Weitere "Brocade Data Center Ready"-Zertifizierungen für Sorrento Networks

GigaMux-Module für Brocade-basierte SAN-Umgebungen getestet

(PresseBox) (Stuttgart, ) Die DWDM (Dense Wavelenght-Division Multiplex)-Systeme von Sorrento Networks sind jederzeit in Brocade-basierten optischen Speichernetzwerk (SAN)-Infrastrukturen im Metro-Bereich einsetzbar. Zu diesem Ergebnis kommen die aktuellen Untersuchungsreihen des "Data Center Ready"-Programms von Brocade. Die GigaMux-Linie von Sorrento Networks erfüllt alle Testkriterien bezüglich der Kompatibilität und unterstützt somit die MAN/WAN-Anforderungen für die Zusammenschaltung der unterschiedlichen Brocade Switches über Glasfaserleitungen. Das Programm wurde von Brocade eigens dafür entwickelt, die Interoperationalität innerhalb solcher Umgebungen zu gewährleisten und dem Anwender klare Hilfestellung für die richtige Auswahl der optischen Übertragunsgssysteme zu geben.

Durchgeführt wurden die Tests in den Laboratorien von Brocade. Diese arbeiten mit den modernsten Systemen, um die End-to-end-Kompatibilität und Leistungsfähigkeit von SAN-Produkten in umfangreichen, herstellerübergreifenden Systemumgebungen zu untersuchen. Sorrento Networks ist seit langem Mitglied in der Riege der zahlreichen Unternehmen, die dem "Brocade Data Center Ready"-Programm seit dem Start im Jahr 2000 beigetreten sind. Neben dem Test zusätzlicher 2/4G Fibre Channel Module wurde nun auch das Multiprotokoll Modul OCM10GF der GigaMux 3200 Serie für 10G Fibre Channel Applikationen erfolgreich getestet.

"Unternehmen benötigen mehr und mehr Bandbreite sowie Möglichkeiten zur Überbrückung größerer Distanzen zwischen ihren Rechenzentren. Mit den weiterführenden Zertifizierungen folgen wir diesen Anforderungen. Dabei kann der Nutzer sich sicher sein, dass die Produkte der GigaMux-Familie auch innerhalb der Brocade-Infrastrukturen absolut kompatibel sind", so Jim Nevelle, Geschäftsführer von Sorrento Networks. "Dadurch, dass Rechenzentren zunehmend weiter abseits des Major Backbones liegen, erhalten DWDM-Produkte wie die GigaMux-Linie grundlegende Bedeutung. Die WDM-Übertragung über Glasfaser erlaubt hohe Geschwindigkeiten und Kanaldichte bei längeren Entfernungen. Daran scheitern SDH-Architekturen und andere Übertragungsmöglichkeiten in den meisten Fällen."

Die GigaMux-Produktfamilie bietet eine flexible Übertragungsplattform mit protokollunabhängigen Modulen. Je nach Anforderung können hybride Netzstrukturen aus Fibre Channel und GigaBit Ethernet-Verkehr über eine gemeinsame Glasfaserleitung übertragen werden. Das System kann ohne weiteres an höhere Bandbreiten angepasst werden und auch die Anzahl der Leitungen ist beliebig erweiterbar. Durch diese Flexibilität sind die Nutzer in der Lage, die Übertragungsmöglichkeiten schrittweise entsprechend ihrer Anforderungen anzupassen und bedarfsgerechte Verbindungen zwischen ihren Rechnenzentren, Storage Servern und Speichereinheiten über Entfernungen von rund zwanzig Kilometern herzustellen. Die GigaMux-Plattform kann über eine Glasfaser bis zu 80 physikalische Leitungen mit einem jeweiligen Datendurchsatz von bis zu zehn Gigabyte pro Sekunde realisieren.

"Wir freuen uns, dass Sorrento Networks die Tests des 'Data Center Ready'-Programms mit Brocade Switches und Wellenrichtern innerhalb der herstellerübergreifenden SAN-Umgebungen erfolgreich durchlaufen hat", äußert sich Ben Taft, Senior Director für Strategische Allianzen bei Brocade. "Speichernetzwerke werden weltweit zunehmend als skalierbare, hochperformante Basis für Speicherumgebungen eingesetzt. Das 'Brocade Data Center Ready'-Programm ist Beispiel für unser stetes Bemühen, den Kunden End-to-end-Kompatibilität zu liefern", ergänzt Taft.

Über das "Brocade Data Center Ready"-Programm

Das "Brocade Data Center Ready"-Programm ist eine Initiative, die über umfangreiche Untersuchungen und Konfigurationen die End-to-end-SAN-Interoperationalität fördert. Zum Programm gehört dabei, dass die Tests in SAN-Anordnungen mit einem heterogenen Mix aus Servern, Storage-Systemen, Brocade Switches, SAN Management- und Unternehmensanwendungen und weiteren SAN-Technologien durchgeführt werden. Dazu hat Brocade ein Kompatibilitätslabor mit einem umfassenden SAN-System aufgebaut, in dem Komponenten von Partnern in spezifischen Aufbauten eingesetzt und validiert werden. Hersteller erhalten das Brocade "Data Center Ready"-Siegel für ihre Produkte nachdem sie alle Kompatibitätsrichtlinien nachweislich erfüllen. Mehr Informationen unter www.brocade.com/partnerships/index.page.

Sorrento Networks

Sorrento Networks bietet Kunden weltweit leistungsstarke optische Netzwerktechnologien, die den unterschiedlichsten Übertragungsansprüchen gerecht werden. Das breite Portfolio umfasst mit CWDM-, DWDM- und ROADM-Lösungen sämtliche Wellenlängenmultiplexverfahren, die die sichere Datenübertragung sowohl im Nahbereich als auch über lange Distanzen sicherstellen. Mit den Produktlinien GigaMux und GigaEdge können Unternehmen und Netzbetreiber die Bandweite ihrer Netzwerke effizient erweitern und unternehmenskritische Anwendungen und Services zuverlässig über die gesamte Netzwerk-Infrastruktur einbinden. Der Hauptsitz befindet sich in Denver, Colorado. Seit 2000 ist Sorrento Networks mit Niederlassung in Stuttgart auch in Deutschland vertreten. Mehr Informationen unter www.sorrentonet.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.