SEAL PAC von SKYLOTEC - jetzt mit längeren Wartungsintervallen

(PresseBox) (Neuwied, ) SEAL PAC - was ist das?

Rettungsgeräte müssen jährlich geprüft werden - auch ungenutzte Geräte, die für Notfälle bereit gehalten werden. Mit dem SEAL PAC von SKYLOTEC ist diese Kontrolle einfacher und kostengünstiger. Beim Seal Pac liegt das MILAN Rettungsgerät von SKYLOTEC in einer versiegelten Metallbox. Ein autorisierter Prüfer öffnet einmal im Jahr vor Ort die versiegelte Box und prüft den Feuchtigkeitsindikator der innenliegenden luftdichten Siegelfolie. Damit ist der einwandfreie Zustand der Verpackten Rettungsausrüstung sichergestellt. Gibt es keine Auffälligkeiten, markiert der Prüfer Monat und Jahr der nächsten Inspektion, unterschreibt und versiegelt die Metallbox mit einer neuen Plombe. Kosten- und Zeitersparnis bei kontrollierter Sicherheit sind daher die wesentlichen Vorteile des SEAL PACs.

Erst nach sechs Jahren stand bisher die große Revision an, bei der das SEAL PAC zum Hersteller geschickt werden und dort einer detaillierten Überprüfung unterzogen werden musste.

Jetzt neu: längere Wartungsintervalle!

Dank der langjährigen Erfahrung von SKYLOTEC mit dem SEAL PAC konnten nun die Wartungsintervalle verlängert werden. Die SEAL PACs müssen künftig nur noch alle zehn statt wie ursprünglich alle sechs Jahre neu versiegelt werden.

Wie kann absolute Zuverlässigkeit über zehn Jahre gewährleistet werden?

SKYLOTEC produziert bereits seit sechs Jahren SEAL PACs. Bei Produkttests mit Geräten, die über 6 Jahre hinweg in SEAL PACs an verschiedenen Einsatzorten gelagert wurden, ist man zu dem Schluss gekommen, dass der Zeitraum auf zehn Jahre ausgedehnt werden kann ohne Qualitätsverluste zu riskieren. Diese Neuerung basiert also auf Erfahrungswerten des Marktführers im Bereich der industriellen Höhensicherung.

Fazit:

Kosten werden beim SEAL PAC insofern gespart, da die Geräte nicht jährlich zur Revision eingeschickt werden müssen, sondern durch Ablesen der Anzeige überprüft werden können. Die kostenintensivere Revision ist nun erst nach zehn Jahren nötig. Um die Wartung der derzeitig auf dem Markt existierenden Seal Pacs für zehn Jahre zu dokumentieren, wird es zukünftig ein "Extension Kit" geben. Die neu produzierten Pacs sind bereits mit zusätzlichen Plomben und Aufklebern ausgestattet.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.