SMT Scharf AG steigert in den ersten neun Monaten 2010 Umsatz und Ergebnis

(PresseBox) (Hamm, ) .
- Umsatz auf 39,7 Mio. € gegenüber 37,5 Mio. € im Vorjahr gesteigert
- EBIT um 28% auf 6,4 Mio. € erhöht
- Für Gesamtjahr Wachstum bei Umsatz und Ergebnis erwartet

Die SMT Scharf AG (WKN 575198, ISIN DE0005751986), Technologie- und Weltmarktführer bei entgleisungssicheren Bahnsystemen für den Bergbau, hat in den ersten neun Monaten 2010 erfolgreich Umsatz und Ergebnis gegenüber dem Vorjahr gesteigert. Die Umsatzerlöse lagen in den ersten neun Monaten mit 39,7 Mio. € um 6 % über dem Vorjahreswert von 37,5 Mio. €. Zugleich wurde das Ergebnis der betrieblichen Tätigkeit (EBIT) überproportional um 28 % auf 6,4 Mio. € erhöht gegenüber einem Wert von 5,0 Mio. € im Vorjahreszeitraum. Als Resultat daraus kletterte die EBIT-Marge auf 16,2 % nach 13,3 % in den ersten neun Monaten 2009. Das Konzernergebnis stieg auf 4,5 Mio. € gegenüber 3,3 Mio. € im Vorjahr, was vor allem auf eine aktuell geringere Steuerquote zurückzuführen ist.

Die Märkte außerhalb Deutschlands trugen 90 % zum Gesamtumsatz bei (Vorjahr: 80 %). Bedeutendster Einzelmarkt für SMT Scharf war China, wo schon im Vorjahr ein Zuwachs erzielt worden war, gefolgt von Russland und anderen Mitgliedsländern der Gemeinschaft Unabhängiger Staaten (GUS). Die Nachfrage aus diesen Ländern erreichte im Berichtszeitraum das Niveau vor der internationalen Wirtschaftskrise, nachdem sie 2009 stark rückläufig gewesen war.

Die beiden im Mai 2010 erworbenen britischen Bergbauzulieferer Dosco Overseas Engineering Ltd. und Hollybank Engineering Co. Ltd. trugen im Berichtszeitraum bereits positiv zu Umsatz und Ergebnis der SMT Scharf Gruppe bei. Mit diesen beiden Gesellschaften wurde zudem die Produktpalette deutlich erweitert.

"Die Geschäftsentwicklung insbesondere der vergangenen drei Monate bestätigt unsere Erwartung, dass sich Umsatz und Ergebnis im laufenden Jahr positiv entwickeln werden", kommentiert Dr. Friedrich Trautwein, Vorstandsvorsitzender der SMT Scharf AG, die Zahlen. "Die wieder wachsende Gesamtwirtschaft wirkt sich in einigen Märkten auf die Investitionsbereitschaft der Bergwerke deutlich positiv aus. Zudem können wir mit der erweiterten Produktpalette unsere bisherigen Kunden noch umfassender bedienen und gleichzeitig auch neue Kundenkreise gewinnen. Dies macht uns zuversichtlich, dass wir auch in den nächsten Jahren Umsatz und Ergebnis im Mittel weiter steigern können."

Der vollständige Bericht für die ersten neun Monate 2010 wird im Tagesverlauf auf der Internetseite www.smtscharf.com im Bereich "Investor Relations" zur Verfügung gestellt.

SMT Scharf AG

Die SMT Scharf Gruppe entwickelt, baut und wartet Transportausrüstungen für den Bergbau und den Einsatz in Tunneln. Hauptprodukt sind entgleisungssichere Bahnsysteme, die weltweit vor allem in Steinkohlebergwerken sowie beim Abbau von Gold, Platin und anderen Erzen unter Tage eingesetzt werden. Sie transportieren dort Material und Personal bis zu einer Nutzlast von 45 Tonnen. Entgleisungssichere Bahnen sind die einzigen, mit denen untertägig in verzweigten Strecken Steigungen von mehr als 13 Grad bewältigt werden können. Die SMT Scharf Gruppe verfügt über eigene Gesellschaften in Deutschland, Polen, Großbritannien, Südafrika, China und Russland sowie weltweite Handelsvertretungen. Die von SMT Scharf entwickelten Bahnen zeichnen sich vor allem durch leistungsstarke Motoren, große erreichbare Transportleistungen sowie geringe Betriebs- und Wartungskosten aus. Mehr als 80 % der Umsätze erzielt SMT Scharf in den wachsenden Auslandsmärkten, wie beispielsweise Russland, China und Südafrika. Das Ersatzteil- und Reparaturgeschäft trägt rund 40 % zum Umsatz bei. Der Markt für die gesamte untertägige Transporttechnik umfasst nach Unternehmensschätzungen 5 Mrd. bis 7 Mrd. € pro Jahr. Die SMT Scharf AG ist seit dem 11. April 2007 im Prime Standard (Regulierter Markt) der Frankfurter Wertpapierbörse notiert.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.