Markus Bernhammer übernimmt Geschäftsführung der Sophos GmbH

Übernahme des Datensicherheitsspezialisten Utimaco: Sophos gibt Management-Wechsel und Zusammenlegung des operativen Geschäfts von Sophos und Utimaco für die Region Deutschland, Österreich und Schweiz bekannt

(PresseBox) (Mainz, ) Markus Bernhammer verantwortet seit dem 1. Juli 2009 als neuer Geschäftsführer der Sophos GmbH das operative Geschäft von Sophos und des Geschäftsbereichs Data Protection der Utimaco Safeware AG in der Region D/A/CH (Deutschland, Österreich, Schweiz). Zuvor war er seit 2001 Executive Vice President Central and Eastern Europe bei Utimaco. Pino v. Kienlin, seit 1997 Geschäftsführer der Sophos GmbH, wird zukünftig die Aufgabe des Vice President für die Region NEMEAI (Nordeuropa, Naher Osten, Afrika und Indien) bei Sophos übernehmen. Mit der Zusammenlegung des operativen Geschäfts im Bereich Security und Data Protection in der Region D/A/CH erfolgt ein weiterer Schritt der Integration beider Unternehmen zu einem weltweit führenden Anbieter von IT-Sicherheitslösungen.

Pino v. Kienlin, bisheriger Geschäftsführer der Sophos GmbH: "Mit Markus Bernhammer begrüßen wir einen neuen Manager bei Sophos, der den deutschsprachigen Markt für IT- und Datensicherheit hervorragend kennt und die führende Position der Utimaco in dieser Region maßgeblich vorangetrieben hat. Wir freuen uns darauf, den Erfolgskurs beider Unternehmen nun gemeinsam mit ihm fortzusetzen."

Markus Bernhammer: "Ich freue mich sehr auf meine neue Herausforderung und sehe große Chancen im Sicherheitsmarkt durch die Verbindung beider Unternehmen. Sophos und Utimaco bieten innovative Sicherheitslösungen an, die sich hervorragend ergänzen. Gemeinsam verfolgen wir eine zukunftsweisende Strategie: Die Produkte von Utimaco und Sophos zu einer umfassenden Sicherheitslösung zu kombinieren, die Endpoint-Sicherheit, Netzwerkzugriffskontrolle, Verschlüsselung und Compliance umfasst. Diese Strategie orientiert sich konsequent an den Anforderungen unserer Kunden und legt den Grundstein dafür, die führende Marktposition von Sophos weiter auszubauen."

Zusammenschluss von Sophos und Utimaco

Mit Sophos und Utimaco schließen sich zwei Unternehmen zusammen, deren Kompetenzen in der Verschlüsselung elektronischer Daten, dem Schutz von Endpoints und der Netzwerkzugangskontrolle sich optimal ergänzen: Die Sophos Endpoint Security und Network Access Control Lösungen kombinieren den Schutz vor Schadsoftware, Spyware, unberechtigten Zugriffen, unerwünschten Anwendungen, Datenverlust und Richtlinien-Verstößen. Zudem bietet Sophos innovative E-Mail- und Web-Sicherheitsprodukte, die den E-Mail- und Internet-Verkehr auf Sicherheitsbedrohungen, Spam sowie Richtlinienverletzungen hin überwachen und filtern. Utimaco erweitert das Sophos Portfolio um Lösungen für Data Protection, mit denen sich mittelständische Firmen und Großunternehmen vor vorsätzlichem Datendiebstahl oder unbeabsichtigtem Datenverlust schützen und die Einhaltung geltender Datenschutzbestimmungen sicherstellen können. Kunden erhalten damit künftig das gesamte Spektrum an Lösungen, die nötig sind, um heutigen Sicherheitsanforderungen im Geschäftsumfeld gerecht zu werden, aus einer Hand. Mit Sophos Data Security and Data Protection ist bereits das erste Komplettangebot verfügbar, das die Technologien beider Unternehmen in einem Paket vereint (http://www.sophos.de/products/enterprise/).

Im Herbst 2008 hat Sophos die Utimaco Safeware AG mehrheitlich übernommen und nach Abschluss eines Beherrschungs- und Gewinnabführungsvertrags die Integration des Geschäftsbereichs Data Protection in Sophos beschlossen.

Sophos GmbH

Mehr als 100 Millionen Anwender in 150 Ländern verlassen sich auf Sophos als den besten Schutz gegen komplexe IT-Bedrohungen und Datenverlust. Sophos bietet dafür Security- and Data-Protection-Lösungen an, die einfach zu verwalten, zu installieren und einzusetzen sind und dabei den branchenweit niedrigsten Total Cost of Ownership bieten. Sophos bietet preisgekrönte Verschlüsselungs- und Endpoint-Security-Produkte, darüber hinaus Lösungen für Web- und E-Mail-Sicherheit sowie Network Access Control (NAC). Das Angebot wird von einem weltweiten Netzwerk eigener Analysezentren, den SophosLabs, unterstützt. Mit mehr als 20 Jahren Erfahrung gehört Sophos laut den Top-Analystenhäusern zu den führenden Unternehmen für IT-Sicherheit und Datenschutz und hat zahlreiche Branchenauszeichnungen erhalten. Die weltweiten Aktivitäten von Sophos werden von Boston, USA, und Oxford, Großbritannien, aus geleitet.

Weitere Informationen unter: http://www.sophos.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.