time cockpit wird BizSpark Partner of the Day

(PresseBox) (Leonding, ) Das Team des österreichischen Startupunternehmens "software architects" erntet mit seiner preisgekrönten Softwarelösung "time cockpit" erste Lorbeeren in den USA. Aus über 35.000 Mitgliedern des, von Microsoft initiierten Startupprogramms "BizSpark" wurde time cockpit heute exklusiv als "Startup of the Day" ausgewählt. Das Betreuerteam von BizSpark stellt die österreichische Firma mit ihrem Produkt auf der Startseite mit Video und Interview vor und sorgt für entsprechende Aufmerksamkeit über die vielgelesenen BizSpark Twitter und Blogs.

"Der Sprung über den großen Teich ist für kleine Unternehmen nicht einfach", erklärt Rainer Stropek, Mitgründer von software architects. "Mit klassischen Marketingmaßnahmen wäre eine Vermarktung unseres Produktes für uns nicht finanzierbar. Der Schlüssel zum Erfolg ist Marketing im Web 2.0. Videos, Blogs, Twitter, Facebook und Co. machen potentielle Kunden auf uns aufmerksam. Auszeichnungen wie die zum BizSpark Partner of the Day helfen deshalb enorm."

software architects veröffentlichte die erste kommerzielle Version von time cockpit im Juni 2010. Die Lösung revolutioniert das Thema Zeiterfassung für Knowledge Worker, die den Großteil Ihrer Arbeitszeit mit elektronischen Geräten arbeiten. Im Gegensatz zu bisher üblichen Systemen muss der Benutzer nicht laufend seine Arbeit unterbrechen, um Notizen über Arbeitszeit und inhalt zu erstellen. Die Signal Tracker von time cockpit beobachten ihn bei seiner Arbeit und speichern die hinterlassenen elektronischen Fußabdrücke verschlüsselt ab, sodass die Privatsphäre der Person gewährleistet bleibt. Wenn am Ende des Tages, der Woche oder des Monats die Zeit gekommen ist, um die Zeiterfassung beispielsweise als Grundlage zur Erstellung von Rechnungen zu machen, visualisiert time cockpit die gesammelten und analysierten Signaldaten. Das Ableiten von Zeitbuchungen aus den Signalen ist dann eine Frage von wenigen Mausklicks.

"Studien belegen eindrucksvoll, dass mit heute gängigen Zeiterfassungssystemen bei Knowledge Workern nur ca. 60% der Zeit richtig auf Projekte zugeordnet werden. Das bedeutet, dass 40% der Zeit falsch oder nicht gebucht wird. Bedenkt man, dass diese Personen zum Großteil durch Verkaufen Ihrer Zeit Geld verdienen, bedeutet das ein enormes wirtschaftliches Verbesserungspotential" berichtet Stropek. "Alleine in Europa gibt es 15 Millionen Dienstleistungsunternehmen und über 300 Millionen Knowledge Worker. Das bedeutet rund 80 Milliarden Stunden, die jedes Jahr verloren gehen. Diesem Problem nimmt sich time cockpit an."

Anlässlich der Berichterstattung in den USA hat software architects das erste Servicepack für time cockpit 2010 herausgegeben, durch das die gesamte Software inklusive der webbasierten Verwaltungsoberfläche jetzt in Deutsch und Englisch zur Verfügung steht.

Quellenangaben:

- www.timecockpit.com
- www.software-architects.com
- www.bizspark.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.