Die Sony World Photography Awards präsentieren die Vorauswahl des Wettbewerbs 2009

(PresseBox) (Berlin, ) Die Vorauswahl der Sony World Photography Awards 2009 steht fest. Insgesamt 186 Fotografen aus 43 Ländern auf sechs Kontinenten wurden in die Vorrunde des weltweiten Profi- und Amateurwettbewerbs gewählt. Unter den Nominierten sind 18 deutsche Fotografen.

Die Nominierten für die Sony World Photography Awards 2009 (WPA) stehen fest. Insgesamt 186 Fotografen aus 43 Ländern haben es in der Vorrunde geschafft. Der WPA ist der erste übergreifende Profi- und Amateur-Wettbewerb der den Fotografen des Jahres kürt und die besten Fotografen der Welt in drei Genres und den jeweiligen Kategorien auszeichnet.

Das Urteil der WPA Jury: vielfältig, talentiert, professionell

Die Jury setzt sich aus weltberühmten Fotografen, Kuratoren, Vertretern führender Fotoagenturen sowie Verlegern und Kritikern zusammen. Keine einfache Aufgabe wartete in diesem Jahr auf die Mitglieder: Insgesamt 60.000 Fotografien aus 139 Ländern wurden eingereicht. 35.546 professionelle Bewerbungen und 25.370 Amateurfotos mussten gesichtet und bewertet werden. Aus ihnen wurde die Vorauswahl der drei Genres nominiert.

Zelda Cheatle, Mitglied der Jury und Vorsitzende der Kategorie "Fotokunst" (Fine Art): "Die Tätigkeit im Rahmen der Sony Photography Awards ist eine außergewöhnlich lohnende Erfahrung, die uns ermöglicht hat, eine Vielfalt von Bildern aus der ganzen Welt zu sehen. Vom Bild des Anfängers zum erfahrenen, professionellen Fotografen - jede Aufnahme musste sich einer Prüfung durch die härtesten Kritiker der Welt unterziehen. Es war ein absolutes Privileg, mit dem Komitee zu arbeiten. Wir alle sind der Meinung, eine großartige Auswahl mit einer gewaltigen Aussagekraft getroffen zu haben."

Astrid Merget, Event Director, fügt hinzu: "Die Qualität und das Niveau der Fotografen hat in diesem Jahr deutlich zugenommen. Wir freuen uns, so viele bekannte Namen wie auch außergewöhnliche neue Talente in der engeren Auswahl zu sehen. Jeder der nominierten Fotografen kann sehr stolz darauf sein, der Prüfung durch die Jury stand gehalten zu haben."

Die Profi-Kategorien

Im professionellen Wettbewerb wurden pro Bereich maximal zehn Fotografen in den insgesamt 12 Kategorien der drei Genres "Fotojournalismus und Dokumentarfotografie", "Kommerzielle Fotografie" und "Fotokunst" (Fine Art) nominiert.

Die Amateur-Kategorien

Jeweils zehn Fotografen der insgesamt acht Amateurkategorien aus den drei Genres "Fotojournalismus und Dokumentarfotografie", "Kommerzielle Fotografie" und "Fotokunst" (Fine Art) wurden in die Vorrunde gewählt. In diesem Jahr bildeten die Mitarbeiter der iStockphoto Bildagentur das offizielle Komitee zur Vorauswahl vor der Bewertung durch die WPA Jury.

Das Finale ruft: Preisverleihung und Festival in Cannes

Die Finalisten der professionellen Kategorien und die Gewinner der Amateurkategorien werden am 17. März 2009 bekannt gegeben. Ihre Arbeiten werden vom 14. bis 19. April 2009 in Cannes als Teil des Festivals @ Sony World Photography Awards in einer öffentlichen Ausstellung präsentiert. Darüber hinaus bietet das Festival Ausstellungen, Fachgespräche und Signierstunden mit den führenden Fotografen Elliott Erwitt, Marc Riboud, Vanessa Winship (Gewinnerin des L'Iris D'Or Preises im letzten Jahr), Stuart Franklin, Bruce Davidson, Cedric Delsaux und vielen anderen.

Die Ehrung der Sieger findet im Rahmen der Gala anlässlich der Verleihung der Sony World Photography Awards am 16. April 2009 im Palais des Festivals in Cannes statt. An diesem Abend wird auch die Gewinnerin oder der Gewinner der L'Iris D'Or als der diesjährige Sony World Photographer of the Year bekannt gegeben. Er oder sie erhält ein Preisgeld von 25.000 USD und eine professionelle Sony Kameraausstattung. Der Sieger der Amateurkategorie erhält ein Preisgeld von 5.000 USD sowie eine Sony Kameraausstattung. Darüber hinaus werden in Cannes die Sieger des Prince's Rainforest Project (PRP) Awards mit einem voll finanzierten Projekt zur Dokumentation der Regenwälder ausgezeichnet. Wie bereits in 2008 wird auch in diesem Jahr eine Auszeichnung für das Lebenswerk vergeben - mit dem Preis wird der französische Fotograf Marc Riboud geehrt.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.