Solar Millennium AG begibt neue Unternehmensanleihe für Entwicklung und Realisierung großer Solarkraftwerke in den USA

(PresseBox) (Erlangen, ) .
- 6,5% p.a. Festzins bei einer Laufzeit von 5 Jahren
- Emissionserlös vor allem für Vorfinanzierung von Komponenten zur Realisierung solarthermischer Kraftwerke in den USA
- USA als Wachstumsmarkt für solarthermische Kraftwerke mit exzellenten Standortbedingungen - bis 2020 jede dritte Kilowattstunde in Kalifornien aus erneuerbaren Energien

Die Solar Millennium AG (ISIN DE0007218406) begibt ab dem 15. Juli 2010 eine Unternehmensanleihe in Höhe von 50 Millionen Euro. Bei einem attraktiven Festzins von 6,5% p.a. und einer Laufzeit von fünf Jahren können Privatanleger mit der Zeichnung dieser Anleihe zur Verwirklichung einer nachhaltigen Energieerzeugung mit sehr guten Marktaussichten beitragen. Eine Zeichnung der Anleihe ist bereits ab einem Betrag von 1.000.- Euro möglich.

Der Erlös der Anleihe soll vor allem für die Vorfinanzierung wichtiger Schlüsselkomponenten für solarthermische Kraftwerke in den USA verwendet werden. Bauteile wie beispielsweise die Kraftwerksturbine haben lange Lieferzeiten und müssen rechtzeitig bestellt und angezahlt werden, um die schnelle Realisierbarkeit der Kraftwerke sicherzustellen. Im Vorfeld der Realisierung dieser Kraftwerke entstehen außerdem Kosten für Avalstellungen (Sicherheitsleistungen), Umweltverträglichkeitsstudien, vorbereitende Arbeiten für den offiziellen Baustart und andere Investitionen, die ebenfalls zum Teil mit dem Emissionserlös finanziert werden sollen.

Daneben wird Solar Millennium Teile des Emissionserlöses für Forschungs- und Entwicklungsaktivitäten zur Erarbeitung und Sicherung einer nachhaltigen Technologieführerschaft im Bereich solarthermischer Stromerzeugung verwenden. So sollen beispielsweise der Wirkungsgrad der Parabolrinnen-Kraftwerke weiter erhöht und gleichzeitig die Investitionskosten gesenkt werden. Die Solar Millennium Gruppe hat bereits in der Vergangenheit mehrfach Effizienzsteigerungen bei der Parabolrinnen-Technologie erzielt, zuletzt bei der Entwicklung der neuen Kollektorgeneration HelioTrough.

Thomas Mayer, Vorstandssprecher der Solar Millennium AG, erläutert die Vorteile der Anleihe für Anleger und das Unternehmen: „Mit der Anleihe bieten wir verantwortungsbewussten Anlegern, die Wert auf einen festen Zinssatz legen, eine bewährte, attraktive Investitionsmöglichkeit im Bereich regenerativer Energien. Der Emissionserlös hilft der Solar Millennium AG, die exzellenten Marktbedingungen in den USA noch besser zu nutzen und die Entwicklung der aussichtsreichsten Projekte voranzutreiben. Mit den Projekten in den USA stoßen wir in eine neue Dimension im Solarkraftwerksbau vor."

Mit Direktnormalstrahlungswerten von bis zu 2.700 Kilowattstunden pro Quadratmeter und Jahr verfügen vor allem die Bundesstaaten im Südwesten der USA über zahlreiche hervorragend geeignete Standorte für solarthermische Kraftwerke in der Nähe der großen Bevölkerungszentren. Die US-amerikanische Regierung und die Bundesstaaten haben einen Rahmen geschaffen, der die Realisierung großer solarthermischer Kraftwerke bei einer hohen Investitionssicherheit ermöglicht. So gibt es konkrete Vorgaben an die Energieversorger, einen relevanten Anteil ihrer Stromlieferungen mit erneuerbaren Energien zu decken. In Kalifornien soll beispielsweise bis 2020 jede dritte Kilowattstunde aus erneuerbaren Energiequellen stammen. Förderprogramme und Steuererleichterungen sowie staatliche Kreditgarantien und beschleunigte Genehmigungsverfahren erleichtern zusätzlich Investitionen.

Mayer erläutert: „Insgesamt ist die Marktpositionierung der Solar Millennium Gruppe in den USA sehr vielversprechend, da Solar Millennium bereits als eines der ersten Unternehmen überhaupt mit der Marktaufbereitung und Projektentwicklung im Südwesten der USA begonnen hat, zahlreiche Projekte parallel entwickelt werden und sich diese zum Teil im weit fortgeschrittenen Genehmigungsprozess befinden. Mit der Realisierung von mindestens einem großen Solarkraftwerk wollen wir, wie geplant, noch in 2010 beginnen. Die Weichen dafür haben wir gestellt." Auf den vier im Genehmigungsprozess am weitesten fortgeschrittenen Standorten können insgesamt bis zu neun Kraftwerke gebaut werden. Mit einer elektrischen Leistung von je rund 250 Megawatt (insgesamt bis zu rund 2300 Megawatt) sind diese geplanten Kraftwerke deutlich größer als die bereits realisierten Andasol-Projekte in Spanien.

Die Anleihe kann bis zur Vollplatzierung gezeichnet werden, längstens jedoch bis zum 14.07.2011. Mit dem Vertrieb der Anleihe wurde die Tochtergesellschaft Solar Millennium Invest AG beauftragt. Als Finanzdienstleistungsunternehmen unterliegt die Solar Millennium Invest AG den Vorgaben der Gesetze über das Kreditwesen (KWG) und über den Wertpa-pierhandel (WpHG) sowie entsprechenden Melde- und Prüfungspflichten. Sie wurde von der Bundesbank und der Bundesanstalt für Finanzdienstleistungsaufsicht (BaFin) lizenziert und ist Mitglied in der Entschädigungseinrichtung der Wertpapierhandelsunternehmen (EdW).

Den Wertpapierprospekt zur Unternehmensanleihe der Solar Millennium AG können Sie hier herunterladen. Weitere Informationen und die Zeichnungsunterlagen zur Anleihe erhalten Sie ab dem Emissionsstart am 15.07.2010 unter www.SolarMillennium-Invest.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.