"Wir freuen uns auf Calgary!" - Deutsches Nationalteam fiebert Berufsweltmeisterschaft entgegen

40. WorldSkills vom 1. bis 7. September in Kanada / 23 deutsche Azubis gehen für Deutschland in 20 Berufen an den Start / SkillsGermany-Geschäftsführerin Elfi Klumpp: "Wir sind gut vorbereitet und haben beste Chancen"

(PresseBox) (Denkendorf, ) Besonderer Stolz und eine Riesenanspannung vereint dieser Tage Mechanikerin Marie-Luise Hörisch, Fräser Andreas Martin Seeburger, Möbelschreiner Matthias Eugler und Landschaftsgärtner Tobias Bohnert. Gemeinsam mit 19 weiteren Azubis wurden sie als Beste ihrer Berufsdisziplinen in die Nationalmannschaft berufen, die die deutschen Farben bei der 40. WorldSkills Berufsweltmeisterschaft in Calgary/Kanada vertreten wird. Vom 1. bis 7. September werden die deutschen Fachkräfte aus Industrie, Handwerk und Dienstleistungsbereich in 20 Berufswettbewerben antreten, sich mit jungen Leuten aus rund 50 Ländern um die begehrten Titel streiten. Zur diesjährigen WorldSkills in Calgary werden rund 1000 Mitbewerber erwartet, die in 49 Kategorien die Champions ermitteln.

"Das deutsche Team steht. Wir haben wirklich prima Leistungen bei den regionalen und nationalen Ausscheiden in den vergangenen Monaten gesehen und sind sicher: die besten Azubis ihrer Branche fahren mit guten Chancen nach Calgary", so Elfi Klumpp, Geschäftsführerin von SkillsGermany e.V. "Alle werden die verbleibenden sechs Wochen nutzen und ihre beruflichen Fertigkeiten auch mit Hilfe ihrer Ausbilder vor Ort noch mal vertiefen, um optimal vorbereitet ins Flugzeug zu steigen." Die WorldSkills sind das weltweit größte Ereignis der beruflichen Bildung und findet aller zwei Jahre statt. Neben dem Leistungsvergleich bietet die WM in Calgary wie auch ihre Vorgängerveranstaltungen den Teilnehmern viele Möglichkeiten, sich fachlich auszutauschen und mit Experten zu neuen Ausbildungs- und Techniktrends ins Gespräch zu kommen. "Das deutsche SkillsGermany-Team kann und wird beweisen, dass die duale Ausbildung als Flaggschiff unseres Wirtschafts- und Ausbildungssystems auch international einen vorderen Platz behauptet", ist sich Elfi Klumpp sicher. Auf Marie-Luise, Andreas Martin, Matthias und Tobias wartet zunächst ein Vorbereitungscamp und nach den Berufswettbewerben ein touristischer Abschluss - verdienter Lohn und Anerkennung für ausgezeichnete Ausbildungsergebnisse.

SkillsGermany e.V.

SkillsGermany - Förderinitiative für nationale und internationale Berufswettbewerbe vereint Engagement und Ideen von derzeit mehr als 45 Partnern - Unternehmen, Verbänden, Privatpersonen. Der 2006 gegründete Verband SkillsGermany fördert Spitzenleistung und schafft mit der Ausrichtung von nationalen und internationalen Berufswettbewerben eine geeignete Benchmarking Plattform für den zukünftigen beruflichen Erfolg junger Menschen. Neben dem Wettkampf um Medaillen und Ranglisten entwickeln sich wertvolle Impulse für die Berufsbildung, wirtschaftliche Kontakte werden aufgebaut und Trends für neue Entwicklungen erkannt. Die beruflichen Leistungswettbewerbe zeigen jungen Menschen frühzeitig Chancen auf, machen Lust auf Leistung und motivieren zu Bestleistungen in der Ausbildung. Angeführt von SkillsGermany bewirbt sich die Bundesrepublik Deutschland, das Bundesland Sachsen, die Stadt Leipzig und die Leipziger Messe für die Austragung der WorldSkills Berufsweltmeisterschaften 2013. Vorstandsvorsitzender von SkillsGermany e.V. ist Dr. Theodor Niehaus, Geschäftsführer der Festo Didactic GmbH & Co. KG; Elfi Klumpp leitet SkillsGermany als Geschäftsführerin.

Diese Pressemitteilungen könnten Sie auch interessieren

News abonnieren

Mit dem Aboservice der PresseBox, erhalten Sie tagesaktuell und zu einer gewünschten Zeit, relevante Presseinformationen aus Themengebieten, die für Sie interessant sind. Für die Zusendung der gewünschten Pressemeldungen, geben Sie bitte Ihre E-Mail-Adresse ein.

Es ist ein Fehler aufgetreten!

Vielen Dank! Sie erhalten in Kürze eine Bestätigungsemail.


Ich möchte die kostenlose Pressemail abonnieren und habe die Bedingungen hierzu gelesen und akzeptiert.