Die aktuelle Marktsituation von Blu-ray

(PresseBox) (Berlin, ) Die Nachfolgerin der DVD ist angekommen - in den Medien, im Handel und in den Wohnzimmern der Heimkino-Fans. Schärfere Bilder, besserer Ton: Die Vorteile der Blu-ray Disc haben sich ebenso herumgesprochen wie die Erkenntnis, dass der richtige Zeitpunkt für den Einstieg ins Blu-ray Zeitalter gekommen ist. Immer mehr on- und offline verfügbare Titel, ausgereifte und immer preiswertere Player, der Anschluss ans Internet und der nahende Start von HDTV machen Lust auf hochauflösendes Entertainment - und schaffen Vertrauen in die Zukunft des Blu-ray Standards.

Wie es um die aktuelle Marktsituation von Blu-ray bestellt ist, erklären Experten und Sprecher von Unternehmen der Blu-ray Group Deutschland.

1. Bis Mitte Juni 2009 wurden bereits 1,8 Millionen Blu-ray Discs in Deutschland verkauft - das übersteigt den gesamten Absatz des Vorjahres. Worauf führen Sie den enormen Anstieg zurück?

Thilo Röhrig - Vorstandsvorsitzender der Blu-ray Group Deutschland und Head of Communication, Sony Deutschland: Der Markt hat sich rasant entwickelt. Wir haben inzwischen bereits die vierte Blu-ray Player-Generation und rund 1.100 Titel im Markt. Durch die zunehmende Präsenz in den Medien und vor allem im Handel wächst das Vertrauen der Konsumenten in das Potenzial und die Zukunft der Blu-ray Technologie - und damit auch die Nachfrage.

Hinzu kommt: Wir haben beim Handel in den letzten Monaten ein klares Bekenntnis pro Blu-ray verzeichnen können. Wer heute einen Elektronikmarkt besucht, kommt an Blu-ray nicht mehr vorbei.

2. Die steigende Nachfrage ist sicher auch ein Resultat sinkender Preise - aktuell liegt der Durchschnittspreis je Disc nur noch bei 20,30 Euro und damit mehr als sieben Euro unter dem Preis von 2008. Wie bewerten Sie den Preisverfall?

Kerstin Hintze - Marketing Director, Sony Pictures Home Entertainment: Wir würden uns grundsätzlich über stabilere Preise freuen. Andererseits haben wir größtes Interesse daran, dass die Blu-ray Disc zur Massenware wird und möglichst viele Kunden Blu-ray Discs kaufen - was durch die sinkenden Preise gefördert wird. Insofern betrachten wir es als positiv, dass das Zusammenspiel aus Produktvielfalt, zunehmendem Wettbewerb, attraktiven Händlerstrategien und die sinkenden Herstellungskosten pro Disc sich auf den Preis auswirken.

3. Auch im Hardware-Bereich sind die Preise inzwischen deutlich gesunken. Wo liegt Ihrer Meinung nach die unterste Preisgrenze?

Matthias Wietstock - Director Customer Marketing AVM, Philips: Das ist schwer zu sagen. Bereits heute gibt es Blu-ray Player vereinzelt schon ab 150 Euro, ausgereifte Produkte mit guter Ausstattung liegen jedoch bei 250 Euro und höher. Durch den Einstieg der asiatischen Länder in die Blu-ray Player-Produktion werden in Kürze weitere Produkte im Low Price-Segment auf den Markt kommen. Allerdings dürfte es sich hierbei um Geräte handeln, deren Technik und Ausstattung nicht dem höchsten Standard entsprechen.

Grundsätzlich orientiert sich der Markt konsequent an den Kundenbedürfnissen - das zeigt die zunehmende Bandbreite der Angebote: Neben einer wachsenden Zahl an preiswerten Einsteigergeräten gibt es immer mehr Top-Geräte, die mit Preisen von 2.000 Euro und mehr auch anspruchsvolle Musikhörer begeistern und die nicht zuletzt für Kunden, die den Blu-ray Player auch als CD-Player einsetzen, interessant sind. So findet jeder Kunde das passende Gerät. Wir gehen davon aus, dass sich der Trend zu einer immer größeren Preis- und Produktvielfalt fortsetzt.

4. Amazon ist einer der wichtigsten Distributoren von Blu-ray Softund Hardware. Welche Rolle spielen große Online-Anbieter für die Entwicklung des Marktes?

