SolveDirect: Die Zukunft der B2B Integration hat begonnen!

10-Jahres-Jubiläum in der Wiener Urania mit Kunden und Mitarbeitern

(PresseBox) (Wien, ) Vor zehn Jahren - mitten im Hype der New Economy - gegründet, hat SolveDirect in den vergangenen Jahren auch manche Turbulenzen erlebt. Heute ist das Unternehmen einer der großen internationalen Player im Bereich Service Management und Technologieführer bei Smart Integration. Zwei Steuermänner haben das Boot sicher durch stürmische Zeiten navigiert, die Gründer Martin Bittner (CEO) und Marcus Oppitz (CTO). Mitarbeiter und Kundern von SolveDirect feierten in der Wiener Urania das 10-Jahr-Jubiläum. Ein Fest mit wahrhaft universellen Ausblicken!

Das SolveDirect-Team in Österreich und Deutschland wurde in diesem Jahr um 40% vergrößert. Darüber hinaus wurde im Mai eine Tochtergesellschaft im Silicon Valley gegründet. "Wir haben eine starke Mannschaft mit der wir die Globalisierung vorantreiben. Was mich besonders freut ist die Tatsache, dass auch ein Großteil der Mitarbeiter der ersten Stunde nach wie vor an Board ist und die Mitarbeiter-Fluktuation sehr gering ist. Wir suchen auch weiter Mitarbeiter, die eine High-Performance-Culture im globalen Kontext schätzen, denn das Unternehmen wird nun global ausgerichtet", erklärt CEO Martin Bittner.

Der erste Kunde von SolveDirect war die österreichische Handelskette Spar, wo die SolveDirect Plattform gewährleistet, dass beim Ausfall von Kassen, Waagen, PCs und Druckern ohne Umwege die Störungsmeldungen an den richtigen Serviceprovider weiter geleitet werden. Die Einsparungen, die Spar in der Kommunikation mit sechs externen Servicepartner hat, sind nur ein Bruchteil der Gesamteinsparungen. Denn auch die IT-Abteilungen der Spar kommunizieren zwischen der Zentrale in Salzburg und den sechs Zweigniederlassungen über die SolveDirect Plattform. "Vor zehn Jahren haben wir die ersten 200 Filialen an SolveDirect angebunden. Heute steuern wir das Service Management von 1270 Eigenfilialen in ganz Österreich über SolveDirect. Künftig wollen wir auch die selbstständigen Sparkaufleute stärker ins Boot holen", sieht Roland Hahn, Leiter der Abteilung Informatik und Kommunikationstechnik bei Spar noch Entwicklungspotenzial.

SolveDirect hat neue Technologie-Trends immer früher als der Mitbewerb erkannt. Hosted Solutions, Application Service Providing (ASP), Software as a Service (SaaS) und Cloud sind aufeinander gefolgt. "Heute sind in dem Umfeld viel mehr Aspekte zu berücksichtigen als vor zehn Jahren und auch das Bewusstsein im Markt, was bei einer Cloud Application Services messbar ist, ist heute viel größer. Wir fühlen uns in diesem Umfeld sehr wohl und registrieren mit großer Freude, dass sich der Markt inhaltlich weiter entwickelt und noch immer stärker wächst als der klassische Install Markt", konstatiert CTO Marcus Oppitz.

Noch sehr viel Zukunftspotenzial sieht SolveDirect in der schnellen Integration aller Servicepartner. Oppitz: "B2B Integration muss rascher und einfacher werden. Die Schlagworte dazu sind low touch und no touch. Low touch heißt, dass beide Partner wenig Aufwand bei der Integration haben, no touch heißt, sie müssen überhaupt keine Arbeit leisten. Das setzt natürlich voraus, dass man gut vorbereitete Standardmethoden verwendet. Wir haben ein low-touch-Verfahren entwickelt und werden diese Methodik in den nächsten Monaten weiter verfeinern, damit etwas, das heute 10 Tage dauert, künftig an einem Tag erledigt werden kann.»

Und Martin Bittner ergänzt: "Die nächste technologische Revolution wird nicht neue Features und Funktionalitäten bieten, sondern ease of use. Auch kleinere Unternehmen werden dadurch in die Lage versetzt am B2B-Prozess teilzunehmen, weil Investments drastisch sinken. Ein klassisches Projekt bestand bislang aus etwa zwei Drittel Dienstleistung und einem Drittel Technologie und Betrieb. Den Zwei-Drittel-Kostenblock können wir auf ein Minimum senken. In fünf Jahren wollen wir so weit sein, dass Service Management im B2B-Umfeld mit SolveDirect so einfach wird wie den Stecker in die Steckdose zu stecken. Wir bewegen uns von B2B zu e4B - Easy for Business!"

JUBILÄUMS-GÄSTE

- Cisco Systems Inc.
- Gartner Inc.
- Siemens Enterprise Communications
- IBM
- ASFINAG Maut Service
- Kapsch TrafficCom
- Brain Force Holding
- Raiffeisen Informatik
- A1 Telekom Austria
- Austria Wirtschaftsservice
- IT Services der Sozialversicherung
- real Group Holding
- S&T System Integration & Technology Distribution
- SPAR
- T Mobile Austria
- T-Systems International

SolveDirect Service Management GmbH

SolveDirect ist der Experte für Smart Service Integration und bietet innovative Service Management Lösungen auf SaaS (Software as a Service) Basis. Durch effektive und rasche Integration der kompletten Service Chain und Automatisierung der Service Prozesse werden die Kosten um bis zu 60% reduziert und eine effiziente Zusammenarbeit und Kontrolle von Business Partnern ermöglicht. Die Features und Funktionen der SolveDirect Lösungen basieren auf dem ITIL (IT Infrastructure Library) Standard. Über 200 internationale Kunden nutzen die Vorteile der SolveDirect Lösungen. Die Anteile der SolveDirect halten BRAIN FORCE HOLDING AG und der 3TS Cisco Growth Fund.

http://www.solvedirect.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.