Mit hotspotDSL günstig zu Hause surfen ohne Festnetz

" Das soziale Netz " - Win/Win Internet unter Nachbarn

(PresseBox) (Frankfurt/Main, ) Die Frankfurter Internetfirma sofa networks GmbH bietet eine Lösung für Nachbarschafts-Breitbandnetze. Der Startup sofanet bietet hierfür "hotspotDSL", ein einheitliches, bundesweit verfügbares Vorleistungsprodukt für DSL Sharing. Mit dieser Technologie können mehrere Parteien geschützt eine gemeinsame Internetleitung nutzen.
"Nur gewinnen" können Nachbarn, die sich zusammenschließen. Die Preise für Flatrates sinken ständig, dennoch fallen hohe Grundgebühren für Telefonanschluss und DSL-Zugang an. Diese kann man sich sparen. Nachbarschaftsnetze fassen mehrere Nutzer zusammen, denn DSL-Zugänge sind beim Surfen kaum ausgelastet. Weiterhin ist die lizenzfreie Funktechnik Wireless-LAN (WLAN) bereits jetzt weit verbreitet. Oft werden Sicherheitsaspekte vernachlässigt. "hotspotDSL" sorgt für Verschlüsselung und Identifikation der einzelnen Nutzer. "hotspotDSL" funktioniert heute auf jedem T-DSL Basisanschluss und mit jedem WLAN Router.
Gastnutzer des Systems zahlen keine monatliche Grundgebühr, sondern laden ihr Surfkonto wie bei einem Prepaid-Handy mit Onlinevolumen auf, das ohne Zeittaktung ein Jahr ab Kauf gültig ist. Der Hotspot-Partner, der also seinen DSL Zugang öffnet, erhält im Gegenzug für seine Kooperation 50% Gutschrift von den Umsätzen seiner Gäste.
Viele Menschen mussten bisher auf einen Internetzugang zu Hause verzichten, da sie ihr Festnetz abgeschafft haben. "Mit hotspotDSL können Sie problemlos und kostengünstig zu Hause surfen, wenn sich ein kooperativer Nachbar findet" erklärt Firmengründer Pierre Kerchner. "Die Kostensicherheit ist hier wie bei Flatrates gegeben, denn unerwartet hohe Rechnungen wie bei einem Volumentarif sind nicht möglich."

Jeder Kunde wird über einen eigenen VPN Tunnel (Virtual Private Network), dem sofaLINK, identifiziert und abgerechnet, der auch für die sichere Verschlüsselung des Internet-Datenverkehrs sorgt. Zusammen mit einer Personal Firewall ist diese Lösung deutlich sicherer und flexibler als die bekannte WLAN-Verschlüsselung durch WEP. Durch diese Architektur ist Roaming - also die beliebige Nutzung sämtlicher sofanet hotspots - überhaupt erst möglich. Zum Einstieg kann auf ausgewählten und besonders interessanten Websites kostenlos gesurft werden (siehe http://free.sofanet.de ). Interessierte hotspot-Partner können das System unverbindlich testen und sich innerhalb von 5 Minuten eine DSL Kennung unter http://www.sofanet.de/ einrichten. Voraussetzung ist ein T-DSL Anschluss und ein beliebiger WLAN Router.

sofa networks GmbH Frankfurt/Main

Die sofa networks GmbH wurde 2002 von Pierre Kerchner (Absolvent des Studiengangs Wirtschaftsingenieurwesen an der Universität Karlsruhe) mit dem Ziel gegründet die Verbreitung von Wireless LAN und Internet ohne Zeittarif deutlich zu steigern. sofanet ist bei der Bundesnetzagentur (RegTP) nach Telekommunikationsgesetz offiziell als Hotspotbetreiber registriert. sofanet versorgt heute die Coffeebars von Meyerbeer, Frazer sowie der Print Media Lounge in Heidelberg. sofanet unterhält eine Partnerschaft mit dem Antennenhersteller cantenna.de.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.