SMA präsentiert Großdisplay zur publikumswirksamen Darstellung der PV-Anlagendaten

Sunny Matrix als abschließendes Produkt-Highlight unter dem Motto "12 Monate - 12 Innovationen"

(PresseBox) (Niestetal, ) Mit der Sunny Matrix präsentiert die SMA Technologie AG im Rahmen ihrer Innovationskampagne 2005 die letzte von insgesamt 12 Produktneuheiten. Dieses wetterfeste Großdisplay dient vor allem zur publikumswirksamen Darstellung von Leistung, Ertrag und Menge der CO2-Einsparung einer Solarstromanlage. Per Ethernet-Schnittstelle mit dem Datenlogger Sunny WebBox verbunden, erhält die Sunny Matrix kontinuierlich alle erforderlichen Daten, um durch einen integrierten Rechner die genannten Werte zu ermitteln.

"Wie eine Photovoltaik-Anlage arbeitet, sieht man nicht. Und wie viel Strom sie gerade erzeugt, bleibt dem Betrachter ebenso verborgen. Um die Leistungsfähigkeit einer Solarstromanlage sichtbar zu machen, bedarf es technischer Hilfsmittel," erklärt Wolfgang Weber, Abteilungsleiter Solare Datentechnik bei SMA. "Mit der Sunny Matrix geben wir die Möglichkeit, die Eigenwerbung mit einem äußerst positiven Image zu verknüpfen, nämlich mit einem erfolgreichen Engagement für die Umwelt."

Mit einer Grundfläche von bis zu 800 x 1000 cm (Sonderformate sind realisierbar) und bis zu vier Displays (Höhe 51 mm) bietet diese Großanzeige hervorragende Möglichkeiten für frei editierbare Texte in beinahe jeder Landessprache. Somit ist die Sunny Matrix nicht nur ein technisches Anzeigegerät, sondern ein attraktiver Werbeträger für vielfältige Einsatzzwecke - sei es für öffentliche Einrichtungen, Firmengebäude, Sportstätten oder Photovoltaik-Großanlagen. Dabei sorgt eine Tag- / Nachtautomatik dafür, dass auch bei Dunkelheit interessante Informationen übermittelt werden können.

Zusätzliche Gestaltungsmöglichkeiten ergeben sich durch den Einsatz einer Dia-Show als abwechselungsreichen Präsentationshintergrund, die sekundengenaue Uhrzeit per Funk oder die Außentemperatur-Anzeige mittels eines externen Sensors.

Die Sunny Matrix hat ein robustes Metallgehäuse, ist langlebig, wartungsfrei und einfach zu handhaben: Die Anzeige kann durch einen integrierten Webserver via Internet von jedem Ort der Welt mit PC konfiguriert werden. Damit ist die Sunny Matrix eine ideale Ergänzung in einer ganzen Reihe von innovativen Geräten zur Anlagenüberwachung und bestätigt einmal mehr die führende Rolle der SMA Technologie AG in der Entwicklung und Herstellung systemtechnischer Komponenten für Solarstromanlagen.

SMA Solar Technology AG

Die SMA Technologie AG wurde 1981 von den drei heutigen Vorstandsmitgliedern Günther Cramer, Peter Drews und Reiner Wettlaufer gegründet. Das weltweit agierende Unternehmen mit einem Gesamtumsatz von rund 172 Mio. Euro (2005) und mehr als 1.000 Beschäftigten umfasst neben dem Geschäftsbereich Solartechnik die Produktbereiche Communications & Control, Innovative Energiesysteme und Bahntechnik. SMA, mit Vertrieb und Produktion in Niestetal, führt Tochtergesellschaften sowie Vertriebsbüros in den USA, Spanien, Italien, VR China und Südkorea.

Solartechnik Als Technologieführer im Markt für Solartechnik vertreibt SMA Wechselrichter der Produktfamilie „Sunny Boy“. Die Wechselrichter, von der Stiftung Warentest in 2006 erneut zum Testsieger gekürt, wandeln den durch Sonnenenergie erzeugten Gleichstrom in netzüblichen Wechselstrom um und sind unverzichtbarer Bestandteil jeder Solaranlage. Mit der innovativen String-Technologie, dem Multi-String-Konzept, der H5-Topologie, dem integrierten DC-Lasttrenner ESS u.v.m. entwickelte sich SMA vom Pionier der Solar-Systemtechnik zum Trendsetter einer Branche, die zu den großen technologischen Wachstumsmärkten gehört. Ergänzt werden die Wechselrichter-Produktserien durch moderne Kommunikationstechnologien, die eine lückenlose Anlagenüberwachung und die Präsentation der Erträge und der CO2-Ersparnis ermöglichen. Darüber hinaus hat SMA mit dem Batteriewechselrichter Sunny Island und der AC-Kopplung einen vollkommen neuen Standard in punkto Flexibilität beim Aufbau von Inselstromnetzen zur elektrischen Energieversorgung netzferner Gebiete definiert.

Unternehmenskultur Mit der Gründung des Unternehmens hat SMA sich auf eine kooperative Unternehmensführung festgelegt. Das heißt: Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter werden in alle Informations- und Entscheidungsprozesse einbezogen. Auf der Basis offener Kommunikation sind Information und Transparenz eine der wichtigsten Gründe für die hohe Arbeitszufriedenheit. Eine Gewinnbeteiligung und die Möglichkeit als Aktionär Anteile am Unternehmenskapital zu erwerben, fördern das Streben nach Innovationen, die neue Maßstäbe setzen. Dabei vertraut SMA erfolgreich auf die Motivation ihrer Belegschaft zur Veränderung und Weiterbildung. Sie sind Grundlage für Flexibilität und Sicherheit im Umgang mit den zukünftigen Herausforderungen. Mit dieser innovativen Unternehmenskultur gehört SMA 2006 zu den besten fünf Arbeitgebern Europas (Great Place to Work Europe, 2006).

www.SMA.de www.SMA-America.com www.SMAcomputers.com www.SMA-China.com www.WSMA.com.cn www.SMA-Italia.com www.SMA-Iberica.com

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.