Lothar Kerestedjian - Director Product & Business Development, Enteractive GmbH: Eine sehr wichtige Rolle. Amazon hat seit Markteinführung der Blu-ray Disc verstärkt auf deren Verkauf gesetzt. Damit hat der Online-Anbieter mit dazu beigetragen, den Standard zügig im Markt und bei den Kunden zu etablieren. Als Entwickler internetbasierter Hybridlösungen wie dem BD-Live Feature für Blu-ray Disc sehen wir weiteres Potenzial bei der Verknüpfung mit dem Online-Handel. Mit unserer BDtivity- Entwicklungsplattform verlinken wir den BD-Live Player mit dem Internet und bieten somit dem Kunden, neben Video-On-Demand per Download und im Streaming Verfahren, auch einen direkten Zugriff auf das Amazon- Portal an - Homeshopping a la Carte per Fernbedienung. Somit ist der Computer im Wohnzimmer fast schon überflüssig. Solche Funktionen und Services stoßen auf größtes Interesse bei den Kunden, denn sie bieten einen echten Mehrwert.

5. ARD und RTL wollen ab diesem Jahr erste Sendungen in HDTV ausstrahlen, 2010 soll im öffentlich-rechtlichen Fernsehen der Regelbetrieb starten. Damit werden Millionen Besitzer von Flachbildschirmen Bilder in neuer Qualität sehen - und darauf im Heimkino schwerlich verzichten wollen. Wird das der Auslöser dafür sein, dass Blu-ray 2010 den Massenmarkt erreichen wird?

Colin Kendrick - Vice President und Managing Director, Walt Disney Studios Home Entertainment Germany & Austria: Keine Frage: Die Einführung von HDTV in Deutschland wird auch dem Blu-ray Standard Auftrieb verleihen. Das zeigen die Erfahrungen aus Ländern, die das Fernsehprogramm bereits in HD ausstrahlen, denn dort sind die Blu-ray Disc-Umsätze sukzessive angestiegen. Der Grund liegt auf der Hand: Kunden, die sich beim Fernsehen an hochauflösende Bilder und deren bessere Qualität gewöhnt haben, wollen darauf auch im Heimkino nicht mehr verzichten.

Aufgrund der aktuellen wirtschaftlichen Situation können wir zwar nicht vorhersagen, ob Blu-ray im Jahr 2010 auf dem Massenmarkt angekommen sein wird. Klar ist aber, dass die Nachfrage nach Blu-ray Discs weiter kontinuierlich wachsen wird.

6. Die Zeiten wöchentlicher Hardware-Updates bei Blu-ray Playern sind vorbei. Ist die Technik mittlerweile so ausgereift, dass den Konsumenten künftig Updatevorgänge erspart bleiben?

Silke Bernhardt - Head of PR Consumer Marketing, Sony Deutschland: Seit 2008 gibt es die BDA-Auflage, ausschließlich Player mit Profil 2.0 zu produzieren. Daher kann man davon ausgehen, dass die im Handel befindlichen Player alle auf dem neuesten technischen Stand und konstante Updates nicht mehr zwingend notwendig sind. Das heißt aber nicht, dass Updates damit generell der Vergangenheit angehören, denn durch sie können Kunden ihre Geräte auch künftig mit neuen Funktionen ausstatten, ohne ein neues Gerät kaufen zu müssen. Updates tragen somit zum Werterhalt der Player bei. Die technische Aufwertung durch aktuelle Updates wird daher auch künftig möglich sein und wird zukünftig mehr und mehr über WLAN erfolgen.

7. Welche technischen Entwicklungen werden Blu-ray in diesem Jahr noch attraktiver machen?

Andreas Thran - Mitglied des Vorstandes der Imagion AG: Für unsere Kunden steht - neben innovativen Umsetzungen der Inhalte auf der Disc - die Weiterentwicklung der etablierten BD-Live Features über dynamicHD mit dem Fokus auf Web 2.0 auf dem Programm. Damit verbinden wir die Heimkino-Fans mit der weltweiten Web-Community und bedienen einen wichtigen Trend. Die Wachstumszahlen im Bereich Social Networking zeigen, dass der Bedarf an virtuellen Kommunikationskanälen wächst.

Diesem Trend entsprechen wir mit unserer Community Plattform www.tuneHD.net, denn sie ermöglicht einen konstanten Austausch an Daten und Informationen mit Gleichgesinnten weltweit. Daher liegt für uns neben unserer Video-On-Demand Lösung und besonderen Zusatz- Features die große Zukunft in interaktiven Angeboten über BD-Live. Der Blu-ray Player wird damit zur umfassenden interaktiven Schaltzentrale im Wohnzimmer.

Mehr Inforrmationen zum Blu-ray Standard, neuen Playern und Filmen gibt es unter www.blu-raydisc.com.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.