TextMaker 2006 für Windows: Schnell. Kompatibel. Und viel preisgünstiger als Word.

(PresseBox) (Nürnberg,, ) Preiswert, schnell und leistungsstark: Der TextMaker macht sich in immer mehr Büros breit, ist die Textverarbeitung doch voll kompatibel zum Microsoft-Standard. Der günstige Preis und die vielen Funktionen machen den TextMaker zur "Volks-Textverarbeitung". Jetzt liegt die neue Version 2006 vor.

Fast jeder Anwender, der am Computer arbeitet, benötigt eine Textverarbeitung, um Schriftstücke aller Art aufzusetzen. Zum fairen Niedrigpreis bietet der neue TextMaker 2006 seine Dienste an. Die Textverarbeitung aus deutschen Landen ist sehr schnell, im hohen Maß kompatibel zu Microsoft Word und dabei trotzdem absolut einfach zu
bedienen.

Bereits vorhandene Word-Dokumente übernimmt TextMaker 1:1, um sie dann umfassend zu bearbeiten. Dabei ist es möglich, mit Vorlagen zu arbeiten, Tabellen anzulegen, Bilder zu importieren, die Rechtschreibung zu kontrollieren, Layout-Aufgaben wahrzunehmen und eine optimale Datenbank-Anbindung zu nutzen: Serienbriefe geraten so zum Kinderspiel. Am Ende lassen sich die fertigen Texte ausdrucken, im eigenen Format speichern oder ins Word-Format exportieren.

Anwender, die in einer Word-dominierten Arbeitsumgebung tätig sind, freuen sich über viele Neuerungen im TextMaker 2006, die das Textprogramm noch näher an den Word-Standard annähern.

So ist der neue TextMaker nun auch in der Lage, in einen Korrekturmodus zu schalten, um Änderungen zu verfolgen. Gelöschter Text wird durchgestrichen, neu hinzugefügter unterstrichen. Ein neuer Bearbeiter des Dokuments kann die Änderungen ganz nach Wunsch einzeln annehmen oder verwerfen. Dabei ist es egal, ob die Texte in Word oder im TextMaker bearbeitet werden. Auch mit eingefügten Kommentaren kommt der TextMaker zurecht. Sie erscheinen als Sprechblasen am rechten Blattrand.

TextMaker 2006 arbeitet mit Zeichenfunktionen, die es erlauben, geometrische Figuren, Freihandzeichnungen und Symbole aus einer Symbolbibliothek in den Text zu übernehmen. Hier lassen sich die Zeichenelemente ausmalen, mit Mustern versehen oder mit Schatten und Lichteffekten aufwerten. Alle Zeichenobjekte werden vom TextMaker als AutoFormen behandelt, die sich 1:1 nach oder aus Word übernehmen lassen.

Das neue TextArt-Modul erlaubt es, beeindruckende Logos und prägnante Schriftzüge auch in 3D zu erzeugen. Texte mit Schlagschatten oder Wellenform - alles ist machbar. Dabei bleiben alle Textobjekte kompatibel zu Microsofts WordArt.

SoftMaker-Geschäftsführer Martin Kotulla: "Es muss ja nicht immer Word sein. Unser TextMaker versteht neben dem Word-Format nun auch die Formate von OpenOffice.org und StarOffice. So bleibt das Programm zu allen Konkurrenten kompatibel."

Übersicht der wichtigsten Änderungen im TextMaker 2006- Filter für die Textformate Word und RTF drastisch verbessert
- Import von Textdateien aus OpenOffice.org und OpenDocument möglich
- Neues Zeichenprogramm, das zu den Word-AutoFormen kompatibel ist
- Automatische Nummerierung von Überschriften, Absätzen und Zeilen
- Hierarchisch gegliederte Bullets und Nummerierungen
- Listen und Absätze lassen sich per Knopfdruck ein- und ausrücken
- TextArt-Modul für besonders beeindruckende Texteffekte
- Bei Dokumenten lassen sich Änderungen verfolgen
- Kommentare werden im Text als Sprechblasen eingeblendet
- Formatpinsel zum schnellen Übertragen von Textformatierungen
- Kontursatz um unregelmäßige Objekte herum ist möglich
- Tabellenzeilen können verbunden und aufgespalten werden
- Tabellenzellen lassen sich drehen
- Querverweise sind möglich
- Der TextMaker 2006 beherrscht das Anlegen einer Bibliographie
- Unicode-Unterstützung
- Benutzeroberfläche in neun Sprachen
- Automatische Silbentrennung in 29 Sprachen

Im Internet steht die finale Beta-Version vom TextMaker 2006 (19 MB) zum kostenlosen Download zur Verfügung. Eine frei verfügbare Testversion ist in Vorbereitung und wird in den nächsten Tagen veröffentlicht.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.