Nachricht über Tod von Michael Jackson löst Spam-Welle aus

(PresseBox) (Mainz, ) Die Computersicherheitsspezialisten von Sophos warnen vor einer neuen Spam-Kampagne, bei der Cyberkriminelle den überraschenden Tod von Michael Jackson ausnutzen, um an die E-Mail-Adressen unachtsamer User zu gelangen: Bereits knapp acht Stunden nach dem Tod des "King of Pop" am Nachmittag des 25. Juni 2009 um 14.26 Uhr (Ortszeit in Los Angeles) tauchten die ersten Spam-Nachrichten auf. Darin wird behauptet, der Absender verfüge angeblich über geheime Informationen zum Tod von Michael Jackson, über die er mit den Empfängern im Vertrauen sprechen wolle. Die Empfänger werden deshalb gebeten, auf die E-Mail zu antworten.

Den Experten der SophosLabs, der weltweiten Forschungszentren von Sophos, zufolge, werden die Empfänger darüber hinaus zu keinen weiteren Aktionen aufgefordert. Die mit einer gefälschten Absenderadresse versendeten E-Mails enthalten beispielsweise keine Internet-Links oder Telefonnummern. Einziges Ziel der Spammer sei bislang, über den Massenversand der Spam-Mails an valide E-Mail-Adressen von Computeranwendern zu gelangen. Diese sollten die Spam-Mails deshalb sofort löschen und auf keinen Fall darauf antworten.

Der Missbrauch von Nachrichten über Todesfälle bekannter Personen oder andere populäre Themen ist eine gängige Masche von Cyberkriminellen. So wird derzeit auch der Tod der amerikanischen Schauspielerin Farrah Fawcett (bekannt aus der US-Serie "Drei Engel für Charlie"), die ebenfalls am 25. Juni in Los Angeles starb, von Spammern dazu genutzt, per Spam-Mails gefälschte Anti-Viren-Software zu verbreiten. Genauso gab es in der Vergangenheit mehrere Social-Engineering-Attacken mit falschen Meldungen über Michael Jackson.

Ausführliche Informationen sowie ein Screenshot zur aktuellen IT-Sicherheits-Bedrohung stehen im Blog von Graham Cluley, Senior Security Consultant bei Sophos, bereit unter: http://www.sophos.com/blogs/sophoslabs/v/post/5035

Informationen zu früheren Spam-Kampagnen mit Bezug auf Michael Jackson stehen bereit unter:

http://www.sophos.com/pressoffice/news/articles/2004/10/va_jackson.html und http://www.sophos.com/pressoffice/news/articles/2005/06/va_jackotrojan.html

Sophos GmbH

Als einer der weltweit führenden Hersteller bietet Sophos Unternehmen IT-Lösungen an, mit denen sie ihre IT-Infrastruktur zuverlässig schützen und kontrollieren. Die Sophos Network Access Control und Endpoint Security Lösungen ermöglichen den integrierten Schutz vor Schadsoftware, Spyware, unberechtigten Zugriffen, potenziell unerwünschten Anwendungen (PUA) und Richtlinien-Verstößen. Sophos ergänzt diese Lösungen durch innovative E-Mail- und Web-Sicherheitsprodukte, die den E-Mail- und Internet-Verkehr auf Sicherheitsbedrohungen, Spam sowie Richtlinienverletzungen hin überwachen und filtern.

Sophos verfügt über mehr als 20 Jahre Erfahrung im Bereich der IT-Sicherheit und schützt mit seinen Sicherheitslösungen und Services über 100 Millionen Anwender in rund 150 Ländern. Die Sophos Lösungen werden von einem Netzwerk eigener Analysezentren (SophosLabs) mit hoch qualifizierten IT-Sicherheits-Experten unterstützt. Die Lösungen zeichnen sich durch ihre hohe Zuverlässigkeit und Benutzerfreundlichkeit aus, was für eine hohe Kundenzufriedenheit sorgt.

Die weltweiten Aktivitäten von Sophos werden von Oxford, UK, und Boston, USA, aus geleitet. Sophos beschäftigt weltweit über 1000 Mitarbeiter. Seit 1997 ist das Unternehmen auch auf dem deutschen Markt vertreten. Die Sophos GmbH mit Sitz in Mainz koordiniert Vertrieb, Marketing und technische Services für Deutschland, Österreich und die Schweiz.

Weitere Informationen unter: http://www.sophos.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.