde im April 2009 von Andreas Bodczek, Jan Beckers, Janis Zech und Team Europe Ventures gegründet.

Die innovative werbefinanzierte Online-Payment-Lösung ermöglicht Usern von Online-Spielen und anderen Anwendungen, virtuelle Währungen oder Premium-Features kostenlos zu erhalten. SponsorPay arbeitet mit einer Vielzahl von Partnern zusammen, darunter führende Publisher wie Gameforge, Bigpoint, Gala Networks, 6waves, Perfect World, Cafe.com und Frogster sowie namhaften Werbekunden, etwa Procter & Gamble, AT & T, Skype, Match.com und DirecTV.

SponsorPay setzt auf lokalisierte, hochwertige und benutzerfreundliche Angebote.

Mit diesem Konzept wurde innerhalb kurzer Zeit die Reichweite auf über 120 Millionen zufriedene Kunden in mehr als 100 Ländern ausgebaut. Seit der Übernahme des Konkurrenten GratisPay im Februar 2010 arbeiten nahezu alle führenden Online-Spiele- und Social-Games-Publisher in Europa mit SponsorPay zusammen. Hauptsitz von SponsorPay ist Berlin, Außenstellen befinden sich in San Francisco, Paris und London.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.