Studie über Application Server: BEA, JBoss und IBM gut fürs "Klassische", SAP gut für .Net

(PresseBox) (München, ) Die Application Server von JBoss, BEA und IBM eignen sich besonders gut für die "klassischen" und häufig genötigten Connectivity-Bereiche wie DB, JMS und Webservice, während SAP NetWeaver vor allem bei der .Net-Connectivity im Vorteil ist. Dies geht aus der aktuellen Pentasys-Studie "J2EE Application Server im Vergleich" hervor, die die Software-Initiative Deutschland (SID) auf der Computermesse "Systems" vorgestellt. Nach Einschätzung der SID fällt Application Servern eine Schlüsselrolle zu, um Bestandsanwendungen in die moderne Internetwelt zu überführen.

Die von der Pentasys Gesellschaft für Informationstechnologie mbH für die Software-Initiative Deutschland erstellte Studie unterzieht die Produkte WebLogic Workgroup von BEA Systems, JBoss Application Server von JBoss, WebSphere Network Deployment von IBM, exteNd Enterprise Edition von Novell und NetWeaver von SAP einem umfassenden Vergleich. Die Vergleichskriterien werden unter anderem den Gebieten Spezifikationen, Connectivity, Clustering, Administration, Produktportal, Entwicklungswerkzeuge und Support entnommen.

Wesentliche Erkenntnis der Untersuchung: Praktisch alle Application Server halten sich nicht streng an die Standards, sondern versuchen mit hersteller-spezifischen Erweiterungen die Schwächen eben dieser Standards auszugleichen. Das führt zwar zu leistungsfähigeren Produkten, konzedieren die Pentasys-Prüfer, führt aber zu deutlichen Einschränkungen bezüglich Kompatibilität. "In vielen Fällen sind jedoch genau diese Erweiterungen sinnvoll und in der Praxis auch notwendig", zieht der Report Resümee.

Software-Initiative Deutschland e.V.

Die Software-Initiative Deutschland e.V. (SID) hat sich zum Ziel gesetzt, die auf ca. zwei Billionen Euro geschätzten Investitionen der Wirtschaft und der öffentlichen Hand in Computersoftware zu sichern. Das Projekt hat hohe Bedeutung, weil ca. 70 Prozent aller für die Volkswirtschaft und das öffentliche Leben wichtigen Anwendungen auf Bestandssoftware basieren. Wenn diese Software stillsteht, kommt Deutschland zum Erliegen. Gleichzeitig gilt es, neue Anwendungen so zu entwickeln, dass sie eine möglichst langfristige Lebensdauer aufweisen. Die Integration neuer Technologien und Verfahren wie des Datensicherheits-Managements spielt dabei eine Schlüsselrolle.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.