Königreich Bahrain erhält Stahlkomplex zur Herstellung von Stahlträgern und Profilen von SMS Meer und SMS Concast

(PresseBox) (Düsseldorf, ) SMS Meer, Deutschland, und SMS Concast, Schweiz, haben von der United Steel Company ("SULB") Ende März einen Auftrag über Konstruktion und Lieferung einer schlüsselfertigen "Mini Mill"-Anlage für Träger und Profile aus dem Königreich Bahrain erhalten. Der integrierte Stahlkomplex in Hidd umfasst unter anderem einen 120 t Lichtbogenofen, einen Pfannenofen, eine Block und Vorprofilgießanlage sowie ein Schwerprofilwalzwerk. Das Projekt wird in Zusammenarbeit mit Samsung Engineering durchgeführt und 2012 abgeschlossen.

SMS Concast liefert ein Stahlwerk nach dem neuesten Stand der Technik mit einer jährlichen Kapazität von 850.000 t. Es umfasst einen 120 t Hochleistungslichtbogenofen für die Zuführung von direkt reduziertem Eisen, einen Pfannenofen und eine Dreistrang-Gießmaschine für verschiedene endabmessungsnahe Blöcke und Vorprofile. Die Lieferung beinhaltet auch das Materialtransportsystem und ein leistungsfähiges Entstaubungssystem.

SMS Concast ist Pioneer im Stranggießen und hat dazu die Technologie des Vorprofilgießens auf dem Markt eingeführt, die bei diesem Projekt ebenfalls angewendet wird.

Die Statikarbeiten und die Montage sowie die Einrichtungen zur Anbindung werden von Samsung Engineering geliefert und koordiniert.

SMS Meer liefert ein hochmodernes Schwerprofilwalzwerk einschließlich Walzgerüste mit hydraulischer Walzenanstellung und zweifach unterstützter hydraulischer Rollenrichtmaschine. Das Walzwerk hat eine Ausgangskapazität von jährlich 600.000 t und ist hinsichtlich Produktpalette und Abmessungen sehr flexibel. Die gesamte Linie ist für einen schnellen Programmwechsel innerhalb von 20 Minuten geeignet.

SMS Meer ist Weltmarktführer für Bau und Entwicklung industrieller Anlagen zur Verarbeitung von Stahl und NE-Metallen. Der Weltmarktanteil liegt bei 40 Prozent.

Zusammen mit der bestehenden Pelletieranlage von Foulath in Hidd, die weiter ausgebaut wird, und einer bei Kobe/Midrex in Auftrag gegebenen Anlage für direkt reduziertes Eisen, wird SULB einen Gesamtstahlkomplex vom Pelletieren bis zum fertig gewalzten Produkt betreiben. Diese Aufstellung erlaubt eine sehr leistungsfähige Produktion bei niedrigen Betriebskosten.

SULB schafft mit dieser Investition 1.000 neue Arbeitsplätze im Königreich Bahrain. Insgesamt hat das Projekt ein Auftragsvolumen von 1,2 Milliarden Euro. SULB plant, mit der Anlage rund 15 Prozent der derzeitigen Importe von Stahlträgern und Profilen des gesamten Nahen Ostens selber herzustellen.

Dr. Joachim Schönbeck, Vorsitzender und Geschäftsführer von SMS Meer: "Wir fühlen uns geehrt, von SULB und seinen Aktionären Foulath und Yamato Kogyo, für dieses wichtige Projekt ausgewählt worden zu sein. Zusammen mit unserer Schwestergesellschaft SMS Concast liefern wir unserem Kunden ein echtes Referenzprojekt. Mit den bestehenden Pelletieranlagen wird dies einer der leistungsfähigsten Produktionsstandorte in der ganzen Golfstaatenregion sein."

Jacques F. Zuber, Vorsitzender und Geschäftsführer von SMS Concast, fügte hinzu: "Als Pionier und führender Lieferant von Stranggießtechnologie, freut sich SMS Concast über die Gelegenheit, die neueste Schmelz- und Gießtechnologie für dieses hervorragende Projekt zu liefern. Die Vergabe des Auftrags ist für uns eine wichtige Anerkennung unserer Kompetenz auf einem der Schlüsselmärkte unserer Branche."

SMS group GmbH

SMS Meer GmbH und SMS Concast sind Unternehmen der SMS group, die unter dem Dach der Holding SMS GmbH eine Gruppe von international tätigen Unternehmen des Anlagen- und Maschinenbaus für die Stahl- und NE-Metallindustrie. Sie besteht aus den beiden Unternehmensbereichen SMS Siemag und SMS Meer. Im Jahr 2009 erwirtschafteten weltweit rund 9.000 Mitarbeiter über 3,8 Mrd. EUR Umsatz.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.