Stark im Preis gesenkte Sony F35 jetzt auch attraktive Option für Werbefilmer

Anwender sehen HD-Qualität auf einer Stufe mit Aufnahmen auf Film

(PresseBox) (Berlin, ) Sony Professional senkt den Preis für die F35: Ab sofort ist die 35mm-CineAlta-Kamera knapp 30 Prozent günstiger. Die neue unverbindliche Preisempfehlung des Herstellers liegt jetzt bei 109.836,81 Euro (netto). Mit ihrem Super 35mm CCD Sensor spielt die Sony F35 in einer Liga mit klassischen 35mm Filmkameras und anderen digitalen Cinematographie-Kameras.

"Unsere F35 ist zunehmend auch für Werber und Kreative sehr interessant - allerdings war sie bislang sehr teuer", stellt Oliver A. Helfrich, Manager Trade Marketing Broadcast bei Sony Professional, fest. "Bei der Entscheidung zur aktuellen Preissenkung kam uns die erfolgreiche Markteinführung in verschiedenen Ländern zugute. Dank der hohen Stückzahlen konnten wir die Fertigung deutlich optimieren. Zum anderen sprachen die Ergebnisse unserer intensiven Marktforschung ganz klar für eine Preissenkung der F35 in diesem Maß."

"Wir haben unlängst eine große Werbeagentur, die in aller Regel ausschließlich auf Film dreht, davon überzeugen können, ein gemeinsames Projekt für VESTEL mit der F35 umzusetzen", berichtet Steffen Hacker, Head of VFX Unit bei der unexpected GmbH in Stuttgart. "Spätestens das Ergebnis hat alle Bedenken weggewischt. In Sachen Qualität gibt es in einer Studioumgebung keine Unterschiede und was den Workflow angeht, liegt die F35 klar vorn. Noch am Abend des Drehtages war unsere Festplatte mit Online- und Offline-Daten gefüllt und wir hätten sofort mit dem Schnitt oder der Effektbearbeitung loslegen können. Die Agentur war sogar der Meinung, die besten Spots der ganzen Kampagne produziert zu haben. Dank der Preissenkung können wir hoffentlich bald weitere Projekte mit der F35 drehen - auch in entlegenen Winkeln der Erde, wo Verleiher bislang noch mit dem Kauf gezögert haben." Die beiden VESTEL-Spots gibt es unter der VFX Unit auf der Website von unexpected zu sehen (http://unexpected.de).

"Im Vergleich zu den vielen Film- und HD-Kameras, mit denen ich in den letzten Jahren gearbeitet habe, gefällt mir vor allem die Bildqualität der F35", ergänzt Simon Coull, Director of Photography des Projekts mit unexpected und Kameramann bei zahlreichen Werbefilmen und Musikvideo-Produktionen für die Großen des Pop-Business. "Vorteile gegenüber anderen HD-Kameras aus diesem Segment sehe ich außer in dem weichen Look der Bilder auch im hohen Kontrastumfang der Sony F35 und in ihrem Sensor, der sich in Lowlight-Umgebungen sehr empfindlich zeigt. Die F35 sieht dabei nicht nur aus, wie eine richtige Filmkamera, sondern fühlt sich auch genau so an."*

Das Design der Sony F35 basiert auf dem der F23. Sie verfügt allerdings über einen CCD-Sensor im S35mm Filmformat, der mit allen Filmobjektiven mit PL-Mount kompatibel ist. Zudem bildet er den Schärfentiefe-Eindruck in vollem Umfang ab, weil die Größe der Sensorfläche mit der eines herkömmlichen 35mm Filmformats identisch ist. Sony setzt bei der F35 bewusst auf die CCD-Sensortechnologie, die im Vergleich zu ähnlichen Geräten anderer Hersteller auf auflösungsmindernde Bayer-Pattern zur Farbseparierung gänzlich verzichtet. Die F35 erfasst die drei Grundfarben R, G und B mit voller nativer HD-Auflösung (1920x1080 pro RGB Farbkanal) und erreicht so eine unübertroffene Farbnuancierung und Farbtiefe.

Der einfach an der Ober- oder Rückseite der F35 andockbare SRW-1 Recorder zeichnet auf HDCAM-SR Band auf und speichert das RGB-Signal (4:4:4) mit voller Farbauflösung und 10 Bit Farbtiefe mit bis zu 880 Mbps - optimale Voraussetzungen für ein umfassendes Colour-Grading in der Post-Produktion. Die große Sensorfläche des S35mm-CCDs ermöglicht darüber hinaus eine hohe Lichtempfindlichkeit (ISO 450) und einen großen Dynamikumfang, der vergleichbar ist mit jedem aktuellen 35mm Filmmaterial.

* Ein Showreel von Simon Coull gibt es hier: http://www.simoncoull.com.

Über Sony Professional

Sony Professional, ein Geschäftsbereich von Sony Europe, gehört zu den weltweit führenden Herstellern bildgebender Verfahren. Als Spezialist für AV/IT sowie magnetische und optische Speicherlösungen bietet Sony Professional Produkte, Services und Support-Lösungen in den Sparten Broadcast & Professional A/V, Business-Projektoren, Netzwerkbasierte Videoüberwachung & CCTV, Healthcare, Public Displays, Digitaler Fotodruck sowie Digital Signage. Die Division plant und realisiert herstellerübergreifende Systemlösungen auf höchstem technischem Niveau und entwickelt gemeinsam mit seinen Kunden tragfähige Strategien, um ihre Geschäftsziele zu erreichen und langfristig zu sichern.

Sony Europe Limited

Sony fertigt Produkte in den Bereichen Audio-, Video-, Kommunikations- und Informationstechnologie für Endverbraucher und professionelle Anwender. Mit seinen Produktbereichen Musik, Filme, Games und Online ist Sony eine der weltweit führenden Marken für Digital Entertainment. Im Geschäftsjahr mit Ende 31. März 2009 verzeichnete Sony einen konsolidierten weltweiten Jahresumsatz von 54,4 Milliarden Euro (7.730 Milliarden Yen), basierend auf einem durchschnittlichen Wechselkurs von 142,0 Yen/Euro im selben Zeitraum. Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 171.300 Mitarbeiter. In Europa verzeichnete Sony im Geschäftsjahr mit Ende 31. März 2009 einen konsolidierten Jahresumsatz von 14,0 Milliarden Euro (1.987,7 Milliarden Yen).

Weitere Informationen über Sony Europe finden Sie im Internet unter http://www.sony-europe.com und unter http://www.sony-europe.com/....

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.