IDS Scheer präsentiert prozessorientierte Implementierung des SAP Lösungsportfolios für Buchverlage und Informationsdienstleister auf der Frankfurter

Vorstellung innovativer IT-Konzepte zu Honorarabrechnung, Titelmanagement und ISBN-13 am Stand G1313 in Halle 4

(PresseBox) (Saarbrücken, ) Im Buchmarkt werden die Erwartungen an nachhaltige Wirtschaftlichkeit immer größer. Die Fähigkeit, Arbeitsabläufe und die zugrunde liegende IT ohne großen Aufwand an neue Anforderungen anpassen zu können, ist für Verlage ein entscheidender Wettbewerbsvorteil. Neue Richtlinien wie ISBN-13 und internationale Rechnungslegungsstandards müssen sicher, umfassend und schnell in den Systemen verankert werden. Auch die komplexen Vorgänge bei Honorarabrechnung und Titelmanagement erfordern flexibles Handeln. Dazu zeigt IDS Scheer, der internationale Lösungsanbieter für Prozesse und IT, auf der Frankfurter Buchmesse 2005, wie das SAP Lösungsportfolio für Buchverlage und Informationsdienstleister mit Hilfe der ARIS Platform prozessorientiert eingeführt werden kann.
IDS Scheer und SAP präsentieren sich in der Zeit vom 19. - 23. Oktober 2005 auf dem gemeinsamen Stand G1313 in Halle 4 auf der Buchmesse in Frankfurt. Die Partnerunternehmen zeigen SAP Lösungen sowie ARIS Werkzeuge und Methoden, mit deren Hilfe Verlage aktuelle Herausforderungen der Branche erfolgreich meistern und gleichzeitig auch ihre Total Cost of Ownership messbar senken können.
So steht der Buchhandel zum Beispiel auf Grund der Umstellung der ISBN-Struktur auf einen neuen ISO-Standard mit 13 statt 10 Ziffern komplexen Herausforderungen gegenüber: Bis zum 1. Januar 2007 müssen alle IT-Systeme die 13-stelligen ISBNs verarbeiten können und die Geschäfts-prozesse auf die neue Ziffernstruktur ausgerichtet sein. Verlage müssen IT-Systeme umstellen, neue Software implementieren, Geschäftsprozesse auf die neuen Anforderungen abstimmen und die externe und interne Kommunikation gewährleisten. IDS Scheer und SAP garantieren mit der Kombination aus Lösungen und Branchenerfahrung eine sichere Umstellung auf ISBN-13: Auf der Buchmesse bieten die Unternehmen einen Workshop für Besucher an, der diesen veranschaulicht, welchen geschäftlichen Herausforderungen sie sich stellen müssen und wie die neuen Lösungen dabei eingesetzt werden können.
Eine weitere Lösung für Buchverlage wird zum Thema Autorenverträge und Honorarabrechnung auf Basis der Intellectual Property Management (IPM) Komponente des SAP Lösungsportfolios gezeigt. Diese Komponente führt etwa der Verlag C.H. Beck zusammen mit IDS Scheer ein, um die ganzheitliche Integration von Prozessen und Anwendungen zu ermöglichen. Präzise abgerechnete Honorare stellen dabei eine besondere Herausforderung dar. „Honorarabrechnung im Printbereich in allen Facetten ist die Grundanforderung. Darüber hinaus benötigen wir bei der Honorarabrechnung für Online-Publikationen flexible und immer wieder leicht anpassbare Mechanismen, um innovative Geschäftsmodelle realisieren zu können", erklärt Peter Saßnink, Geschäftsführer des Verlags C.H. Beck. „IDS Scheer kennt die Medien und insbesondere die Verlagsbranche sehr gut. Wir haben mit der Kombination aus Prozessberatung, der ARIS Platform for Process Excellence und dem SAP Solution Manager technisch eine reibungslose Einführung der neuen Honorarabrechnung auf Basis von SAP for Media geschafft und die Geschäftsziele Stärkung im Wettbewerb bei gleichzeitiger Kostensenkung adressiert – unsere Autoren und unsere Kunden profitieren wie wir von dieser Lösung."
Neben dem Verlag C.H. Beck stehen am Stand von IDS Scheer und SAP auch Vertreter anderer nationaler und internationaler Verlage zur Verfügung, um über ihre praktische Erfahrung zu berichten.
„Wir stellen dieses Jahr zum dritten Mal mit SAP auf der Buchmesse aus. Die Stand-Besucher werden sich davon überzeugen können, wie sie ihre Organisationen mit Hilfe unserer Branchenerfahrung und der neuen Produkte reibungslos an die neuen Anforderungen anpassen können“, betont Helmut Kruppke, Vorstandssprecher der IDS Scheer AG.

Software AG

Das Software- und Beratungshaus IDS Scheer entwickelt Lösungen für Geschäftsprozessmanagement in Unternehmen und Behörden. Mit der ARIS Platform for Process Excellence bietet IDS Scheer ein integriertes und vollständiges Werkzeug-Portfolio für Strategie, Design, Implementierung und Controlling von Geschäftsprozessen. Dank des Ansatzes ARIS Value Engineering (AVE) bauen die Berater von IDS Scheer in den Organisationen ihrer Kunden Brücken zwischen Unternehmensstrategie, Prozessen, IT-Lösungen und der Kontrolle des laufenden Betriebs. Auf diese Weise können Unternehmen ihre gesamte Business Performance kontinuierlich verbessern. IDS Scheer wurde 1984 von Prof. Dr. Dr. h.c. mult. August-Wilhelm Scheer gegründet und betreut derzeit ca. 7.000 Kunden in über 70 Ländern mit eigenen Niederlassungen bzw. Partnern. Die IDS Scheer Gruppe erwirtschaftete 2007 einen Umsatz von 393,5 Mio. Euro. Das Unternehmen beschäftigt weltweit rund 3.000 Mitarbeiter und ist an der Frankfurter Börse im TecDAX gelistet.

Weitere Informationen finden Sie unter www.ids-scheer.de

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.